Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
hoffimitdreii
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2016 15:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon hoffimitdreii » 27.07.2016 15:18 Uhr

Hallo,
wir sind gerade dabei ein altes Haus zu sanieren und es tun sich viele Fragen auf.

Eckdaten:
-vor 2 Jahren neue Gastherme installiert, Räume werden darüber mithilfe von Heizkörpern mit Wärme versorgt
-Warmwasser ebenfalls über Therme

Wir haben uns nun, da wir über Holz verfügen, einen wasserführenden Kamin zugelegt.
19 kW (14,5 kW Wasser, 10,3 kW Luft)

Nun hatten wir 2 Installateure mit 2 Meinungen im Haus, da der Ofen die Heizkörper im Haus versorgen soll

1. Variante
1000 L Pufferspeicher und Anschluss für Solarmodule (Dach ist alt, wird in 2-3 Jahren komplett erneuert)

2. Variante
1000 L Pufferspeicher mit 80 L Babyspeicher für Warmwasser. Keine Solarmodule, da das Dach erst erneuert wird.

Was wäre denn für uns die bessere Variante?

Warmwasser über den Babyspeicher, oder direkt über die Therme? Oder eine ganz andere Lösung? Was ist wirtschaftlicher?

Vielen Dank für eure Antworten.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 27.07.2016 15:50 Uhr

willkommen hier bei Energieportal24.de hoffimitdrii.
Viel Spaß beim sanieren dies habe ich auch schon hinter mir.
Zu deinen Fragen, Als erstes möchte ich die Frage zum Mutter-Kind-Speicher oder Babyspeicher beantworten, las die Finger von integrierten Speichersystemen und auch von Puffer mit externem Warmwasserbereiter (nebenstehend)
Ich würde zu einem Speicher entweder mit Durchlaufschlange oder aber mit externem Frischwassermodul raten. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile am ende des Tages ist es eine Frage des Geldbeutels und des Geschmacks.
Nun zu der bei dir angedachten Lösung, mein Tipp den Speicher so wählen das du später problemlos Solar nachrüsten kannst. Die vorhandene Gastherme kann prima in dieses Konzept eingebunden werden und läuft dann nur für den Notfall.
Zu deinem Kamin, hier passen die Werte nicht ganz 14,5 +10,3 ergeben bei mir 24,7 und nicht 19 KW.
Zur Speichergröße, hier musst du schauen wann du wieviel heizt und ob der Kaminofen es schafft den Puffer zu füllen. Im Winter wird folgendes passieren, Der Kaminofen läd den Speicher welcher aber direkt wieder für die Heizkörper entladen wird, sollte es schlecht laufen und die Hydraulik nicht stimmen springt u.U. die Gastherme gleichzeitig mit an. Es kann sein das ein 1000l Puffer schon zu groß ist. Dazu kommt die mögliche Solaranlage, was dort gewünscht wird.
Mein Vorschlag hole dir einen Heizungsplaner der den tatsächlichen Bedarf ermittelt lasse die von ihm eine Projekt erstellen und mit dem kannst du dann deine Heizungsbauer zur Angebotsabgabe beauftragen. Dies hat für dich mehrere Vorteile
>Fachgerechte Planung
>vergleichbare Angebote
>günstigere Preise da der Heizungsbauer nichts planen und projektieren muss.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
hoffimitdreii
Beiträge: 2
Registriert: 27.07.2016 15:09
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon hoffimitdreii » 27.07.2016 16:20 Uhr

Hallo Udo,
das hilft mir schon enorm weiter. Vielen Dank dafür

Dann würden wir einen "normalen" Pufferspeicher nehmen, jedoch mit Ausrüstung auf späteren Solareinsatz.

Die KW Angaben stammen von hier:
http://www.juhnberg.de/wasserfuehrender-ofen-arkadius/

Jetzt schwanken wir nur zwischen 800 und 1000 L
Unser Problem ist die Zeit, das Ganze muss so schnell wie möglich über die Bühne, da Nachwuchs ansteht. :wink:
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 28.07.2016 10:33 Uhr

Hallo,
hoffimitdreii hat geschrieben:Wir haben uns nun, da wir über Holz verfügen, einen wasserführenden Kamin zugelegt.
19 kW (14,5 kW Wasser, 10,3 kW Luft)
War diese Leistung tatsächlich notwendig?
hoffimitdreii hat geschrieben:Was wäre denn für uns die bessere Variante?
..... Was ist wirtschaftlicher?

Bei einer sorgfältigen Grundlagenermittlung könnte man die Frage sicherlich belastbar beantworten.
So ist es eher Rätselraten, Schätzen und Vermuten. M.E. keine geeignete Grundlage für eine wesentliche Investitionsentscheidung, die zudem wirtschaftlich sein soll.
"Tank in Tank" Systeme sind selten sinnvoll.
Ich vermute, dass sich der wgf Kaminofen nicht wirtschaftlich darstellen wird. Dann auch noch später STA und das Chaos ist perfekt.

v.g.

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Welcher Heizkessel?
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    6 Antworten
    18334 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    21.05.2010 14:23
  • Welcher Bodenbelag
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    1 Antworten
    2395 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32
  • Heizkörper - welcher Hersteller?
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    1 Antworten
    5089 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32
  • Von welcher Firma ist diese Armatur?
    Dateianhang von Martin47 » 21.05.2012 09:18
    0 Antworten
    7945 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Martin47 Neuester Beitrag
    21.05.2012 09:18
  • Lüftung und Kamin
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    3 Antworten
    12385 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32



Sie lesen gerade die Forendiskussion: wasserführender Kamin - welcher Pufferspeicher