Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 04.03.2006 02:54 Uhr

Hallo,

ab sofort haben wir auf unseren Seiten auch die Monatserträge dargestellt!
Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)

Gast

Beitragvon Gast » 04.03.2006 03:28 Uhr

Gast hat geschrieben:In Verbindung mit der Wärmepumpe steht immer kaltes Wasser zur Verfügung. Diese kalte Wasser kann auch in der Nacht durch den Kollektorkreis auf Außentemperatur (im Sommer ja durchaus über 20°C) erwärmt werden.
So jedenfalls habe ich es verstanden und das ist physikalisch absolut in Ordnung. Mann mus eben nur erst mal drauf kommen, den Solarkreis mit einer WP zu koppeln. Für eine studentische Übungsfirme eine tolle Leistung, Hochachtung, da können sich unsere Heizungsgurus mal ne Scheibe abschneiden!!!!


es grüsst euch Rwindenergie@web.de 4.3.06
und ich muss zur wärmepunpe leider sagen:
sie wird mit el.strom betrieben, wo schon mal 70% an primärenergie in einem E-werk verlorengegangen sind. die restlichen 30% treiben nun die w-pumpe u. da komme, wenn man 4 teile reinstecke - 5 teile raus. leider ist das, das man reinsteckt nur ca. 1/3 (eben die 30%) 2/3 sindschon weg. die rechnet man einfach nicht als "reingesteckt". so kommt man auf mildmädchenrechnung 4 rein -- 5 raus!
der rest ist eine simple bruchrechung!
gruss: Rwindenergie@web.de

notabene: die gülle von den derzeitigen 10 mio grossvieheinheiten in dtl. würden bei verstromung mittels diesel/gasmotoren 9% des deutschen stroms ergeben - lt. FH München-Weihenstephan.
gruss: Rwindenergie@web.de 4.3.06
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 05.03.2006 23:53 Uhr

Da irrt der Gast ein wenig, die WP wird mit Gas betrieben.

Hier mal ein Ertragsvergleich von zwei vergleichbaren Anlagen:

Jahresgesamtertrag 2006

unsere Anlage: 5.602,9 kWh
normale Solaranlage: 1.486,0 kWh

Das bedeutet, wir haben einen 3,77fachen Energieertrag!!

Und dazu kommt noch der WP-Effekt!!!!

Wir brauchen für 38 KW Heizleistung nur 25 KW Gasleistung!!

Da können wir uns mit jeder anderen Anlage (egal ob rein Solar oder WP) gern vergleichen!
Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)
stefan-mv
Aktivität: gering
Beiträge: 39
Registriert: 12.01.2006 20:20
Wohnort: Mecklenburg
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon stefan-mv » 06.03.2006 11:40 Uhr

Hallo Rwindenergie@web.de!
Wenn ich Deinen Einwand richtig gedeutet habe, bezweifelst Du das eine Wärmepumpe ökologisch sinnvoll ist.
dazu folgende Anmerkung:
Von 1 kW Primärenergie kommen beim Endverbraucher nur ca. 35% an, also 0,35kW(mit Deinen Werten sind es 0,3kW).
Nehmen wir mal eine Erdwärme-WP mit einer Leistungszahl von nur 4 (Soll heißen 1kW elekt. Energie + 3kW Wärmeenergie aus der Erde ergeben 4kW Heizenergie.), tatsächlich liegen die Leistungszahlen weit höher. Somit ergibt sich, das mit 0,35kW elekt. Energie eine Heizenergie von 1,4kW bereitgestellt wird(mit Deinen Werten sind es immer noch 1,2kW).
Somit ist die WP eine ökologisch sehr sinnvolle Sache, von der Ökonomie ganz zu schweigen.
Gruß Stefan
Gast

Beitragvon Gast » 22.03.2006 00:50 Uhr

Wie funktioniert das denn mit so einer Wärmepumpe mit Gas?
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 07.04.2006 19:24 Uhr

einfach mal googeln unter Wärmepumpe!

Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)
Energiesparer

Beitragvon Energiesparer » 13.04.2006 12:48 Uhr

Der Vergleich mit der so genannten anderen Solaranlage ist unseriös. Wer sich als Vergleichsbasis eine -aus welchen Gründen auch immer- extrem schlecht funktionierende Anlage und nicht die bestmögliche auswählt hat's scheinbar nötig.

Eine Bewertung der Anlage wird wohl nur nach einem ganzen Betriebsjahr mit einer Gesamtbilanz möglich sein.

Ansonsten mal im Haustechnik-Forum nach Beiträgen zu dieser Anlage suchen.
Sunman

Beitragvon Sunman » 15.04.2006 20:12 Uhr

Der Vergleich ist ganz und gar nicht unseriös eher genau richtig, zeigt er doch wie schlecht eine Solaranlage sein kann, wenn sie nicht vom Fachmann geplant und gebaut wird.

Ich habe mir die Solaranlage vom Wasserwärmer angeschaut, es ist schon sehr beachtlich, was die kann!!
Wasserwärmer
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 85
Registriert: 29.01.2006 11:52
Wohnort: Stralsund
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Wasserwärmer » 17.04.2006 12:50 Uhr

Hallo Sunman,

Sie sehen, wie wichtig es ist, die Anlage zu kennen. In unserem Gespräch hatte ich ja bereits auf das Problem der anderen Anlage hingewiesen.

Auch wenn man berücksichtigt, dass dort täglich nur ca. 1500 Ltr. Trinkwasser erwärmt werden, ist der Ertrag deutlich zu gering. Aus den Kollektoren kann (sorry, muss) man einfach erheblich mehr rausholen.

Die Bemerkung des Forumsteilnehmers "Energiesparer" bezüglich des Vergleiches mit einer guten Anlage ist zwar richtig, leider konnte mir der Herr jedoch seit mehreren Monaten noch keine "gute Anlage" mitteilen mit der wir uns vergleichen können (die Anlage sollte zwischen 80 und 200 m² Kollektorfläche und über ein geeichtes Pyranometer sowie einen Datenlogger verfügen.
Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
(Rügen Hiddensee und Darß)
Mukkel
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 54
Registriert: 29.12.2005 10:30
Wohnort: Grossenheidorn bei Hannover
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Mukkel » 29.04.2006 20:20 Uhr

@Wasserwärmer

Moin moin,

passt zwar nicht zum Thema, aber was für einen Datalogger kannst du enpfehlen(Ihr setzt doch besimmt einen ein, oder). Ich suche schon seit langen einen mit dem ich in der Lage bin mehr als nur 5 Messstellen zu erfassen, wenn möglich mit PC Schnittstelle.

Gruss

Mukkel

VorherigeNächste

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solaranlagen, die auch in der Nacht arbeiten können, ab Beitrag 10