Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Paumisvepe
Beiträge: 2
Registriert: 21.12.2017 09:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Paumisvepe » 21.12.2017 09:41 Uhr

Hallo!
Wir haben die o.g. Wärmepumpe, einen 300L Warmwasserspeicher, keinen Pufferspeicher. Die Pumpe wurde 2007 verbaut. Immer wieder mal warf sie den Fehler "HD Sensor max" aus und schaltete ab, vermutlich weil sie eigentlich zu groß für unser Haus war. Unser Haus ist zwar groß, aber sehr gut gedämmt.
Seit letztem Winter ging sie in den Niederdruck, Kühlmittel trat irgendwo aus. Wir haben nachfüllen lassen, dann ging es so lala, aber ständig kamen wieder Fehlermedungen. Dann wurde sie plötzlich sehr laut und ging dann gar nicht mehr.
Nach Diagnose und Anraten der Haustechnikfirma würde das Relais K9 sowie der Kompressor ausgetauscht-alles recht kostenintensiv.
Sie lief dann über das Sommerhalbjahr und seit Oktober 2017 stieg sie wieder aus, weil das Kühlmittel fehlte. Nun würde wieder nachgefüllt (80g waren noch drin) und im Januar soll eine neue Pumpe verbaut werden, da die Reparatur der alten Pumpe zu teuer und nicht sinnvoll sei.

Trotz Nachfüllen des Kühlmittels geht die Pumpe sofort wieder in den "HD max Sensor"-Fehler und schaltet ab. Die Heizung (Fussbodenheizung) bleibt kalt, aber das Wasser wird geheizt. Sobald Warmwasser abgenommen wird, springt die Pumpe an und heizt das Wasser auf, schaltet danach aber wieder ab.

Ich verstehe leider nicht viel von dieser Technik und die Menüführung ist sehr unübersichtlich. Kann sich jemand einen Reim darauf machen, warum die Heizung nicht funktioniert, nachdem das Kühlmittel aufgefüllt würde, das Wasser aber beheizt wird?
Hat jemand noch eine Idee, woran es liegt, dass das Kühlmittel Austritt?

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 251
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 10 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 21.12.2017 11:01 Uhr

Hallo,
Paumisvepe hat geschrieben: Immer wieder mal warf sie den Fehler "HD Sensor max" aus und schaltete ab, vermutlich weil sie eigentlich zu groß für unser Haus war.

Korrekt! Die von der WP bereitgestellt Leistung kann von den Heizflächen nicht abgenommen werden! Ein typischer HD Fehler.
Paumisvepe hat geschrieben:Seit letztem Winter ging sie in den Niederdruck, Kühlmittel trat irgendwo aus.

Kühlmittelverlust führt zu ND Fehlern!
Mehrere HD Störungen führen nicht selten zu Kühlmittelverlust (ND-Störung) sofern die Kühlmittelleitungen nicht dicht ausgeführt wurden.
Paumisvepe hat geschrieben: ....sowie der Kompressor ausgetauscht-alles recht kostenintensiv
Ein recht teures "Vergnügen"!
Paumisvepe hat geschrieben: Nun würde wieder nachgefüllt (80g waren noch drin) und im Januar soll eine neue Pumpe verbaut werden, da die Reparatur der alten Pumpe zu teuer und nicht sinnvoll sei.

Wieder auf Kosten des Anlagenbetreibers ?
Paumisvepe hat geschrieben: Trotz Nachfüllen des Kühlmittels geht die Pumpe sofort wieder in den "HD max Sensor"-Fehler und schaltet ab.

Was soll sie auch machen, wenn lt. Regelung einerseits Leistungsbedarf besteht, dieser jedoch nicht abgenommen wird.
Paumisvepe hat geschrieben: Die Heizung (Fussbodenheizung) bleibt kalt, aber das Wasser wird geheizt. Sobald Warmwasser abgenommen wird, springt die Pumpe an und heizt das Wasser auf, schaltet danach aber wieder ab.

Mal das Drei-Wege Umschaltventil testen. Entweder physicher Defekt oder es wird von der Regelung (Systemplatine) nicht angesprochen.
Mal versuchen:
Regelung resetten bzw. vom Netz nehmen. Neu programmieren, dabei Anlagenkonfiguration überprüfen. Vermutlich WW-Vorrang vorgesehen.
Paumisvepe hat geschrieben: Hat jemand noch eine Idee, woran es liegt, dass das Kühlmittel Austritt?

Na, ja. Ganz besonders WP-Anlagen erfordern grundsätzlich eine sorgfältige, fachgerechte Anlagendimensionierung, was ich hier absolut nicht vermute.
Dabei muß die Anlagendimensionierung und auch das Nutzerverhalten "wärmepumpenfreundlich" sein, wenn nicht, wird das ein wirtschaftliches Groschengrab.
Die deutlich überhöhten Verbrauchskosten möchte ich hier eher nicht wissen.
Paumisvepe
Beiträge: 2
Registriert: 21.12.2017 09:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Paumisvepe » 25.12.2017 21:51 Uhr

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Leider kann ich deine Handlungsempfehlung nicht nachvollziehen, weil mir schlicht das Hintergrundwissen fehlt. Kann ich das resetten oder muss das die Firma machen? Wie genau geht das? Die Fa. vermutet übrigens einen Defekt des Wärmetauschers :-( ?!
WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 27.12.2017 09:45 Uhr

aus sicht des kälteprofis handelt es sich wahrscheinlich um einen art stopfen im rohrsytem, der einen künstlich hohen HD erzeugt. wir können die verstopfung beheben. ihr serviceteam vom Kälteheinz

Dateianhänge
Technikteam vom Kälteheinz.jpg
Technikteam vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 833-mal betrachtet
Kälte-Klima- Wärmepumpen
kuehlanlagen-waermepumpen@freenet.de
VEA Schäfer
0176-26136389

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stiebel Eltron TTF10 -Totalschaden?