Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
kanarenfrost
Aktivität: gering
Beiträge: 44
Registriert: 03.12.2015 14:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 5 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Bauwirtschaft allgemein
Land: Spanien

Beitragvon kanarenfrost » 29.12.2015 16:52 Uhr

Habe meine alte Buderus Kombiheizung Lugamax U012-28 T60, quasi gegen eine Doppel Geisha, bzw. 12 KW-WH-MDF12C6E5 Monoblock ausgetauscht.
Die alten Niedertemperaturheizkörper entsprechend erweitert, und mit ca. 50Liter Vor-und Rücklaufleitungen, direkt an die alten Heizkreisläufe angeschlossen.
Das Gesamtwasservolumen beträgt somit ca. 120 l, die im Block eingebaute Umwälzpumpe schafft auf Stufe 2, zu 95% die Gesamtversorgung aller 3 Heizkreisläufe.
Weil die z.Zt. alten Heizkreisläufe keine optimale Hydraulik aufweisen, werden ich nach Ende des Winters zu einer 100%-Versorgung eine Absplittung bzw. zusätzlich Aufteilung in einen 4. Heizkreislauf vornehmen müssen.
Die einzigen bis jetzt feststellbaren Probleme liegen in der un-eficienten Panasonicprogrammierung, der dadurch unzulänglichen Heizkurve und der ungenauen Raumthermostate, die überbrückt werden müssen.
Der Verbrauch steuert auf ca. 50%-Ersparnis hin, genaues werde ich aber erst am Heizperiodenende wissen.
Die einfachste Lösung läge in einer Umprogrammierung der Pan.
mfg
frosti


Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erfahrungen mit Panasonic, aquarea Wärmepumpe Monoblock.