Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
gergen-dv
Aktivität: gering
Beiträge: 45
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 24.04.2019 11:00 Uhr

Neue Infos über die effizienten Direktverdampfertechnik sind unter www.facebook.com/ecopumpsystem gepostet!
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 397
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 23 Mal
Lob erhalten: 18 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 25.04.2019 10:43 Uhr

gergen-dv hat geschrieben:Neue Infos über die effizienten Direktverdampfertechnik

Direktverdampfer führen, sicherlich nicht ganz zufällig, lediglich nur ein Schattendasein im Gesamtmarkt! :!:
Energieeffizienz-Experte / TGA Planer / freier Gutachter
Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!
gergen-dv
Aktivität: gering
Beiträge: 45
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 25.04.2019 10:56 Uhr

heißt das, dass die DV-Technik nicht so effizient ist wie andere? Oder hängt es vielmehr damit zusammen dass es sich um ein Nischenprodukt handelt, was die 'Großen' der Sole-Hersteller nicht im Programm haben?
Die Ergebnisse sind aber eindeutig: umweltschonend (R 32 mit einem GWP von nur 670 gegenüber 410 A mit 1700) äusserst wirtschaftlich (Wegfall von Sole-Umwälzpumpe und 2tem Wärmetauscher!!), wesentlich geringeren Kosten für die Quellenerschließung, Installation in nur EINEM TAG (s. Filmsequenz auf www.eco-pump.de > Galerie)
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 397
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 23 Mal
Lob erhalten: 18 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 25.04.2019 11:26 Uhr

gergen-dv hat geschrieben:heißt das, dass die DV-Technik nicht so effizient ist wie andere?
Effizienz ist nur eine Komponente in der insgesamten Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. :wink:
Bei modernen Neubauten, nach aktueller EnEV, ist der Siegeszug vollmodulierender Splitt-LWP wohl kaum aufzuhalten. :wink:
Die Energiequelle Außenluft ist für die meisten Standorte völlig ausreichend, weshalb man nicht unbedingt für die Quellenerschließung in der Erde bohren oder gar buddeln muß. :wink:
Auskunft gibt stets der tatsächliche Leistungs- und Energiebedarf für Heizung und WW-Bereitung (Grundlagenermittlung).

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.


Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir
gergen-dv
Aktivität: gering
Beiträge: 45
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 25.04.2019 13:45 Uhr

Der Objektivität halber sollte man sich daran erinnern, dass im Zeitraum 2012 bis 2018 insesamt mehr als 140.000 (Hundertvierzigtausend!!) erdgekoppelte WP installiert wurden - sicher keine aussterbende Spezies.
Alleine von Januars bis Juli 2018 hat die bafa 10294 WP gefördert - davon 8210 ERDGEKOPPELT und nur 2084 Luft-WP.
Wenn man die WIRTRSCHAFTLICHKEIT berücksichtigt, dann stellt man fest, dass eine Luft-WP in den seltensten Fällen die Fördervoraussetzung der bafa (Neubauten) erfüllt und dem Bauherren damit mind. 4000 € an Förderung verloren geht. Ferner ist die Frage der Geräuschentwicklung und der Optik mit zu berücksichtigen.
Was kostet denn eine von Dir offenkundig bevorzugte modulierende Split-Luft-WP in fertiger Ausführung (durch einen Fachbetrieb)? Stell diese Zahlen mal ins Verhältnis zu der auf der Website www.eco-pump.de > Galerie vorgestellte erdgekoppelte DV-WP.
Ich denke, die DV-Technik hat sehrwohl ihre Marktposition.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 397
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 23 Mal
Lob erhalten: 18 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 25.04.2019 16:14 Uhr

gergen-dv hat geschrieben:Der Objektivität halber sollte man sich daran erinnern, dass im Zeitraum 2012 bis 2018 insesamt mehr als 140.000 (Hundertvierzigtausend!!) erdgekoppelte WP installiert wurden - sicher keine aussterbende Spezies.
Seit EnEV Anforderungen 2016 sind Erdwäremequellen bei EFH zunehmend selten. :?
gergen-dv hat geschrieben:..., dann stellt man fest, dass eine Luft-WP in den seltensten Fällen die Fördervoraussetzung der bafa (Neubauten) erfüllt und dem Bauherren damit mind. 4000 € an Förderung verloren geht.

Stellt wer fest? :wink: Der Verkäufer von WP mit Erdwärmequellen?
Meine berufliche Praxis zeigt völlig anderes, denn der Siegeszug vollmodulierender LWP ist nicht aufzuhalten!
Lediglich bei tatsächlichem Energiebedarf für Heizung und WW-Bereitung > 18...20 MWh/a sind erdgekoppelte WP wirtschaftlich interessant.

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir


gergen-dv
Aktivität: gering
Beiträge: 45
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 25.04.2019 16:42 Uhr

und wie erklärst Du die offiziellen geposteten Zahlen (die kommen nicht vom 'WP-Verkäufer' sondern von bafa und vom bwp) Da hilft auch die eigene berufliche Praxis nicht weiter.
Lass uns sachlich diskutieren - Deine Formulierungen erinnern mich fatal an den Stil im Haustechnikdialog.
GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 397
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 23 Mal
Lob erhalten: 18 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 25.04.2019 17:36 Uhr

gergen-dv hat geschrieben:und wie erklärst Du die offiziellen geposteten Zahlen (die kommen nicht vom 'WP-Verkäufer' sondern von bafa und vom bwp)

Wie solche "Verkaufszahlen" zustande kommen, wer diese aus Verkaufsinteresse jeweils protegiert hat, interessiert mich ehrlich gesagt absolut wenig, denn ich hafte stets für meine AG wirtschaftlich im Einzelfall, nicht nach irgend einem bunten Papier! :wink:
gergen-dv hat geschrieben:Da hilft auch die eigene berufliche Praxis nicht weiter.

Das völlige Gegenteil ist der Fall! Meine langjährige Berufspraxis ist mein wesentliches Sachargument bzw. bedeutendes Potenzial. :wink:
Was zahlreiche User bisher auch genutzt haben.
Negativmeldungen sind mir absolut nicht bekannt!

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1573
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 188 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 25.04.2019 19:06 Uhr

Ich denke beide Systeme haben ihre Berechtigung aber es sollte im Vorfeld geklärt werden welche Anlage die passende ist.
Mit beiden gibt es problemloses heizen oder den größten Ärger, je nachdem wie die Planung im Vorfeld war
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
gergen-dv
Aktivität: gering
Beiträge: 45
Registriert: 09.11.2017 09:19
Wohnort: völklingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergen-dv » 26.04.2019 13:09 Uhr

gesbb: ich will nochmal klarstellen: die Angaben von der bafa stellen reale Förderanträge und deren Bewilligung dar. Da hat kein Vertreter oder Hersteller mitgewirkt - das sind AMTLICHE ZAHLEN!
Daraus geht eben hervor, dass in 2018 viermal soviele Erdwärmepumpen als Luft-WP gefördert wurden (die Zahlen müsstest Du doch eigentlich als Fachberater Deiner Kunden kennen)
Nochmal zu meinem Vorschlag: veröffentlichen wir doch einfach mal die realen kOSTEN einer erdgekoppelten WP und die einer Luft-Split-Anlage - in fertiger Erstellung mit allen Kosten (auch die jährliche Kältemittelprüfung).
Waum willst Du dich eigentlich vor einem solchen Vergleich drücken?

GERGEN Energietechnik
NEXTHERM-Wärmepumpen
0172-326 19 09
Gergen_Kurt@gmx.de
Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: neue Infos über Direktverdampfer-WP