Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 17.04.2018 21:36 Uhr

Für die Gegenwart wird da ein großes Rad gedreht ....

"Karlsruhe/Borkum/Helgoland. Die EnBW baut in der Nordsee zwei neue Windparks – zusammen ein richtiges „Windkraftwerk“.
Die 87 Windkraftanlagen mit 609 Megawatt sind so stark wie ein Kohlekraftwerk. Sie können im Jahr rechnerisch genug Strom für alle Privathaushalte von München produzieren. Mehr als 500 Mitarbeiter arbeiten zu Hochzeiten auf dieser Großbaustelle mitten im Meer. 40 Schiffe sind am Bau beteiligt. Koordiniert wird das Großprojekt von der Offshore-Niederlassung der EnBW in Hamburg.
„EnBW Hohe See und Albatros sind zusammen das größte Offshore-Projekt, das aktuell in Deutschland gebaut wird“, erklärt Dirk Güsewell, Leiter Portfolioentwicklung der EnBW. „Wir festigen dadurch unsere Position als einer der führenden Offshore-Projektentwickler und –betreiber in Deutschland.“
Das Schiff „Pacific Osprey“ wird aktuell mit Fundamenten beladen und in Kürze den Hafen von Vlissingen in den Niederlanden verlassen. Nach einer rund 12 Stunden langen Fahrt ins Baufeld wird sie die 72 m Meter langen Stahlröhren in den Meeresboden einbringen. Auf diese Röhren werden dann die Verbindungsstücke für den späteren Turm der Windkraftanlagen gesetzt.
95 Kilometer nördlich von Borkum und 100 Kilometer nordwestlich von Helgoland liegt EnBW Hohe See. Albatros entsteht in direkter Nachbarschaft. In 2018 werden die Fundamente und die Umspannstation Hohe See gesetzt und die Kabel im Windpark verlegt. In 2019 werden die Windkraftanlagen und die Umspannstation Albatros errichtet. Ende 2019 sollen beide Windparks in Betrieb gehen und jährlich rund 2,5 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugen. Mit dieser Energie lassen sich rund 1,9 Millionen Tonnen CO² einsparen."

https://www.windkraft-journal.de/2018/0 ... ird/119756

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1430
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 18.04.2018 06:59 Uhr

Hallo EEWelt,
danke für deinen Bericht. Dazu habe ich noch zwei Fragen.
Ist das Kabel (also die Netztrasse) für diesen Windpark schon fertig, oder wieder nur eine Windkraftanlage auf dem Papier welches über das Stromabschaltgesetz finanziert wird ?
Zweite Frage warum den Strombedarf Münchens damit decken ?
Ist es sinnvoll den Strom auf (noch nicht vorhandenen Trassen) quer durch die Republik zu leiten und was bedeutet "Theoretisch" ist hier die Bruttoleistung gemeint oder die Nettoleistung nach Abzug aller Verluste?
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Deep
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 77
Registriert: 14.07.2017 15:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Deep » 19.04.2018 09:13 Uhr

Das kann ich auch so sagen!
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 19.04.2018 16:23 Uhr

Was meinen?
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 20.04.2018 23:16 Uhr

Zu EP:
Welcher OWP ist denn nicht am Stromnetz angeschlossen?
OctaviusMillar
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 26.05.2018 20:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Spanien

Beitragvon OctaviusMillar » 26.05.2018 21:09 Uhr

Ich bin fasziniert von Ihrer Frage, ich würde es gerne ein bisschen mehr wissen und verstehen...

EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 11.06.2018 10:09 Uhr

Dann bitte doch eine konkrete Frage.

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Das größte Offshore-Windkraftprojekt Deutschlands im Bau