Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
elnino
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 21.11.2016 22:35 Uhr

Da in einem anderen Thread ein Platzproblem angesprochen wurde , wollte ich mal fragen wie groß so ein Hauswirtschaftsraum sein sollte , wenn man keinen Keller hat .
Mit Heizung (WLP) , Pufferspeicher , Waschmaschine , Trockner , eventuell Kühltruhe , Lüftungsanlage und Elektrik hat man ja schon einige Gerätschaften da drinnen ..

Gibts da Erfahrungsberichte ? So manche Fertighausschnitte mit 4m² finde ich da schon sehr sportlich gerechnet.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.11.2016 22:53 Uhr

Also Pufferspeicher ca 1m² WAS ca 0,4 Kannst den Trockner draufstellen
Gefrierschrank auch 0,4 Lüftungsanlage ca 1m²
Elektro 0,2 m²
Allerdings musst du die Teile ja noch bedienen können, Sicherheitsabstände einhalten und Temperaturen in den Griff bekommen
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 185
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 22.11.2016 17:44 Uhr

Hallo
elnino hat geschrieben:Da in einem anderen Thread ein Platzproblem angesprochen wurde , wollte ich mal fragen wie groß so ein Hauswirtschaftsraum sein sollte ,....


Eine häufiges Problem, wenn sich Archi´s nicht mit TGA Planern, ausgehend von der Grundlagenermittlung, rechtzeitig gegenseitig miteinander abstimmen.
Hier zeigt sich häufig, wie wenig Architekten von der Haustechnik tatsächlich verstehen.
Keinesfalls ein seltener Streitpunkt, wenn der TGA Planer erst zu spät ins Boot geholt wird.
Mit den reinen Grundflächen ist es bei Weitem nicht getan.
Allein ein Fenster kann die verfügbare Grundfläche erheblich reduzieren, denn Wandflächen sind wesentliches Installationspotenzial.
Baufreiheit ist bei Installation, späterem Service (Wartung u. Reparatur) unbedingt erforderlich.
Das um so mehr, je mehr Funktionen in den HWR verlagert werden.

v.G.
elnino
Aktivität: gering
Beiträge: 42
Registriert: 20.11.2016 03:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon elnino » 22.11.2016 18:02 Uhr

Ohne mich da groß mit beschäftigt zu haben stellt sich aber trotzdem die Frage ob man für ein "popeliges" Einfamilienhaus einen TGA Planer sich "leisten" kann bzw will ... So wie ich gelesen habe zielen die doch eher auf MFH und große Gebäude ab . Es ist bestimmt gut wenn man so einen Fachmann hinzuzieht aber dann muss sich dieser auch ein wenig auf kleinere Projekte konzentriert haben gelle...
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 185
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 22.11.2016 18:47 Uhr

Hallo
elnino hat geschrieben:Ohne mich da groß mit beschäftigt zu haben stellt sich aber trotzdem die Frage ob man für ein "popeliges" Einfamilienhaus einen TGA Planer sich "leisten" kann bzw will ...


Das dürfte von den jeweils hierfür aufgerufenen Kosten, je nach Leistungsumfang, abhängig sein.

Wem spätere Verbrauchskosten wegen uneffizienter Anlagentechnik, wo nicht selten das Doppelte oder gar mehr verbraucht wird, als eigentlich notwendig wäre, uninteressant sind, benötigt sicherlich keinen spezialisierten TGA Planer.

v.G.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 22.11.2016 20:52 Uhr

Sehe ich auch so............
udo von www.energieprojekt.biz


Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Größe Hauswirtschaftsraum