Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 05.05.2017 17:34 Uhr

sehe ich auch so wohne mal 3 Km entfernt von jedem anderen Kraftwerk......................
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Sara33
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 21
Registriert: 11.04.2017 16:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Sara33 » 08.05.2017 13:40 Uhr

Also ich bin grundsätzlich auch für Windkraftanlagen! Allerdings sollten sie sich nicht in bestimmter Reichweiter der Zivilisation befinden. Wenn das Windrad mal anfängt seinen Schatten in die Wohnungen der Bewohner zu werfen, wird man bekloppt! :mrgreen:
EEWELT
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 97
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 08.05.2017 18:20 Uhr

Max. 30 Stunden pro Jahr ist der gesetzliche Wert. Aber besser: Kein Schatten zu keiner Zeit.
Damit lassen sich große Abstände realisieren:
http://www.ee-news.ch/de/article/35826/ ... hst-weiter
RalfMayer
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 15.06.2017 14:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Bauwirtschaft allgemein
Land: Deutschland

Beitragvon RalfMayer » 07.07.2017 11:26 Uhr

Ich denke der Eiswurf bei WKAs ist die größere Gefahr. Gerade die großen Rotoren können kiloschwere Eisbrocken locker 700m weit werfen... Da möchte ich nicht in unmittelbarer Nähe wohnen.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 07.07.2017 13:49 Uhr

Ja so ein Eiswurf ist schon gefährlich für Mensch und Tier und 700 m sind natürlich eine unheimliche Entfernung.....
Das kann dann so aussehen
https://www.google.de/search?q=tscherno ... PgIMsKhW6M:


Ach nein das war ein ein ungefährlichen Atomkraftwerk und da liegt sie Reichweite bei mehreren 1000 km.......

Aktuell ist hier in der Umgebung auch wieder eine Diskussion zum aufstellen von Windrädern entbrannt. Ich war dann auch mal auf der Infoveranstaltung "unser Wald ist zu schade für Windkraft"
Im Vorfeld bin ich mal so spaßeshalber durch die Gemeinde gefahren:
>kaum ein Haus mit PV
>kein einziges BHKW
>fast alles veraltete Gebäudetechnik.

Mit diesen Argumenten konfrontiert meinte der Veranstalter dann " die Windräder könnten ja woanders stehen.
Keiner von den Anwohnern ist bereit irgend etwas in Eigenregie zu machen und man ist natürlich der Meinung das andere zum eigenen Nutzen geschädigt werden können und dort die Windräder ok wären.
Als dann mein Einwand kam das wäre "etwas egoistisch" wurde ich mit sanfter Unterstützung gebeten dir Veranstaltung sofort zu verlassen......
Udo von energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
EEWELT
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 97
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 09.07.2017 17:44 Uhr

Die kann damit nicht passieren:
https://www.youtube.com/watch?v=0zQmQWgVwiw

Crysalmarmed
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 15.05.2017 13:27
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Maschinenbau & Industrie
Land: Deutschland

Beitragvon Crysalmarmed » 11.07.2017 10:55 Uhr

Wir haben 4 im Wald stehen. Den Tieren scheint es nichts auszumachen. Die sehen auch so nah aus, dabei sind das 2-5 km in den Wald rein.
Sara33
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 21
Registriert: 11.04.2017 16:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Sara33 » 13.07.2017 12:16 Uhr

also ich finde die jetzt auch nicht besonders schön aber naja wenigstens haben wir Grünen Strom :)
Frozenkalt
Aktivität: neu
Benutzeravatar
Beiträge: 10
Registriert: 10.05.2017 14:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Frozenkalt » 14.07.2017 07:50 Uhr

grün ist relativ. Herstellung kostet ja auch was und nicht gerade wenig. Wenn die lange laufen, klar lohnt sich das dann.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 14.07.2017 10:09 Uhr

Frozenkalt hat geschrieben:grün ist relativ. Herstellung kostet ja auch was und nicht gerade wenig. Wenn die lange laufen, klar lohnt sich das dann.


Aber diese Kosten sind nichts gegen die eines Atomkraftwerkes. Aus dort muss das Kraftwerk gebaut, gewartet und wieder rückgebaut werden (incl ungeklärter Endlagerung)
Zusätzlich muss auch der Brennstoff abgebaut und später entsorgt werden(wieder mit absolut ungeklärter Endlagerung).
Nicht berücksichtigt die Forschungskosten

Würden diese Kosten auf den Strompreis aufgeschlagen wäre Atomstrom völlig uninteressant.
Aber Lobbyarbeit (eine schöne Umschreibung für Bestechung) und daraus resultierend politisch gewollt mache diesen Strom so günstig.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
VorherigeNächste

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Windkraftanlagen schädlich für Mensch und Tier?, ab Beitrag 10