Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
fleupen

Beitragvon fleupen » 05.02.2006 21:25 Uhr

Hallo,

ich beabsichtige bei meinem Neubau die Heizung und Warmwasserbereitung über Erdwärme zu realisieren. Nun lese ich des öfteren von gross ausgelegten Warmwasserspeichern für die Heizung (ich beabsichtige komplett Fussbodenheizung) von bis zu 500 l. In den bisherigen Angeboten von Installateuren ist ein solcher Speicher nie mit aufgezählt. Die WPs haben dafür integrierte Warmwasserspeicher (163/67 l).

Meine Frage, braucht man einen solchen zusätzlichen Speicher? Wenn ja, welche Vorteile bringt dieser mit sich?

Danke und Gruß
Florian

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 05.02.2006 23:14 Uhr

Hallo...

Wenn von großen Speichern die Rede ist, geht es meist um Pufferspeicher. Dort sind das Feststoffheizungen oder Solaranlagen angeschlossen.

Die werden benötigt, wenn viel Energie erzeugt, aber nicht direkt abgenommen werden kann oder soll.

Für die reine Trinkwassererwärmung reichen rund 40-50 Liter pro Person.

D. h. :

Pufferspeicher Inhalt = Heizungswasser

Trinkwasserspeicher Inhalt = Trinkwasser
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
fleupen

Beitragvon fleupen » 06.02.2006 00:53 Uhr

Stephan Ostermann hat geschrieben:...

Die werden benötigt, wenn viel Energie erzeugt, aber nicht direkt abgenommen werden kann oder soll.

...


Hallo,

mit anderen Worten, bei reinem Heizen/Warmwassererzeugen bedarf es in der Regel keinen Pufferspeicher (abgesehen vom im Heizgerät intrgrierten Speicher von etwa 160 l für Heizung und 60 l für Warmwasser, oder umgekerhrt???)?

Danke und Gruß
Florian
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 06.02.2006 00:55 Uhr

So ungefähr...

Ein normales Gas-Brennwertgerät zum Beipiel mit einem 120 Liter Speicher reicht völlig aus. ...
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 06.02.2006 01:12 Uhr

Stephan Ostermann hat geschrieben:So ungefähr...

Ein normales Gas-Brennwertgerät zum Beipiel mit einem 120 Liter Speicher reicht völlig aus. ...


Hallo,

Gas-Brennwertgerät? Bei einer Erdwärmepumpe?

Gruß
Florian
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 06.02.2006 09:49 Uhr

Bei einer WP ist das etwas anders.

Eine WP sollte über ein Entkopplungsspeicher verfügen, dieser sollte nicht zu knapp bemessen sein. Das gilt dann, wenn eine Solaranlage mit angeschlossen werden soll.

Der WP-Planer kann dir da sicher die besten Infos geben.

Wenn es um Pellet mit Solar geht, helfe ich gerne weiter.

Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 06.02.2006 11:16 Uhr

Stephan Ostermann hat geschrieben:...

Der WP-Planer kann dir da sicher die besten Infos geben.

Wenn es um Pellet mit Solar geht, helfe ich gerne weiter.


Okay, danke!
iszmiruebel
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 82
Registriert: 12.11.2005 14:50
Wohnort: A-4101 Feldkirchen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon iszmiruebel » 06.02.2006 21:46 Uhr

@fleupen!

Betreibe 22 Winter eine WW-WP mit Pufferspeicher

siehe Anordnung des Heizsystems
siehe Beschreibung Pufferspeicher
siehe private Energie HP

Gruß Ernst
Mukkel
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 54
Registriert: 29.12.2005 10:30
Wohnort: Grossenheidorn bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Mukkel » 13.02.2006 22:47 Uhr

Yepp,

dem kann ich nur zustimen, möchte nicht darauf verzichten bei mir überbrücke ich z.B. mit dem Pufferspeicher die HT Zeiten des EVU´s. Brauchwasserspeicher 850l, Trinkwasser 220l(4-Personen, 100qm FBHz) mit 15qm Solaranlage(Süd, 20° :evil: )


Gruss

Mukkel
Gast

Beitragvon Gast » 17.02.2006 23:12 Uhr

Hallo,

meist sind die Warmwsserspeicher bei WPs größer als bei den "normalen" Heizungen - das hat meist einen ganz einfachen Grund : Die Wärmetauscheroberfläche wird bei WPs größer ausgelegt als bei einer Öl/Gasheizung da das sog. delta t - d.h. die Temperatur der Wärmepumpe mit der man Warmes Wasser macht bei der Wärmepumpe geringer ist. Man versucht also mit geringeren Temperaturen Warmes Wasser zu machen um den Wirkungsgrad der WP in einem guten Wirkungsgradbereich zu fahren. und deswegen braucht man einen größeren Wärmetauscher. Da das Teilchen bis 4qm groß sein kann braucht man entsprechen Platz - deswegen der große Warmwasserspeicher. Nebeneffekt - die Pumpe hat längere Laufzeiten und mann kann auch ohne Problem zwei Wannen füllen :-)

Michael Streib

www.streib.de

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Gross ausgelegter Warmwasserspeicher notwendig?