Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
LoungeHH
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 13.09.2017 14:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon LoungeHH » 13.10.2017 16:01 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Hallo, zwar ist jetzt die Hydraulik besser aber Puffer und Temperaturverläufe sind nicht optimal auf einander abgestimmt.
Es wird in dem Speicher zu großen Verwirbelungen und nicht zu einer Schichtung kommen
Udo von http://www.energieprojekt.biz


Hier nun der in Zusammenarbeit mit WOLF und Zewotherm überarbeitete Hydraulikplan. Über einen Bewertung würde ih mich natürlich sehr freuen.

Rahmenbedingungen:
200 qm Wohnfläche auf 2 Etagen, Hälfte EG steht im Hang und hat 12cm Perimeterdämmung, alle Fenster 0,5er 3-fach Verglasung, Flachdach mit U-Wert 1,1, zweischaliges hinterlüftetes Mauerwerk alle nicht im Hang liegenden Außenwände haben 4 cm Holzfaserinnendämmung vollflächig im 10mm Lehmbett an die Wand geklebt und verdübelt, darauf Wandheizung mit 14er Aluverbundrohr im Lehmbett. Selbst im strengsten Winter reichen 30 Grad Vorlauftemparatur, um die Bude warm zu bekommen.

Hydraulikplan Final.pdf
(69.1 KiB) 10-mal heruntergeladen


energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 14.10.2017 07:13 Uhr

Guten Morgen LoungeHH, nun ich verstehe nicht ganz warum man nun 2 Hersteller sich an der Hydraulik austoben lässt....
Meine Stellungnahme:
-Pumpen wenig sinnvoll eingebaut
-Eine Menge Elektroventile die teuer sind, Energie fressen und später zu problemen führen
-zweifelhaft sinnige Anbindung von Erzeugern und Verbrauchern

Hydraulik kann so einfach sein wenn man sich damit auseinander setzt und die richtigen Produkte nimmt.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Hydraulikplan Erdkältekühlung mit Wandheizung, Solarthermie., ab Beitrag 10