Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
chefffe
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2016 10:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon chefffe » 18.07.2016 10:09 Uhr

Hallo, ich habe eine Wohnung mit Nachtspeicherheizung gekauft. Ich bin nun am überlegen wie ich für das größte Zimmer der Wohnung (26m2) den riesen NS ersetzen oder zumindest unterstützen könnte.
Würdet ihr mir eine LL Wärmepumpe empfehlen oder gibt es bessere Möglichkeiten. Das Haus ist recht gut gedämmt (vor 3 Jahren neu) und ich habe in diesem Zimmer gute Fenster mit 3-Scheiben einbauen lassen.
Gefunden habe ich diese: http://www.klimaworld24.info/Monoblock- ... 127;1.html

welche mir ohne Aussengerät sehr zusagt. Auch die Montage wäre so kein Problem. Die Mauerdurchbrüche würden auf meinen Balkon gehen (unter dem Fenster).

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 18.07.2016 11:40 Uhr

Hallo und willkommen bei Energieportal24.de, Chefffe.
Nun grundsätzlich ist fast alles besser als eine Nachtspeicherheizung denn hier kostet dich die KWh so um die 20 ct
Bei Gas, Pellets und Öl bist du in einem Bereich von 4,5-7 ct
Selbst di schlechtesten Wärmepumpen würden an Energiekosten nur die Hälfte deiner jetzigen bedeuten.
Aber, und jetzt kommt es ohne eine verlässliche Berechnung der Heizlast wirst du nicht glücklich werden. las dir einen Energieberater oder Techniker ins Haus kommen der dich umfassend berät
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
gergendv
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 98
Bilder: 0
Registriert: 28.02.2014 09:32
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 6 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon gergendv » 18.07.2016 13:31 Uhr

hallo Udo.
Hast vielleicht überlesen: cheffe hat 'ne Eigentumswohnung!! Da kann man nicht so einfach mir nix dir nix das Heizsystem ändern. Da gibt es eine Teilungserklärung etc. Das sollte er zunächst mit dem Verwalter besprechen.
Kurt GERGEN
nextherm-wärmepumpen
www.gergen-geothermie.de
info@gergen-geothermie.de
chefffe
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2016 10:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon chefffe » 18.07.2016 13:37 Uhr

Danke erstmal für die schnelle Info. In diesem Haus geht leider nur Elektro. Da ich ja auch Nachtstrom beziehe für die NS Öfen ists nicht ganz so extrem. Problematisch wirds halt wenn es von einem Tag auf den anderen deutlich kälter oder wärmer wird. Da gibts keine Regelung. Daher war mein Gedanke eine gewisse Grundwärme mit den NS zu erzeugen und die Wärmepumpe nur bei Bedarf mit zuzuschalten. Der Nachttarif beträgt 18,5c, der Tagtarif satte 28,7c. Das ist auch das Problem das die Wärmepumpe dann fast nur mit dem teuren Strom betrieben werden würde.
Ich sehe schon, du hast sicherlich Recht mit dem Verweis auf einen Energieberater.

@gergendy
Eine zusätzliche Wärmepumpe darf ich sicherlich ohne Gespräch mit dem Verwalter einbauen.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 18.07.2016 13:46 Uhr

gergendv hat geschrieben:hallo Udo.
Hast vielleicht überlesen: cheffe hat 'ne Eigentumswohnung!! Da kann man nicht so einfach mir nix dir nix das Heizsystem ändern. Da gibt es eine Teilungserklärung etc. Das sollte er zunächst mit dem Verwalter besprechen.



Ich habe es gelesen aber ein mögliches Genehmigungsverfahren war ja nicht die Frage !
Diese würde sich bei jeder größeren baulichen Veränderung stellen.
Von daher mein Vorschlag sich technischen Beistand zu holen. Da dieses Problem ja nicht nur eine Wohnung betrifft wäre ggf ein grundsätzliches Umdenken beim heizen eine Überlegung wert.
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
chefffe
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2016 10:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon chefffe » 18.07.2016 14:29 Uhr

Das grundsätzliche Umdenken findet in dem Haus leider im Schneckentempo statt. Von daher rechne ich eher mit einer "Privatlösung". Was haltet ihr von Infrarotstrahlern?


Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: LL Wärmepumpe - lohnt sich das bei Nachtspeicher?