Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Shatner
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2016 16:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Shatner » 16.10.2016 16:54 Uhr

Hallo

an alle ich habe eine Vitocal 300 BW108 mit FBH. Nun möchte ich Heizkörper anschließen doch weis ich nicht ob das funktioniert da die FBH mit 35° Vorlauftemperatur läuft und ich müsste die Heizung auf 65° anheben. Kann dieses mit der Heizung realisiert werden ? :mrgreen:

MfG
Tino Belde

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 16.10.2016 17:54 Uhr

Hallo Timo willkommen bei EP24.de.
Grundsätzlich geht es allerdings würde ich dir empfehlen 2 getrennte Heizkreise zu machen.
Heizkreis 1 dann für die stat Heizung (Heizkörper) und Heizkreis 2 für die Fußbodenheizung.
Evtl brauchst du dazu eine Regelungserweiterung für den 2 Heizkreis von Viessmann.
Eine Alternative wäre diese Variante:http://www.baunach.net/produkt?cat=R%C3%BCcklaufnutzung
Dies setzt allerdings etwas Fachwissen und Planung voraus.
Einfach ausgedrückt wird das Rücklaufwasser der Heizkörper als Vorlaufwasser der Fußbodenheizung genutzt.
Gerne helfe ich die hier weiter.
Einen schönen Abend, mit sonnigem Gruß
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Shatner
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2016 16:47
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Shatner » 16.10.2016 18:29 Uhr

Vielen Dank schon mal für deine Rückmeldung.
Reicht es wenn ich diese Bauteile einbaue oder muss ich noch einen zweiten Pufferspeicher aufstellen?

[url]http://www.loebbeshop.de/viessmann/systemtechnik/pumpengruppen/fsfs.htm
[/url]
http://www.loebbeshop.de/viessmann/systemtechnik/pumpengruppen/verteilerbalken.htm
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 16.10.2016 19:25 Uhr

nein du brauchst keinen zweiten Pufferspeicher.
Ein größeres Puffervolumen macht nur dann Sinn wenn du eine Wärmequelle hast die nicht zu dem Zeitpunkt arbeiten an der du Wärmen benötigst oder große Mengen Energie eingelagert werden sollen.
Zb Holzvergaserkessel, Thermische Solaranlage.
Man muß immer schauen das die Verluste die ein Speicher hat kleiner sind als die Energiemenge die ich einlagere
Gruß udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: FBH und Heizkörper an Anlage anschließen