Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Gast

Beitragvon Gast » 03.02.2006 12:47 Uhr

hallo
ich habe einen elektonischen Durchlauferhitzer von Siemens
nach ca 30 sek. kommt der Schutzschalter was könnte das sein?

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 03.02.2006 21:57 Uhr

Wie schaut es denn bei den Kontakten aus?

Ich gehe einfach mal davon aus, dass er vorher noch lief :-)

Schau dir speziell mal die Isolierung der Kabel an.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 06.02.2006 18:50 Uhr

die kontakte und leitungen sind alle i.O
es ist der schutzschalter im gerät und nicht der im sicherungskasten
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 07.02.2006 01:24 Uhr

Achso im Gerät ... Dann Tippe ich mal auf eine Spule die nicht mehr ganz so top ist. Wenn das Gerät nicht alt ist, bring es ruhig zum Elektiker deines Vertrauens. Der bekommt das für relativ kleines Geld wieder hin.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 14.02.2006 13:13 Uhr

Danke für den Tipp
Der Elektriker meines Vertrauens hat gesagt dass das Gerät voll funktionstüchtig ist und das der Fehler wohl von meinem Wasserdruck aus geht.
Nur was kann ich denn da jetzt machen?
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 14.02.2006 17:47 Uhr

Dann trete dem Elektriker Deines Vertrauens mal kräftig in den Hintern ! :wink:

Der Wasserdruck hat nichts mit dem Schutzschalter zu tun, es sei denn, Du übersteigst den zulässigen Maximaldruck oder hast so wenig Druck auf der Leitung, dass sich das Gerät überhitzt. Ich gehe davon aus, dass Du das schon kontrolliert hast ! :!:
Der Wasserdruck ist entscheidend, wenn der Durchlauferhitzer nicht mehr heizt - ist der Druck zu gering, kann es sein, dass der Differenzdruckschalter (der den Wasserdruck vor und hinter dem Heizrohr "vergleicht" und einschaltet, wenn der Druck unterschiedlich ist, also Wasser abgezapft wird) nicht mehr schaltet und das Wasser kalt bleibt. :?

Kommt ein Schutzschalter, liegt (defekter Schutzschalter ausgeschlossen) eine zu hohe Leistungsaufnahme vor. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein, von einer defekten Isolation bis zu Kriechströmen.

Erzähl uns also erstmal, WAS für einen Schutzschalter Du meinst : einen eingebauten Überlastschutz, einen eingebauten Thermoschutz, Deine Sicherung im Sicherungskasten, Dein Fi-Schutzschalter... :?:

Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Gast

Beitragvon Gast » 15.02.2006 09:38 Uhr

es ist der Schutzschalter im Gerät der sitzt da wo die Kabel die aus der Wand kommen angeschlossen werden
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 15.02.2006 12:22 Uhr

Jetzt weiß ich leider noch immer nciht, welcher Art dieser Schutzschalter ist. Mein Siemens-Durchlauferhitzer hat KEINEN zugänglichen Schutzschalter. Welche Typenbezeichnung hat Dein Erhitzer, dann schau ich mal im Internet. Ist die Durchflussmenge "wie gewohnt" oder geringer ??
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 15.02.2006 15:18 Uhr

Dafür ist das Forum hier wohl nicht das Richtige...

Was hier von nöten wäre, ist ein Elt.-Installationsunternehmen.

"Da werden Sie geholfen" :-)
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 16.02.2006 14:09 Uhr

naja ob der nun zugänglich ist ist die zweite Frage ich muß das Gerät schon auf machen schwarze Schraube unter der Klappe
es ist ein de30021
vielen dank

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Durchlauferhitzer defekt ?