Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Brunhilde Wiese
Beiträge: 1
Registriert: 07.05.2006 10:51
Wohnort: 53844 Troisdorf
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Brunhilde Wiese » 07.05.2006 12:21 Uhr

Hallo zusammen,
haben seit einigen Tagen ein Problem mit Gastherme. Seitdem sie bei dem Wetter nur für warmes Wasser benötigt wird und dadurch nicht sooft anspringt riecht es übelst nach Abgasen oder ähnlichem.
Weiß jemand woran dies liegen kann.
Für eure Anworten bedanke ich mich im vorraus.

Liebe Grüße
B. Wiese

machtnix

Beitragvon machtnix » 07.05.2006 18:31 Uhr

Sofort eine Fachfirma kommen lassen.Die soll eine richtige Wartung durchführen.
Die soll auch mal nach dem Abgassensor schauen,wenn Abgase austreten geht die Anlage normalerweise auf Störung.
Wenn nicht,kann es sein das Kohlenmonoxid austritt und du bist tot.
Hast du vielleicht die Zuluftöffnungen verschlossen weil es irgendwo zieht?

Mehr dazu hier:

Schüler (13) stirbt an Kohlenmonoxid

Tragischer Unfalltod: Staatsanwaltschaft ermittelt


(hpm) Auf äußerst tragische Weise ums Leben gekommen ist ein 13-jähriger Schüler aus Höhscheid. Der Junge starb beim Baden in der elterlichen Wohnung an einer Kohlenmonoxidvergiftung, vermutlich hervorgerufen durch eine defekte Gastherme. Dies bestätigte jetzt ein Polizeisprecher.

Der Unfall passierte bereits am Sonntag vor acht Tagen. Der 13-Jährige hatte sich nachmittags mit dem Hinweis, er nehme jetzt ein Bad, zurückgezogen. Als er dann nach einiger Zeit nicht aus dem Badezimmer kam, schauten Familienangehörige nach und fanden den Jungen regungslos im Bad. Ein alarmierter Notarzt versuchte zwar noch, den Jungen zu reanimieren, doch im Krankenhaus konnte man nur noch den Tod des Schülers feststellen. Eine Obduktion des Jungen bestätigte dann: Der 13-Jährige war an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben.

In dem Bad der Wohnung befand sich eine Gastherme, die laut Polizei-Angaben einen Wasserboiler und eine Heizung bediente. Die Gastherme ist sichergestellt und wird derzeit im Landeskriminalamt untersucht. Wieso es in dem Bad zur Bildung des tödlichen Kohlenmonoxids kam, das bei der Verbrennung von organischen Stoffen entsteht, und ob ein Bedienungs-, Wartungs- oder sogar Produktfehler vorliegt, steht noch nicht fest. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal hat die Ermittlungen übernommen.

07.02.06


------------------------------------------

Unfalltod: Gastherme ist in Ordnung





(hpm) Nach wie vor ungeklärt ist, warum ein 13-Jähriger aus Höhscheid am letzten Januar-Sonntag in der elterlichen Wohnung an Kohlenmonoxidvergiftung starb. "Die Gastherme aus der Wohnung weist keinen Defekt auf", fasste gestern Polizeisprecher Gustav Heyer das Ergebnis von Untersuchungen der Therme im Landeskriminalamt Düsseldorf sowie durch ein Essener Gutachterbüro zusammen. Der 13-Jährige hatte sich nachmittags mit dem Hinweis, er nehme jetzt ein Bad, zurückgezogen. Kurze Zeit später wurde er leblos in dem Raum gefunden. Im konnte nicht mehr geholfen werden. Die Obduktion ergab: Vergiftung durch Kohlenmonoxid. In dem Bad befand sich eine Gastherme, die Wasserboiler und Heizung speiste. Der Polizeisprecher: "Die Ermittlungen laufen weiter." Dazu zählten auch Untersuchungen zu den Lüftungsverhältnissen im Badezimmer und ob ein Bedienungsfehler in Frage komme.

21.02.06




PS: die Untersuchungen haben ergeben das Gerät war ok.
Es wurde jedoch die Zuluftöffnung nach Außen zutapeziert.
Todesursache "fallende CO-Gase wegen nichtvorhandenem Kaminzug" trotz Abgassensor ! CO tritt in diesen Fällen unterhalb der Brennkammer aus !
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 29.01.2010 09:38 Uhr

Kommentar von "korki" erstellt am 29.01.2010,09:38
Thema: Sonstiges(Sonstige Frage)

wir haben ständig probleme mit unserer gastherme...
wir haben angeblich einen verbrauch von 28600kWh bei einer wohnung von 85qm und drei personen.....jetzt riecht es hier wie auf einer tankstelle natürlich hab ich sämtliche leute angerufen bescheid gesagt aber heute drei tae später kommt dann mal jemand wenn sie dann kommen ich habe zwei kleine kinder und echt angst der schornsteinfeger sagt abgase sind es nicht....aber es stinkt doch mensch wir sind alle krank ausser mein mann weil der immer auf arbeit ist ich bin ehrlich am überlegen für ein paar tage mit den kindern zu meiner mutter zu gehen...
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=527' target='_blank'>Mail an korki</a>

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Problem mit Gastherme