Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 18.01.2006 22:29 Uhr

Moin !!

Eine Frage zum Thema FUSSBODENERWÄRMUNG :

Ich habe fast überall im EG Fussbodenerwärmung (nicht -heizung) anstelle von Heizkörpern. Die RTL-Regler stehen auf 2 (von 6) und es ist selbst für meine Frau mollig warm. Leider habe ich im Flur und Gäste-WC auf die Verlegung verzichtet... dooooof !

Gibt es Möglichkeiten, eine Fußbodenerwärmung nachzurüsten, OHNE den Estrich rausschmeißen zu müssen ? Ich dachte daran, die Fliesen wegzuschlagen, mit einer Art Oberfräse (wohl eher ne dicke Flex...) Schlitze zu machen, Rohre darin zu verlegen und alles wieder dichtzugießen. Die Ventilbank ist zugänglich.

Ist sowas praktikabel oder ist ein totaler Estrichrausschmiss nötig ?
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten

Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 20.01.2006 20:37 Uhr

Hallo...

Tja dein Vorhaben ist schwierig zu beurteilen.

Eine Fußbodenheizung hat eine extra Dämmung gegen den Untergrund. D. h. du müßtest die Schlitze entsprechend groß machen. Wenn du jetzt an einen Abstand von 10-12 cm gedacht hast, nimmst du ja fast den gesamten Estrich heraus.

Als Alternative könnte man eine Wandheizung vorsehen. Die gibt es schon im Pharmacell integriert, so dass du nur die fertigen Platten an die Wand schrauben musst und hinterher die Rohre miteinander verbinden. Hier ist aber der Flächenbedarf sehr hoch. Zw. 7 und 10 m² bringen rund 1 kW Heizleistung.

Die Frage die du dir stellen solltest ist:

- Womit will ich heizen?

- Welches Buget setze ich mir?

- Was will ich erreichen?
-- Heizkostensparen?
-- Günstiger Heizungstausch?
-- Grundsanierung?

Tja dann kann man zu den jeweiligen Methoden pro und contra geben.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 20.01.2006 20:39 Uhr

Unökologisch aber vom Preis/Leistungsverhältnis sind elektronische Matten für dein Vorhaben geeignet.

Google dir mal nach Elektronische Fußbodenheizung.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 20.01.2006 23:51 Uhr

Moin Stephan !

Meine Ziele liege ein wenig anders.

Vielleicht muss ich mich präziser ausdrücken.

Der Flur ist genauso aufgebaut wie die umliegenden (fussbodenerwärmten) Räume, hat leider keine FBE sondern einen Heizkörper (als einziger Raum im EG). Die Anschlußstellen für VL und RL sind zugänglich, meine Hauptfrage ist eigentlich, wie man neue Rohre im vorhandenen Estrich verlegt. Vor allem : kann ich Schlitze im alten Estrich nach dem Verlegen mit neuem Estrich dichtmachen ??

Es geht rein um Komfort, da die Erwärmung nicht nur EXTREM sparsam ist, sondern auch sehr gemütlich ! Elektrisch ist mir eigentlich zu teuer und ich müsste genauso die Platten weghauen und den Estrich bearbeiten. Keine Alternative !
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Stephan Ostermann
Aktivität: hoch
Beiträge: 466
Registriert: 05.01.2006 00:31
Wohnort: Sehnde / Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Stephan Ostermann » 21.01.2006 13:34 Uhr

Um welche Fläche geht es denn?

Bei der elektrischen Variante kannst du direkt drauf Fliesen legen.
Grüße vom

AS Solar Kundendienst
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 21.01.2006 16:52 Uhr

Um ca. 7 m². Die Anschlüsse der übrigen FBE für das EG sind hinter einer 20 cm dünnen Wand erreichbar. Elektrisch ist's mir zu teuer (sowohl Anschaffung als auch Betrieb).

Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 29.12.2008 12:51 Uhr

xtw hat geschrieben:Moin Stephan !

Meine Ziele liege ein wenig anders.

Vielleicht muss ich mich präziser ausdrücken.

Der Flur ist genauso aufgebaut wie die umliegenden (fussbodenerwärmten) Räume, hat leider keine FBE sondern einen Heizkörper (als einziger Raum im EG). Die Anschlußstellen für VL und RL sind zugänglich, meine Hauptfrage ist eigentlich, wie man neue Rohre im vorhandenen Estrich verlegt. Vor allem : kann ich Schlitze im alten Estrich nach dem Verlegen mit neuem Estrich dichtmachen ??

Es geht rein um Komfort, da die Erwärmung nicht nur EXTREM sparsam ist, sondern auch sehr gemütlich ! Elektrisch ist mir eigentlich zu teuer und ich müsste genauso die Platten weghauen und den Estrich bearbeiten. Keine Alternative !


Wollte nach langer Zeit dieses Thema wieder aufgreifen !

Wie werden im Juni 2009 den Flur und Abstellraum neu fliesen ! Jetzt habe ich mich auch gefragt ob man dann nicht irgendwie eine Fußbodenerwärmung nachrüsten kann (auf keinen Fall die Elektromatten) !
Eventuell gibt´s ja mittlerweile neue Techniken dafür !

für Tips wäre ich Dankbar !

greetz
dogfight76
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 29.12.2008 18:28 Uhr

Vernünftig ist sowas nur mit Entfernung des Estrichs zu machen. Deine "Schlitzbearbeitung" wird auf jedenfall dazu führen das der Estrich im gesamten Flurbereich von Rissen durchzogen wird. Und jeder kleine Riss ist ein guter Wärmedämmer. Sprich: Die Erwärmung des Bodens wird nicht gleichmäßig erfolgen. Auch ist es nötig das über den Heizrohren mindestens 4 (oder wars etwas mehr) cm Estrich vorhanden ist sonst hast du zwangsweise nach kurzer Zeit Risse im Estrich. (Abplatzende Fließen, ...). ich könnte mir eh vorstellen das die Entfernung von Estrich (wenns ein Flißeestrich ist) einfacher ist als die Fließen erstmal weg zu bekommen. Also der Aufwand dürfte nicht zu groß sein. Dann gibt es auch (teuren) Schnellestriche welche nach 1-2 Tagen belegbar sind so das nicht 6 Wochen mit dem Bodenbelag gewartet werden muss.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 29.12.2008 21:18 Uhr

Das der Estrich raus muß,halte ich mal für selbstverständlich.
Das es sich hier nur um den Flur und den Abstellraum handelt dürften sich die Kosten bei dem System von www.cufix.de mit Gussasphalt-Estrich in Grenzen halten.
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 52 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 29.12.2008 21:59 Uhr

Wenn es sich wirklich nur um den Flur und Abstellraum handelt,kann man auch ganz leicht mit 15er Kupferrohr selbst bauen und selbstverständlich hartlöten.

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nachträglich FUSSBODENERWÄRMUNG einbauen