Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Infrarotheizungen, Bildheizungen, Nachtspeicheröfen, Heizkonvektoren
Frozenkalt
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 17
Registriert: 10.05.2017 14:45
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Frozenkalt » 02.01.2018 17:33 Uhr

Hallo an alle lieben Forum Mitglieder,

Jedes Jahr freue ich mich auf Weihnachten und Silvester, aber im Januar hat man die Stromrechnung vor seiner Nase und wundert sich, warum er wider so hoch ist, obwohl man das ganze über darauf geachtet hat den Strom überall zu sparen, wo es nur geht. Ich saß auch die meiste Zeit mit meiner Frau im Kerzenlicht, damit wir es ein bisschen Romantik haben und zugleich auch etwas Strom sparen. Aber klappt immer noch nicht und jetzt möchte ich alle Anbieter vergleichen und den besten herausfinden. Gibt es so ein Vergleicher, der mir das vereinfachen kann.

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 268
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 10 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 03.01.2018 10:27 Uhr

Hallo,
Frozenkalt hat geschrieben:... Gibt es so ein Vergleicher, der mir das vereinfachen kann.

Vergleichsportale gibt es inzwischen massenhaft. Die profitieren jedoch von der Vermittlungsprovision ihrer Empfehlungen ;-)
Daher sollte man hier auf vertragsspezifische Besonderheiten (Kleingedrucktes) besonders achten.
Nahezu jährlich wechsle ich die Versorger für Strom und Gas sowie für die KfZ Versicherung, was etwas aufwendig ist, sich insgesamt jedoch lohnt.
Im Ranking von Vergleichsportalen erscheinen an erster Stelle stets die Anbieter, wo die Vergleichsportale die höchste Vermittlungsprovisionen für ihre Werbung erhalten.
Häufig führt, abseits dieser I-Net Werbung, individuelle Einschätzung zum Erfolg.
Sparmann
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 09.05.2017 14:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Sparmann » 03.01.2018 10:35 Uhr

Solche Portale habe ich auch schon oft im Internet gefunden :)

GESBB hat geschrieben:Daher sollte man hier auf vertragsspezifische Besonderheiten (Kleingedrucktes) besonders achten.

Bei solchen Angeboten im Internet sollte man wirklich gut darauf achten.. man tritt so schnell in eine Falle, da sollte auf jeden Fall geduldig Lesen und das Angebot verstehen.

Ich muss ehrlich sein, ich bin ein wenig zu Faul um jährlich den Anbieter zu wechseln - wahrscheinlich ist es aber die beste Lösung.
Alle 2 bis 3 Jahre wechsel ich meine.
Crucreses
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 11.07.2017 12:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Crucreses » 03.01.2018 13:58 Uhr

Da stimme ich den anderen zu Verifox und andere Vergleiche namhafter Seiten sind kein Garant, das du den für dich billigsten Stromanbieter bekommst. Deswegen würde ich auch nicht nur einen Tarif anschauen, sondern viele. Ist das ein höherer Aufwand, lohnt sich dann aber. Zum Beispiel https://www.strompreisvergleich24.com vergleiche ich immer nebst die aus der Werbung. Und nein, die haben nichts mit Check24 zu tun. Name ist nur wohl so, wie wegen diesem Forum. Ich würde auch auf der Vertragslaufzeit achten. Gerade das ich jährlich wechseln kann.
Frozenkalt
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 17
Registriert: 10.05.2017 14:45
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Frozenkalt » 04.01.2018 05:50 Uhr

Guten Morgen,
OK, dann sollte ich mich nicht so sehr auf die groß geschriebene Sachen achten, sondern eher auf das Kleingedruckte. Das merke ich mir. Aber wegen der Rangfolge bei diesen Vergleichen, geht das wirklich nur nach Provision? Ich meine es muss doch auch gute Lockangebote geben? Zum Glück bin ich einer dieser Menschen die nicht nur die ersten 3 Seiten bei Google durchsuchen, sondern bis zu den ersten 20. Dasselbe gilt dann natürlich auch für andere Sachen, so wie eben die Vergleiche. Aber wollte nie immer reinklicken. Ist dann doch recht mühselig.
Wegen dem jährlichen Wechsel, also bei mir kommen teils nur vernünftige Verträge mit einer Laufzeit von 2 Jahren. 1 Jahr habe ich zumindest nie im Angebot gesehen. Oder kann man die da bequatschen?
Danke auch für andere Alternativen, außer die, die man aus der Werbung kennt.
Habt echt was gut bei mir.
Sparmann
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 09.05.2017 14:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Sparmann » 04.01.2018 07:09 Uhr

Also im Link von Crucreses habe ich einfach mal meine 2 Zahlen eingegeben.
Da kamen auf den ersten Blick nur Verträge mit einer Dauer von 1 Jahr. Denke damit kann man dann auch gut arbeiten. Mir ist auch aufgefallen, das die sogar einen etwas billigeren Angebot haben, wenn ich richtig nachgerechnet habe. Aber wegen 10€ Ersparnis für das ganze Jahr will ich nicht vom Vertrag zurücktreten. Das wäre mir doch auch etwas zu stressig. Das nächste Jahr nehme ich dann diese Strompreisvergleichmaschine auch in meinen Vergleichen auf. An sich bräuchte man echt eine Vergleichsmaschine von Vergleichsmaschinen :D Wünsch dir was.

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 268
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 13 Mal
Lob erhalten: 10 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 04.01.2018 09:09 Uhr

Sparmann hat geschrieben:...Bei solchen Angeboten im Internet sollte man wirklich gut darauf achten.. man tritt so schnell in eine Falle, da sollte auf jeden Fall geduldig Lesen und das Angebot verstehen.

Korrekt. Manche Anbieter sind da etwas hinterlistig.
Man schließt einen Vertrag ab. Nach 2-6 Monaten kommt eine anscheinend belanglose e-mail mit viel Bla bla Inhalt.
Ganz geschickt und klein ist in diesen e-mails eine saftige Preiserhöhung nach vereinbartem Ablauf angekündigt.
Wer da nicht aufpasst und rechtzeitig kündigt, läuft in eine Kostenfalle.
WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 07.01.2018 18:30 Uhr

ein institut hat errechnet, dass alleine in der energiewirtschaft durch wechselprämien 28-30 milliarden umsatz /a erwirtschaftet werden. wechseln loht sich. das technikteam vom Kälteheinz
Dateianhänge
Technikteam vom Kälteheinz.jpg
es gibt immer einen lohnenden aspekt
Technikteam vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 599-mal betrachtet
Kälte-Klima- Wärmepumpen
kuehlanlagen-waermepumpen@freenet.de
VEA Schäfer
0176-26136389
Horko
Aktivität: gering
Beiträge: 20
Registriert: 09.08.2017 08:48
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Horko » 12.01.2018 20:57 Uhr

Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall.
Wenn man den Stromanbieter regelmäßig wechselt dann wäre es doch sowieso hilfreich wenn man da auch einen Vergleich benutzt und auch schaut, dass man unterschiedliche Angebote einholt.

Ich wechsele wuch einmal im Jahr meinen Anbieter.
Auf https://www.originalenergie.de/gewerbek ... erbestrom/ habe ich beispielsweise einen ganz guten Überblick erhalten.

So lege ich es jedem ans Herz.
Summun
Benutzeravatar
Beiträge: 3
Registriert: 31.01.2018 21:05
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Summun » 31.01.2018 21:11 Uhr

Ich vergleiche auch jedes Jahr, ich wechsel aber nicht gleich, nur weil man übers jahr verteilt 10 Euro sparen kann.

Nächste

Zurück zu Stromheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Lohnt es sich den Strompreis zu vergleichen?