Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Manfred

Beitragvon Manfred » 12.03.2006 18:59 Uhr

Hallo,

Wir haben im Moment eien Ölheizung im Keller und möchten ein paar veränderungen vornehemn:
1) Umrüstung auf Pelletheizung
2) Kaminofen im Wohnzimmer
3) Kollektoren zur Brauchwassererwärmung auf dem Dach

Kann man die Palletheizung und den Kaminofen an dem gleichen Kamin anschließen. ImMomnet haben wir für dei Ölheizung nur einen Zug. Andernfalls müssetn wir je einen zweiten Zug bauen. Dann käme eigentlich nur ein Außenkamin in Frage. Kann man darin auch dei Rohrleitungen für dei Kollektoren velegen.

Wenn's geht wolten wir natürlich den außenkamin vermeiden...

Gruß aus Franken,

Manfred

SD

Beitragvon SD » 14.03.2006 18:12 Uhr

Hallo,

was hast Du denn für einen Wärmebedarf? Evtl. reicht ja auch ein wassergeführter Kaminofen + Solaranlage. So verbindest Du die Gemütlichkeit des Kaminofens mit dem Sparen von Heizkosten.
machtnix

Beitragvon machtnix » 14.03.2006 21:55 Uhr

Frage lieber mal den Kaminkehrer,der sollte das wissen.
Sollte schon möglich sein.
Wenn man dem Kaminofen einen Rauchgasthermostaten verpaßt und den an die regelung des Pelletskessel über einen potentialfreien Ausgang anschließt geht das.
Wenn dann der Kaminofen an ist,bekommt der Pelletskessel einen Kontakt und springt nicht an.
Das wäre allerdings nur sinnvoll wenn der Kaminofen mit einer Wassertasche ausgestattet ist,so das dieser auch den Pufferspeicher aufheizen kann.
Denn sonst ist nur der Kaminofen an,und die anderen Räume des Hauses kühlen aus,da ja der Pelletskessel nicht anspringt.

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Neuer Kamin oder nicht?