Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Andreas

Beitragvon Andreas » 16.04.2006 13:43 Uhr

Hallo Heinz

Der Kredit läuft (über die KfW) 20 Jahre.
Habe mal meine Rechnung (Excel-sheet) beigefügt.

Bin gespannt auf die Feedbacks...
Dateianhänge
Vergleichsrechnung Pellet-Öl.xls
(37 KiB) 531-mal heruntergeladen

Gast

Beitragvon Gast » 17.04.2006 16:21 Uhr

Hallo Andreas,

Ihre Tabelle sieht schon mal gut aus. leider habe ich momentan wenig Zeit, deswegen noch ein paar Fragen zum Verständnis:

In den Spalten L-N steht die Gegenüberstellung über 20 Jahre? Wären also unter dem Strich dann eine Einsparung von 12.539,44 € gegenüber Gas/Öl?
Solarthermie rechnen Sie nur für WW?

Ich würde die Tabelle noch dahingehend verändern, dass Heizungsunterstützung berechnet wird, sowie zum Vergleich ohne Finanzierung.

Mfg
Heinz
Andreas-003

Beitragvon Andreas-003 » 17.04.2006 19:48 Uhr

Hallo Heinz,

habe das Excel-sheet noch etwas überarbeitet.
Die doppelt gerahmten Felder können überschrieben werden.

Wird keine Finanzierung benötigt, können unter dem Feld "Investkosten " die Monatswerte einfach auf 0 gesetzt werden.

Die Spalte "Stromeinsparung" gilt für den Fall, daß mit der neuen Heizung von dezentrale (elektrisch) auf zentrale WW-Bereitung mittels Öl/Gas/Pellet/usw.. umgestiegen wird.

PS habe unter neuem Namen gepostet, da der alte schon besetzt ist....
warte noch auf die Freischaltung...
Gast

Beitragvon Gast » 17.04.2006 19:51 Uhr

Sorry; upload scheint zu groß zu sein.
Werde ich nachreichen... :cry:
Andreas-003

Beitragvon Andreas-003 » 17.04.2006 21:28 Uhr

2.ter Versuch
Dateianhänge
Vergleichsrechnung Pellet-Öl-Variante-2.zip
(12.2 KiB) 326-mal heruntergeladen
Vergleichsrechnung Pellet-Öl-Variante-2.zip
(12.2 KiB) 393-mal heruntergeladen
Pizza

Beitragvon Pizza » 29.04.2006 21:40 Uhr

Hallo
Ich habe mit der Anlage von Paradigma Aqua System seit Mitte März 420 KWh eingefördert.
Meine Heizung ist ein Öl Heizung mit 500l Wasserspeicher
Gruß Frank

hein34537

Beitragvon hein34537 » 16.05.2006 11:34 Uhr

Hallo Leute
Ich bin der Meinung eine Solar Anlage kann mehr als nur Gas und Oel einsparen!
Strom kann man um einiges sparen,und müste in die Berechnung mit einbezogen Werden,wenn mann zB die Waschmaschiene an den Warmwasser Anschluss anschliest (Vorschaltgerät Temperatur Regler erforderlich) Oder sogar die Spülmaschiene mit Warmwasser versorgt. So lassen sich einige KW's im Jahr Sparen
hein34537

Beitragvon hein34537 » 16.05.2006 11:35 Uhr

Hallo Leute
Ich bin der Meinung eine Solar Anlage kann mehr als nur Gas und Oel einsparen!
Strom kann man um einiges sparen,und müste in die Berechnung mit einbezogen Werden,wenn mann zB die Waschmaschiene an den Warmwasser Anschluss anschliest (Vorschaltgerät Temperatur Regler erforderlich) Oder sogar die Spülmaschiene mit Warmwasser versorgt. So lassen sich einige KW's im Jahr Sparen
risingsun

Beitragvon risingsun » 16.05.2006 15:32 Uhr

also die ein od. andere kw/h Strom kann man aber auch mit nicht solarer Warmwassergewinnung sparen, ist halt nur etwas weniger gespart als mit Solar

Man bedenke:
ganz so einfach ist es zumindest bei der Standard-Waschmaschine (mit einem Anschluss) nicht mit der Warmwasser-Einspeisung, denn:

1. wird der Spülgang mit kaltem Wasser auch dazu benutzt die Wäsche und die Trommel nach einem Kochwaschgang wieder abzukühlen. Schon mal direkt nach ner 95 C -Wäsche in die Trommel gelangt ? Heiß !! Oder den Lieblingspulli der besseren Hälfte geschrumpft, weil versehentlich der falsche Wasserhahn offen war und so 55 C Wäsche angesagt war ?

2. vorspülen mit warmem Wasser (50 C und mehr) ist manchmal auch ungünstig wenn z.B. eiweißhaltige Flecken/Blut vorhanden sind

3. Vorschaltgeräte sind horrend teuer und lohnen sich m.E. nie

Unsere Lösung:
eine 2.te WaMa (gibt's bei eBay schon ab 1 EUR :wink: so wie unser Zweitgerät ) die nur für Kalt-Woll- und 30C-wäsche genutzt wird und somit auch nicht hohe Schleuderzahlen braucht

Spülmaschine (Miele) läuft bei uns ohne Probs mit Warmwasser (Vorlauf 45-55 C)
Andreas
Aktivität: hoch
Beiträge: 105
Registriert: 17.04.2006 09:31
Wohnort: Dormagen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon Andreas » 19.05.2006 21:07 Uhr

Hallo risingsun,

Die Schaltung ist relativ einfach; man braucht dazu:

- Thermische Brausebatterie (ca. 50 €)
- 3-Wege Magnetventil (ca. 30€)
- Zeitrelais mit Taster (ca. 70 €)

per Tastendruck schaltet das 3-Wege-Magnetventil für ca. 10 Min den WW-Eingang der Brausebatterie auf die zentrale WW-Bereitung. Anschliessend wird wieder auf auf KW geschaltet.

Sparvariante:
nur thermische Brausebatterie. Die gewünschte WW-Temperatur einstellen. Waschmaschine einschalten. Nach ca. 5 Min, also wenn die Waschmaschine genug Wasser hat, die Brausebatterie auf kleinste Temperatur stellen.

Bei der Spülmaschine geht es nicht so einfach, da immer mit kaltem Wasser vorgespült wird. Sollte die Spülmaschine einen WW-Kontakt läßt sich mittels 3-Wege-Magnetventil das WW effektiv einsetzen !

Viele Grüße
Andreas

VorherigeNächste

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kollektoren zur Heizungsunterstützung sind für die Katz, ab Beitrag 30