Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Gast

Beitragvon Gast » 01.02.2006 12:28 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage.

Wir sind vor kurzem Umgezogen. Jetzt in der kalten Jahreszeit sind die Fenster nicht verschont. An den Fenstern bildet sich nicht nur Schwitzwasser sondern auch schon Eis, was beim tauen dann auf den Teppich Tropft. Mein Vermieter sagt das sei normal ich sollte lediglich die Heizung auf 2 lassen, (Schlafzimmer, Kinderzimmer und Bad) (im Schlafzimmer löst sich schon die Tapete) ich kann aber nicht im Schlafzimmer die Heizung immer an lassen. Wenn ich schlafen gehe, gehe ich ja ein vor Wärme.

Was kann ich dagegen tun?, oder hat mein Vermieter Recht?

Was mache ich dann im Winter wenn ich z. B. 1 Woche im Urlaub bin

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 01.02.2006 13:45 Uhr

Hallo...

Normalerweise wird Feuchtigkeit über den Luftwechsel wieder aus dem Haus gebracht.

Kondenswasser am Inneren eines Fensters deutet auf mangelnde Lüftung!

Ist euer Haus eventuell neu Isoliert worden?
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 01.02.2006 13:50 Uhr

Ja es wurde neu isoliert, aber so ungefähr vor 6 bis 8 Jahren. Im Schlafzimmer wird jeden Tag von morgens wenn ich aufstehe bis abends bis ich ins Bett gehe gelüftet. Aber wie gesagt ich habe das Eis schon von innen an den Fenstern und es tropft schon auf den Boden ist in der Dachschräge. und im Badezimmer läuft es die Wände runter. Ich habe die bekannten Velux-Fenster drin. Der Holzrahmen fängt auch schon an sich zu spalten und zu schimmeln also kann das nicht von diesem einen monat kommen seit ich da wohne, da muss die Vormieterin auch schon Probleme mit gehabt haben.

Danke für deine Antwort.

Gruß
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 01.02.2006 15:29 Uhr

Mit der Vormieterin hast du auf jedenfall recht.

Es gibt vom TÜV Sachverständige, die dazugeholt werden können, wenn sich der Vermieter nicht zur Beseitigung der Schäden bereit erklärt.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Gast

Beitragvon Gast » 01.02.2006 15:49 Uhr

Danke für die Antwort, ich werde vielleicht noch mal versuchen mit ihm im ruhigen zu reden und wenn das nix bringt werde ich deinen Vorschlag gerne annhemen.

Danke :wink:

Gruß
Baumensch

Beitragvon Baumensch » 07.02.2006 23:27 Uhr

Hallo Gast, haben die Fenster Isolierglasscheiben? Wenn ja, sind die Scheiben undicht? Wenn ja, dann bildet sich Schwitzwasser im SCheibenzwischenraum. Eisbildung auf der Innenseite der Scheiben ist ein Zeichen, dass die Scheiben eine schlechte Wärmedämmung hat und defekt ist. Vermutlich sind die Fenster nicht erneuert worden. Wie alt ist das Gebäude? Aus welchem Material ist der Fensterrahmen?
Gruß Baumensch


Gast

Beitragvon Gast » 16.02.2006 15:45 Uhr

Also das Haus wird mindestens von 1930 sein der Dachboden wurde aber neu ausgebaut. Die Fensterrahmen sind aus Holz und schon leicht am Schimmeln und auch schon gerissen. In den Zwischen Scheiben bildet sich kein Wasser nur von innen. Ich weiß auch nicht ob es Isolierglasscheiben sind.
Gruß
Gast

Beitragvon Gast » 16.02.2006 16:28 Uhr

Hallo,

kann es sein, dass Sie die Heizung zeitweise odre über längere Zeit ganz ausschalten?

Gruß
Gast

Beitragvon Gast » 16.02.2006 16:47 Uhr

Ja die ist immer aus, weil ich im schlafzimmer keine Heizung brauche. Und zum schlafen ist es gar nicht gut.
Gruß
Gast

Beitragvon Gast » 17.02.2006 11:38 Uhr

kondenswasser schlägt sich an den kältesten stellen zuerst nieder. als zuerst an den fensterscheiben.

wenn nicht geheizt wird verschärft sich das problem, da die wand dann dann so kalt wird, dass es da auch zu schwitzen anfängt.

wenn zusätzlich noch sehr wenig oder garnicht geheizt wird, und feuchteeintrag z.b. durch wäschetocknen im kalten zimmer, oder viel kochen, oder lang duschen dazu kommt, wird die bude bald zur tropfsteinhöhle.

Nächste

Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Eis am Fenster