Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1430
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 22.09.2018 15:53 Uhr

@ eeWelt,
wenn du hier schon Beitraäge schreibst dann doch bitte in Deutsch.
Fall du nur kopierst solltest du das Urheberrecht beachten, vorsichtshalber nur den Link einsetzen
Gruß udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 12.10.2018 18:04 Uhr

Ich werde mich bemühen.
rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 13.10.2018 10:56 Uhr

Die Franzosen haben es schon längst allen anderen gezeigt: Sie erzeugen 80% ihres Stromes in CO2-freien Atomkraftwerken mit dem Effekt, daß der CO2-Ausstoß pro Kopf und Jahr in FR nur gerade halb so groß ist wie in DE. Es fehlt der Anteil, der hier aus den Schloten der Kohle- und Gas-KW kommt. Bis man in DE mit Wind und Solar soweit ist, vergehen noch Jahrhunderte, abgesehen davon, daß für die dafür nötigen mindestens 300.000 Windkraftanlagen überhaupt kein Platz ist. Woher der Strom bei Nacht und Flaute kommen soll, ist überhaupt nicht geklärt.
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 13.10.2018 22:52 Uhr

Bei 300.000 WKA heutigem Standard wäre dies eine Leistung von 2.400.000 MW.

In den europäischen Meeren verteilt würden bei einer VLS von 4.000 Stunden ein Jahresertrag von 9.600.000 MWh erzeugt, aber nur 4.000.0000 Mrd. kWh werden in Europa verbraucht.

Irgendwie hast du in der Schule nicht aufgepasst, oder?


https://www.windbranche.de/news/nachric ... shore-park
rosebud
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 14.10.2018 07:59 Uhr

Was sich auf dem Meer abspielt, ist mir nicht klar, da Landratte. In 2014 haben 26.000 WEA mit 37,62 GW installierter Leistung onshore in DE um die 50 TWh Strom geliefert. Rechnet man den Elektroschrott raus, also alles, was weniger als sechs Stunden ansteht, bleiben 30 GWh. Das macht einen Nutzungsgrad von 9%, so um die 800 VLS. Von 2014 bis 2017 hat sich die Erzeugung der WEA glatt verdoppelt, obwohl deren Zahl nur um 12% zugenommen hat. Das muß mir einer schlüssig erklären.
Will man mit den WEA von 2014 nur 60% des Bedarfes in DE auf heutigem Stand mengenmäßig decken, dann brauchen wir 300.000 davon.
Ich empfehle Dir dringend einen Volkshochschulkursus in "Rechnen für Erwachsene", Schwerpunkt Dreisatz, damit Du endlich was weißt und nicht nur meinst.
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 176
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 14.10.2018 12:15 Uhr

Gehe dann lieber nicht von gestern, sondern von einem morgen aus. Und den Bildungsrückstand in Sachen Meer kannst du locker beheben, da bin ich mir sicher ..
https://www.futurezone.de/science/artic ... eugen.html


Vorherige

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Die Franzosen lassen die Windkraftanlagen schwimmen!, ab Beitrag 10