Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 06.10.2018 14:14 Uhr

Hat jemand eine Idee, wieviel WEA für die Energiewende in DE zu betreiben sind? In einem Leserbrief unserer Zeitung stand neulich, daß es etwa 300.000 sind, um 60% des Stromes bei Verbrauch auf heutigem Stand zu erzeugen. Dafür ist aber bei bestem Willen kein Platz bzw. es würde Jahrhunderte dauern, bis die Dinger rotieren. Dann wäre die Energiewende gestorben. Wieviel müssen es denn sein? :?:

EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 172
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 06.10.2018 16:09 Uhr

Wenn wir davon ausgehen, dass wir am Ende 6.000 WEA mit je 10 MW im Meer haben, die bei 4.000 VLS 240 Mrd. kWh erzeugen, dann bleiben für das Land 120 Mrd. kWh.

Bei 5 MW WKA mit 2000 VLS sind dies je WKA 10 Mio. kWh. Somit sind dafür noch 12.000 WKA's erforderlich.

Insgesamt wäre onshore/offshore 18.000 WKA's erforderlich - bei dieser Konstellation.

https://www.iwr.de/ticker/rekord-vestas ... artikel928
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1399
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 06.10.2018 16:29 Uhr

Mit Windkraft alleine werden und wollen wir die Energiewende ja nicht schaffen, Einen Teil wird auch der Solarstrom machen.
Ein großer, leider nicht berücksichtigter, Teil könnte aber das anschalten von Standbygeräten sowie das Stromsparen im allgemeinen sein.
Andererseits forciert die Politik den erhöhten Stromverbrauch durch Wärmepumpen und Lüftungsanlagen, sollte hier in Zukunft nur noch mit Strom geheizt werden wird es nicht klappen.
Ein weiterer Punkt sind Energieaufwendungen für Server, Datenverarbeitung und Daterspeicherung, Clouds, Smarthomeüberwachungen und einiges an Nonsens was niemand wirklich braucht.
Wenn man allein mal den Datentransfer, die damit verbundene Speicherung, von Messengerdiensten (WhatsApp, Facebook usw)
und den Stromverbrauch dafür sieht kann einem übel werden
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 06.10.2018 20:52 Uhr

Zum Beitrag von EEWelt heute 17:09 Uhr: Vergessen wir das. Schon heute sind an die 28.000 WEA in DE onshore in Betrieb, die nicht einmal 10% des Stromes erzeugen. Komisch ist: In 2014 haben um die 26.000 WEA 50 Mrd. kWh brutto geliefert, in 2017 waren es es bei 10% mehr Anlagen fast doppelt soviel. Basierend auf den Zahlen von 2014 sind dann wirklich 300.000 Anlagen nötig. Übrigens: Nur der Strom der WEA ist angeblich brauchbar, der mindestens sechs Stunden konstant ansteht.
GüntherV1969
Aktivität: gering
Beiträge: 25
Registriert: 06.11.2015 10:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon GüntherV1969 » 08.10.2018 11:49 Uhr

Dank für die Informationen
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 172
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 09.10.2018 18:48 Uhr

Rosebud: Sehr rückwärtsgewandt - und wenig Argumentation …
10-MW-WKAs sind in der Entwicklung …
https://www.ingenieur.de/technik/fachbe ... -getestet/

rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 10.10.2018 11:48 Uhr

Was soll der Quatsch? Man will hoffentlich nicht die Landschaft mit irgendwelchen 300 m hohen Monstern massakrieren. Wieviel davon sollen es denn werden, wo will man die hinstellen? Wenn das der "Fortschritt" ist: Auf den verzichte ich liebend gern. Übrigens: Für ein Standard-AKW mit 1.300 MW Leistung sind läppische 7.500 WEA, jede 200 m hoch, nötig.
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 172
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 10.10.2018 17:50 Uhr

Was machst du hier, wenn du AKW's magst. Habt ihr nicht genügend eigene Foren, oder ist es Euch da so langweilig.
Hiermit wäre ein AKW von der Jahresarbeitsleistung mit ca. 150 Stück zu ersetzen:
https://www.erneuerbareenergien.de/15-m ... 34/102601/
rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 10.10.2018 20:38 Uhr

Wo willst Du denn mit den Monstern hin? Schon mal was von Kreiselprozession gehört? Soll ich Dir vorrechnen, wo der Energiehase läuft? Mache es wie ich und studiere auf Elektroingenieur. Dann hast Du sinnvolles Wissen und mußt nicht nur wertlos meinen.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1399
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 11.10.2018 07:01 Uhr

Hey Hey Hey,
seit ein wenig freundlicher miteinander.
Wir sind alles Menschen haben eine eigene Meinung und sollten diese auch vertreten dürfen. Noch mehr Sinn macht dies mit belegbaren Fakten.......
Das ich kein Freund von Atomkraft war und bin wissen die meisten, aber jeder wie er mag nur dann soll er auch alle Folgen dafür tragen.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Nächste

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wieviel Windenergieanlagen WEA?