Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Fraggle

Beitragvon Fraggle » 07.03.2006 12:11 Uhr

Hallo!
Eine gute Freundin will ihr Haus erweiteren und ist sich nun nicht mehr sicher, was sie tun soll. Ihr Haus hat nach der Erweiterung 204 qm2 Wohnfläche. Sie will das Haus mit einem Holzscheitofen und, in der Übergangszeit, mit Solar heizen. Sie hat einen 800 Liter Speicher und ca. 16 qm2 Kollektorenfläche. Nun sagen ihr die einen Fachleute, das reicht aus, die anderen sind dagegen. Da ich ihr aber auch nicht weiterhelfen kann, hoffe ich auf Antwort durch euch!
Gruß

kasch
Aktivität: neu
Beiträge: 9
Registriert: 06.02.2006 13:24
Wohnort: Nähe Freising
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kasch » 11.03.2006 14:50 Uhr

Hallo Fraggle,
Du hast viel zu wenig Angaben gemacht, ohne die man keine Antwort geben kann. Zum Beispiel:
Wie groß ist der Wärmebedarf des Hauses (nach dem Umbau)?
Ist eine Niedertemperaturheizung im Einsatz?
Wenn ja, wie hoch ist die kalkulierte Vorlauftemperatur?
...

Generell scheint mir die Kollektorfläche ausreichend, die Größe des Pufferspeichers dagegen nicht. Der Pufferspeicher sollte so groß wie möglich (entsprechend räumlicher Möglichkeiten) gewählt sein.

Desweiteren sollte ausreichend Raum für Holz vorhanden sein. Hier habe ich keine Erfahrung, schätze aber, dass 5-10 Festmeter für eine Heizperiode ausreichend sind.

Gruss Karsten
machtnix

Beitragvon machtnix » 11.03.2006 16:23 Uhr

Was ist das denn für Forum?

Habe dem fragesteller eine kompetente Antwort gegeben und nun ist diese gelöscht?
War es vielleicht nicht das was die redaktion oder Fragesteller hören wollten?
machtnix

Beitragvon machtnix » 11.03.2006 16:29 Uhr

Schreibfehler dürfen selbstverständlich behalten werden.
Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 11.03.2006 17:21 Uhr

Hallo Fraggle,

ich vermute, die Fachleute, die zu einer Solarwärmeanlage raten, diese auch verkaufen wollen.
Solarthermische Anlagen zur Heizungsunterstützung rechnen sich in aller Regel für Einfamilienhäuser nicht.
Solarthermische Anlagen tragen über den Daumen vielleicht in einer Größenordnung von um 10-20% Einsparung bei der Heizungsunterstützung bei. Die Kosten der Anlage kommen durch die Eisparung auch bei höheren Heizölpreisen nicht mehr herein.

Mfg
Heinz
machtnix

Beitragvon machtnix » 11.03.2006 17:33 Uhr

Ja Heinz,wenn man keine Ahnung von der Sache hat,sollte man am besten gar nix sagen.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Nochmal zum Verständnis:

Der Holzkessel muß groß genug sein und der Pufferspeicher natürlich auch.
Ich nehme immer 100 Liter für 1kW Heizleistung,vorrausgesetzt es ist genügend Platz vorhanden.
Also 20kW mit 2000 Liter Puffer.
Wenn es denn weniger sind oder der Holzkessel ist nur ein Kaminofen oder ein 15kW Beistellkessel,dann wird's verdammt eng.Dann muß man nämlich zwei bis dreimal pro Tag anheizen oder nachlegen.

Dann bitte nochmal die Warmwasserbereitung berücksichtigen.
Wie wird diese bisher gemacht?Kombispeicher?
Wenn der Holzkessel kalt ist und keine Sonne scheint dann schaut es schlecht aus mit dem warmen Wasser.

Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 11.03.2006 17:56 Uhr

Hallo machtnix,

kann man bei 16 m² Solarkollektor mit 350 KWh/m² Energieertrag rechnen?
Sind Kosten einer 16 m² Anlage von 13.000 € realistisch?
Legen wir uns zur Berechnung auf einen Preis von 65 ct/l Heizöläquivalent fest?

Bitte andere Vorschläge, falls bekannt.

Mfg
Heinz
machtnix

Beitragvon machtnix » 11.03.2006 18:28 Uhr

Wir befinden uns in einem Land indem man einfach alles schlechtredet,ich hasse solche Leute.

Wo steht was von 13000,00€?Bitte auf die Frage oben konzentrieren.
Der Fragesteller will eine Lösung und keine Grundsatzdiskussion.
Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 11.03.2006 18:35 Uhr

Hallo machtnix,

der Fragesteller will eine Antwort und er will Zahlen. Sagen Sie doch mit welchen Kosten zur rechnen ist, damit man überschlägig rechnen kann.
Also was kosten 16 m² Kollektoren? Welche Leistung erbringen sie?
Grundsatzdiskussion betreiben bisher Sie, indem Sie keine Richtwerte nennen, sondern nur sagen was gut ist, ohne es zu belegen.
Sie sind der Fachmann.

Mfg
Heinz
machtnix

Beitragvon machtnix » 11.03.2006 19:04 Uhr

Also machen Sie bitte einen Lösungsvorschlag für den Fragesteller,bisher habe ich noch nichts gehört.
Vorhanden sind ein Holzofen,wie groß wissen wir nicht,und vorhanden sind 16m² Kollektorfläche und was für eine Speicher vorhanden ist und wie das Warmwasser bereitet wird,wissen wir auch nicht.

Also bitte Lösungsvorschlag.Danke.

Nächste

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kollektoren und Holzofen, reicht das?