Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
andymain67
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2006 14:58
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon andymain67 » 08.05.2006 16:49 Uhr

Habe von einem Energiespargerät erfahren, das die Taktung der Brennereinsätze bei Öl - und Gasheizungen reduziert. Dadurch werden wohl Brennstoff um bis zu 30%, CO ² Ausstoß um 60% und Anzahl der Brennerstarts um bis zu 50 % reduziert.

Wer hat damit schon Erfahrungen gesammelt ? Gibt es Erkenntnisse darüber? Wäre ja der Hammer .. und eigentlich günstig 695 € für ein normales Einfamilienhaus - und das bei den in diesem Jahr explodierenden Energiekosten ...

Freue mich über eure Nachricht...

machtnix

Beitragvon machtnix » 08.05.2006 19:26 Uhr

habe ich dir im anderen Beitrag schon geschrieben,Finger weg von so einem Blödsinn.
Heizungsoptimierung kann jeder Kunde (Verbraucher) selbst mitmachen wenn er sich mit der Materie etwas auseinander setzt.
Sehr gutes Beispiel hier:www.heizungsoptimierung.de.vu
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 21.07.2006 15:16 Uhr

Hallo!

Das Vorgenannte kann ich nur bestätigen. Die heutige Regelungstechnik ist weitestgehend ausgereift.
Energieeinsparungen sind vielfach in der Infrastruktur möglich, durch fachgerechtes Dämmen an allen warmwasserführenden Leitungen bis zu den Verbrauchsstellen. Dies wird häufig bei der Ausführung vernachlässigt.

Weiteres unter
www.energie-effizientes-haus.de/html/infothek.html


Gruß

Thomas Heufers
Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 24.11.2006 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
dafuchs
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2006 09:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dafuchs » 15.08.2006 09:08 Uhr

Und wo genau wird bei den Links jetzt die Frage beantwortet?
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 15.08.2006 10:10 Uhr

@dafuchs,
dann schaust du dir die Seite www.heizungoptimierung.de.vu noch einmal ganz genau an.

Ein Gerät zwischenbauen um 30% Brennstoff einzusparen?
Her damit und ich baue es bei jedem Kunden ein.Schwachsinn.

Ach ja,und wenn du mehr weißt,als ich,immer nur raus mit den Info's,will gerne dazulernen.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 20.08.2006 20:48 Uhr

Ein Link wäre schön um zu wissen für wie Dumm solch ein "Hersteller" die Hausbesitzter hält.

Eine solches Optimierungspotenzial wäre theoretisch nur bei sehr alten Heizungen vorhanden. Moderne Heizungen (ob nun Öl, Gas oder Holz) arbeiten mit Wirkungsgraden nahe dem Theoretischen Maximum. Die Einsparpotentiale für Einfamilienhäuser liegen dann im Bereich der Faßadendämmung und neuer Fenster.



Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Energiespargerät für Öl- und Gaskesselheizungen