Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Sonja

Beitragvon Sonja » 31.08.2005 16:48 Uhr

Hallo,

ich möchte demnächst mit Nibe eine Erdwärmeheizung mit Flächenkollektoren einsetzen. Dort wurde mir emfpohlen den Typ Fighter 1210 zu nehmen, denn bei meiner DHH 116 qm Wfl. ohne Keller würde Nibe eine seriöse Heizleistung bei "nur 70 qm Absorbermatten" gewährleisten. Die anderen Hersteller werben immer mit dem doppelten, d.h. ab 200 qm Absorbermatten. Hat jemand schon Erfahrung mit NIBE ????
Wäre dankbar für jeden Tip.
Gruß
Sonja

Quehl

Beitragvon Quehl » 31.08.2005 16:48 Uhr

» Hallo,
»
» ich möchte demnächst mit Nibe eine Erdwärmeheizung mit Flächenkollektoren
» einsetzen. Dort wurde mir emfpohlen den Typ Fighter 1210 zu nehmen, denn
» bei meiner DHH 116 qm Wfl. ohne Keller würde Nibe eine seriöse
» Heizleistung bei "nur 70 qm Absorbermatten" gewährleisten. Die anderen
» Hersteller werben immer mit dem doppelten, d.h. ab 200 qm Absorbermatten.
» Hat jemand schon Erfahrung mit NIBE ????
» Wäre dankbar für jeden Tip.
» Gruß
» Sonja

frag die mal, welche Soleeingangstemperatur bei 70m² Kollektorfläche entsteht und was die bei dieser Temperatur für einen Wirkungsgrad haben. Es kommt natürlich auch darauf an, wie gut die Dämmung ist, was für ein Wärmebedarf und wie die WP auf diesen Wärmebedarf abgestimmt ist.
Was ich nicht weiß, ist, wie das Nachbarhaus in der Wärmebedarfsrechnung berücksichtigt wird. Wenn der Nachbar nicht heizt und dieses wurde in der Berechnung vorausgesetzt, dann wird es kalt.

mfg
Quehl
Sonja

Beitragvon Sonja » 31.08.2005 16:48 Uhr

» » Hallo,
» »
» » ich möchte demnächst mit Nibe eine Erdwärmeheizung mit
» Flächenkollektoren
» » einsetzen. Dort wurde mir emfpohlen den Typ Fighter 1210 zu nehmen,
» denn
» » bei meiner DHH 116 qm Wfl. ohne Keller würde Nibe eine seriöse
» » Heizleistung bei "nur 70 qm Absorbermatten" gewährleisten. Die anderen
» » Hersteller werben immer mit dem doppelten, d.h. ab 200 qm
» Absorbermatten.
» » Hat jemand schon Erfahrung mit NIBE ????
» » Wäre dankbar für jeden Tip.
» » Gruß
» » Sonja
»
» frag die mal, welche Soleeingangstemperatur bei 70m² Kollektorfläche
» entsteht und was die bei dieser Temperatur für einen Wirkungsgrad haben.
» Es kommt natürlich auch darauf an, wie gut die Dämmung ist, was für ein
» Wärmebedarf und wie die WP auf diesen Wärmebedarf abgestimmt ist.
» Was ich nicht weiß, ist, wie das Nachbarhaus in der Wärmebedarfsrechnung
» berücksichtigt wird. Wenn der Nachbar nicht heizt und dieses wurde in der
» Berechnung vorausgesetzt, dann wird es kalt.
»
» mfg
» Quehl
sonja

Beitragvon sonja » 31.08.2005 16:48 Uhr

»» »
» » frag die mal, welche Soleeingangstemperatur bei 70m² Kollektorfläche
» » entsteht und was die bei dieser Temperatur für einen Wirkungsgrad
» haben.
» » Es kommt natürlich auch darauf an, wie gut die Dämmung ist, was für ein
» » Wärmebedarf und wie die WP auf diesen Wärmebedarf abgestimmt ist.
» » Was ich nicht weiß, ist, wie das Nachbarhaus in der
» Wärmebedarfsrechnung
» » berücksichtigt wird. Wenn der Nachbar nicht heizt und dieses wurde in
» der
» » Berechnung vorausgesetzt, dann wird es kalt.
» »
» » mfg
» » Quehl

... nach der Soleeingangstemperatur werde ich fragen, danke schon mal ... Meine DHH-Nachbarn heizen soviel ich weiß ganz normal mit Gasheizung. Spielt denn das eine Rolle, denn die DHH sind ja eigentlich zwei seperate Häuser??

Vielen Dank für eine Antwort
Gruß

Sonja
Quehl

Beitragvon Quehl » 31.08.2005 16:48 Uhr

» Meine DHH-Nachbarn heizen soviel ich weiß ganz normal mit Gasheizung.
» Spielt denn das eine Rolle, denn die DHH sind ja eigentlich zwei seperate
» Häuser??
»
» Vielen Dank für eine Antwort
» Gruß
»
» Sonja

Die beiden Haushälften sind durch eine Wand getrennt. Durch diese Wand kommt nicht die Außentemperatur, sondern die Temperatur des Nachbarn. Wenn der also auf 20° heizt und Du heizt auch bis 20°, dann geht durch diese Wand keine Wärme durch. Wenn Dein Nachbar aber nicht heizt, dann sind da vielleicht 10° und durch die Wand geht Wärme verloren, die Du durch Deine Heizung ersetzen mußt, wenn Du wieder 20° haben willst. Bei Öl und Gasheizungen fällt das nicht weiter auf, weil die immer überdimensioniert sind. Wie das nun vom Heizungsplaner berechnet wurde, weiß ich nicht. Da solltest Du mal den Heizungsplaner fragen. Und auch gleich, wie groß der Wärmebedarf ist.

mfg
Quehl
Somja

Beitragvon Somja » 31.08.2005 16:48 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die Infos,
ich werde mich auf jeden Fall mal mit dem Heizungsfachmann zusammensetzen und auch die oben genannten Fragen stellen.

Erstmal herzlichen Dank.

MfG, Sonja

betrachter

Beitragvon betrachter » 31.08.2005 16:48 Uhr

Hallo Sonja

auch Niebe kann die Physik nicht verbiegen. Man graucht in der Regel mindestens die doppelte Fläche der Erdwärmeanlage wenn du nicht elektrisch zuheizen möchtest.
Zur Info wenn die mehrere Hersteller ein Angebot über eine Erdwärmepumpe gemacht haben dann solltst du auf das Publikum als Joker zurückgreifen und drauf hören.
Hast du allerdinks noch eine kontrollierte Lüftung in deiner WP die 30% Wärmebedarf Von deinem Gebäude kompensiert kann es klappen.


Gruß aus Köln
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 01.02.2010 22:01 Uhr

Kommentar von "Hilmar Schröder" erstellt am 30.01.2010,17:32
Thema: Sonstiges(Erfahrung mit einem Produkt)

Frage ? Wer hat Erfahrung mit der Firma -HAUTEC-(Energienzaun )
möchte gerne von Öl fort und eine Wärmepumpe einsetzen.Was muß man für Einfamielien-Haus mit 150pm anlegen ( Heizkörper ) Danke Gruß HILMAR
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=534' target='_blank'>Mail an Hilmar Schröder</a>

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nibe Fighter 1210 Wärmepumpe