Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
BHKW-Heizung, Blockheizkraftwerke, Mini-BHKW, Kraft-Wärme-Kopplung, Umbau, Selbstbau, Mikro-KWK, Generatoren, Gasmotoren
wunderwas
Beiträge: 1
Registriert: 11.03.2016 22:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: BHKW/ KWK
Land: Deutschland

Beitragvon wunderwas » 11.03.2016 22:55 Uhr

Es geht um ein Mehrparteienhaus mit 11 Gewerbemieteinheiten. Es wurde saniert und im Mai 2014 erstmalig bezogen.
Im Februar 2015 habe wir die Nebenkostenabrechnung für 2014 bekommen mit recht hohen Heizkosten.
Die von allen verbrauchten Einheiten betragen 6076, die Heizkosten für verbrauchte Einheiten betragen 3678,19 Euro (70%), das sind dann 0,60 Euro pro verbrauchter Heizeinheit. Die 30% Grundkosten betragen 1050 Euro für 593m² beheizbare Fläche. Das Haus wird mit einem Blockheizkraftwerk beheizt, der erzeugte Strom wird an uns Mieter verkauft.
Gegen die Nebenkostenabrechnung haben einige der Mieter Widerspruch eingelegt, da wir zwar eine Heizkostenabrechnung von der Techem, aber keine Aufstellung vom Vermieter über die Posten, die sich hinter den Heizkostensummen verbergen, bekommen haben.
Wir haben nun bereits zweimal um Einsicht in die Belege gebeten, woraufhin der Vermieter uns immer wieder nur auf die Techem-abrechnung verwies. In einem Treffen, worum wir dann baten, um die Abrechnung einzusehen, legte der Vermieter uns die Wirtschaftlichkeitsprüfung des Blockheizkraftwerkes vor und verweigerte die Einsicht in die Belege.
Meine Fragen dazu:
>>Ist eine Summe von 0,60 Euro für eine verbrauchte Heizeinheit erfahrungsgemäß realistisch bzw. gibt es Orientierungswerte, wieviel Euro eine Heizeinheit in einem mit Blockheizkraftwerk beheizten Haus kostet?
>> Wie muss die Heizkostenabrechnung eines Blockheizkraft-werkes bzw. die Aufschlüsselung der einzelnen Posten (Wärmeerzeugung, Gasverbrauch für die Wärmeerzeugung, Stromherstellung, Heiznebenkosten usw.) von einem Vermieter für uns Mieter konkret aussehen?
>> Wir möchten nach wie vor die Aufschlüsselung und auch die Belege einsehen. Wie wäre der nächste Schritt?
Ich freu mich über Tips. Danke.


Zurück zu BHKW, KWK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • BHKW vrs. GuD
    1, 2von EuRegEn » 16.02.2012 21:32
    15 Antworten
    28363 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EEWELT Neuester Beitrag
    10.11.2017 18:07
  • Erfahrung BHKW
    1, 2, 3von Andreas » 31.08.2005 17:32
    20 Antworten
    126689 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    29.11.2010 12:00
  • Fragen zum BHKW
    von Gast » 14.03.2006 16:12
    4 Antworten
    12712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lebenslust Neuester Beitrag
    21.02.2007 10:41
  • BHKW mit Palmöl
    1, 2, 3von Levi » 17.03.2006 00:13
    24 Antworten
    59802 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Elcapone Neuester Beitrag
    28.06.2007 10:19
  • PÖL-BHKW-Selbstbau
    von recatec » 14.08.2006 23:27
    0 Antworten
    13670 Zugriffe
    Letzter Beitrag von recatec Neuester Beitrag
    14.08.2006 23:27



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nebenkostenabrechnung für BHKW