Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Brennholz-Heizungen, Heizeinsätze, Kaminöfen, wasserführende Holzöfen
rittersmann
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2006 14:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rittersmann » 07.02.2006 18:08 Uhr

Wir haben einen offenen Kamin, den wir aber kaum nutzen.

Nun hat mir ein Bekannter eine Kaminkassette als Einsatz empfohlen. Hab einen Außendienstler von Thermonett da gehabt, der für einen Preis von 1.900,00 EUR eine Kassette (Marke = Stromboli) fix und fertig einbauen will. Er verspricht eine Leistung von 8 KW. Dies soll unser Wohnzimmer von 55 qm vollständig beheizen.

Der befragte Schornsteinfeger meint, das wäre nur eine Notlösung, besser wäre es den Kamin abzureißen und einen richtigen Kachelofen bzw. einen Kaminofen einzubauen.

Das bedeutet aber einen Unterschied bei den Kosten von rund 2.000 zu (Untergrenze) 12.000,00 für einen Kachelofen.

Wer kann mir was über die Kaminkassetten im Allgemeinen und über die Stromboli der Fa. Thermonett im Besonderen erzählen?

Danke

Günter

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 07.02.2006 20:14 Uhr

Hallo...

Es kommt immer darauf an, was du erreichen willst.

Wenn du nur den offenen Kamin schließen willst, sind die 1900 € sicher nicht verkehrt angelegt.

Fallst du vor hast dein Heizsystem zu unterstützen ist der Kachelofen für den Holzliebhaber die Lösung. Hier sollte aber ein Pufferspeicher eingebunden werden.

Alternativ kannst du deine Zentralheizung durch eine Pelletheizung ersetzen. Hier kannst du mind. 40% Heizkosten bezogen auf Heizöl einsparen. Was das in deinem speziellen Fall kostet bzw. bringt, ergibt eine Wirtschaftlichkeitsberechnnug. Hier sind aber eine Vielzahl von Angaben nötig.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
rittersmann
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 07.02.2006 14:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon rittersmann » 08.02.2006 13:07 Uhr

Danke für die Antwort, aber Sie geht doch etwas an meiner Frage vorbei:

Wer kann mir was über die Kaminkassetten im Allgemeinen und über die Stromboli der Fa. Thermonett im Besonderen erzählen?

Ich suche nach einer einfachen, kostengünstigen Lösung, den vorhandenen Kamin zu nutzen, das auf dem Grundstück rumliegende Holz zu verbrennen, damit die Heizung zu entlasten und in der Übergangszeit vielleicht völlig auschalten zu können.

Das ein Kachelofen besser ist, steht ja wohl außer Zweifel. Und nach einer Pelletheizung hab ich schon mal gar nicht gefragt.
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 08.02.2006 13:20 Uhr

Das Forum lebt davon, das auch Dinge angesprochen werden, die nicht direkt gefragt worden sind!

Lass dir eine Referenzanlage zeigen. Den Betreiber dort kannst du dann Löcher in den Bauch frage.

Wie wird denn euer Warmwasser bereitet? Denn wenn die Heizung ausgeschaltet ist, wird wohl auch keine Brauchwasserbereitung statt finden.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
sake

Beitragvon sake » 08.02.2006 14:43 Uhr

hallo,
ich hatte das gleiche problem und habe mir eine kaminkassette von der firma spartherm einbauen lassen. ich habe auch am anfang nicht so richtig glauben können das das wirklich was bringt. im nachhinein bin ich schon begeistert. wir haben ein 90qm wohnzimmer und erreichen mit dem ding 22 grad.
die investition hat sich nun wirklich gelohnt ;)

viele grüsse
sascha
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 08.02.2006 15:08 Uhr

Na das wird ja langsam richtig wie bei Oma ...

Das Bild sieht nach einer Reise in die Vergangenheit aus ;-)

Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Kilroy

Beitragvon Kilroy » 12.03.2006 11:59 Uhr

Hi, ich habe einen Stromboli (zwar nicht von Thermonett ist aber egal).
Das Teil ist super, speziell aus der Kosten/Nutzen-Sicht. Von Notlösung keine Spur. Klar wäre ein großer Kachel/Kaminofen besser, weil der idR rundherum die Wärme abstrahl im Gegensatz zu einer Kassette, die nur nach vorne die Wärme abstrahlen kann. Aber durch die Luftführungen (unten kalt rein, oben warm raus), die Strahungswärme des Glases und die Möglichkeit, die Luftzufuhr zu regeln, ergibt sich ein guter Wirkungsgrad. Speziell gegenüber dem ehemaligen offenen Kamin, wo die Wärme einfach immer ab durch den Kamin ist. Da fühlte man sich von vorne warm und am Rücken war man kalt.

Von daher mein Tipp: nehmen sie die 2000EUR in die Hand und freuen sich über einen guten und schnellen erfolg ohne irgendeinen nennenserten Umbau mit Dreck etc.


Grüße
Kilroy




rittersmann hat geschrieben:Wir haben einen offenen Kamin, den wir aber kaum nutzen.

Nun hat mir ein Bekannter eine Kaminkassette als Einsatz empfohlen. Hab einen Außendienstler von Thermonett da gehabt, der für einen Preis von 1.900,00 EUR eine Kassette (Marke = Stromboli) fix und fertig einbauen will. Er verspricht eine Leistung von 8 KW. Dies soll unser Wohnzimmer von 55 qm vollständig beheizen.

Der befragte Schornsteinfeger meint, das wäre nur eine Notlösung, besser wäre es den Kamin abzureißen und einen richtigen Kachelofen bzw. einen Kaminofen einzubauen.

Das bedeutet aber einen Unterschied bei den Kosten von rund 2.000 zu (Untergrenze) 12.000,00 für einen Kachelofen.

Wer kann mir was über die Kaminkassetten im Allgemeinen und über die Stromboli der Fa. Thermonett im Besonderen erzählen?

Danke

Günter

oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 23.07.2010 21:23 Uhr

Kommentar von "Player" erstellt am 23.07.2010,21:48
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

@ oakgast
interessantes Posting. Welche Reparaturen fallen denn bei dieser Kassette an? Was kann da außer vielleicht bei der Türe nur kaputt gehen?
Hat jemand Erfahrungen mit einer PYRODOMO Kassette?
DANKE
volldieahnung
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2013 23:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Bauwirtschaft allgemein
Land: Deutschland

Beitragvon volldieahnung » 07.11.2013 00:05 Uhr

unser schornsteinfegermeister hatte uns freundlicherweise die firma kaminverglasung.de empfohlem weil die kamineinsätze der unterschiedlichsten hersteller anbieten sodaß man qualitativ und preislich dank einer sehr guten beratung eine perfekte auswahl treffen konnte.
unser heizeinsatz funktioniert seit über 7 jahren perfekt, bei den nachbarn denen wir diese firma weiterempfohlen haben klappte auch alles optimal.

Zurück zu Holzheizungen, Kamine, Holzöfen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kaminkassette für den offenen Kamin - Eine Alternative?