Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Micha Bkay
Beiträge: 1
Registriert: 27.11.2020 23:04
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Micha Bkay » 27.11.2020 23:07 Uhr

Speicher aufgeladen hat
in Wärmepumpen
HaustechnikDialog 2016 Logo
FORUM



Alle
Foren

Haustechnikforum


Wärmepumpen
Anzeige: Neuere Beiträge oben
Dies ist ein offenes Forum. Wir haften nicht für Beitragsinhalte. Der Inhalt der Beiträge gibt nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Neuer Beitrag Neues Thema
Stromverbrauch obwohl wasserführender Kamin den Speicher aufgeladen hat
Verfasser:
Michael Bkay
Zeit: 27.11.2020 20:29:21
0
3053294

Guten Abend,
Ich verwende eine Luftwärmepumpe Stiebel WPL09 ACS Classic in Verbindung mit einem Wasserführenden Kamin Piko H20 von Spartherm. Als Durchlaufspeicher ist der Stiebel SBS 801W (800l) im Einsatz. Zur Bedienung verwende ich den Wärmepumpenmanager 3 (WPM 3)
Meine Warmwassersolltemperatur ist auf 50°C eingestellt.

Nun zum Problem bzw. zum Szenario:
Ich heize Tagsüber meinen Speicher von 50°C auf 70°C mit dem Kamin auf. Obwohl ich am nächsten Tag noch 57,1°C Warmwassertemperatur habe, ist trotzdem über Nacht 5 kWh Stromverbrauch am Wärmepumpenzähler abzulesen.

Kann es denn sein, das ggf. 5kWh in der Nacht durch das Frostschutzprogramm gefressen wurde?

Weiterhin ist auch der Verdichter, Heizkreispumpe ,Mischerkreispumpe und Heizen am nächsten Tag aktiv, obwohl genug Temperatur vorhanden ist.

Wieso arbeitet die Wärmepumpe, obwohl der Warmwasserspeicher Heiss genug ist? Hat hier jemand einen Tipp für die passende Einstellung? Ich bin davon ausgegangen, das die
Wärmepumpe erst wieder aktiv wird, wenn meine Warmwassersollltemp von 50°C unterschritten wird....

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1807
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 210 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 01.12.2020 17:37 Uhr

Hallo Micha,
willkommen hier bei www.energieportal24.de
Wahrscheinlich hast du dein Problem schon in verschiedenen Foren kundgetan.
nur so ein Tipp am Rande, die User hier machen das alle in ihrer Freizeit und aus freien Stücken, ich nehme einfach mal an das die Bereitschaft hier eine Antwort zu geben größer ist wenn man nicht einfach mit Taste/Copy eine "Frage" stellt, etwas mehr Mühe wäre da schon schön....
Sei es drum nun mal zu deinen Fragen,
1) Zum einen kann es natürlich sein das deine Stiebelpumpe über das "Frostschutzprogramm" etwas an Energie braucht (interessant wären hier einerseits die Einstellungen und zum anderen die Temperaturen.
2) Warmwassersolltemperatur muss nicht gleichbedeutend mit der Puffertemperatur sein, auch wäre interessant ob du mit einer Zirkulationsleitung arbeitest , wie diese gesteuert ist und ob evtl größere Verluste über eine nicht optimale Dämmung zu erwarten sind.
3) Heikreispumpe, Mischerpumpe sollten auch aktiv sein wenn du schon an die Frostgrenze kommst.
4) Warmwassersolltemperatur hat nunmal nichts mit der Heizung zu tun

Gruß udo von http://www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wärmepumpe arbeitet, obwohl Pufferspeicher aufgeheizt