Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
admin
Forum-Admin
Aktivität: hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 145
Bilder: 4
Registriert: 30.07.2005 08:46
Wohnort: Paderborn
Lob gegeben: 198 Mal
Lob erhalten: 6 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon admin » 28.09.2015 08:53 Uhr

dogfight76 hat geschrieben:Guter Freund von uns ist Gas- Wasser-Installateur bei einer Heizungsbaufirma, der kannte das Thema auch garnicht und ist auch ziemlich skeptisch ob die Rechnung des Energieberaters überhaupt realistisch ist.


Also ich mische mich selbst ja selten in Fachgespräche ein, aber das ist auch wieder einmal typisch Heizungsbauer. Das sind doch meist Pragmatiker, alles was neu, innovativ und anders ist, ist grundsätzlich erst einmal "nix". Das ist dasselbe wie beim Elektroauto, da sagen aktuell auch noch mehr als die Hälfte der Bürger, ach das ist doch alles (noch) "nix". Trotzdem geht kein Weg dran vorbei. Und es sitzen bereits eine Menge kluger Köpfe dran, das Thema für die Marktreife zu optimieren bzw. die Voraussetzungen dazu zu schaffen.

dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 28.09.2015 13:40 Uhr

Hallo,

mein Dachwinkel beträgt 45Grad (normales Dach) und Ausrichtung sind 220Grad
Anbei ein Foto von meinem Dach:
Dateianhänge
Dach.jpg
Dach.jpg (60.27 KiB) 2554-mal betrachtet
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 28.09.2015 18:32 Uhr

Hallo Dogfight das wirst du wenig Platz für eine Thermische Anlage finden.
Wie alt ist die PV und wieviel Einspeisevergütung bekommst du dort ?
Hast du Volleinspeisung oder Eigenverbrauch ?
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 28.09.2015 18:34 Uhr

admin hat geschrieben:
dogfight76 hat geschrieben:Guter Freund von uns ist Gas- Wasser-Installateur bei einer Heizungsbaufirma, der kannte das Thema auch garnicht und ist auch ziemlich skeptisch ob die Rechnung des Energieberaters überhaupt realistisch ist.


Also ich mische mich selbst ja selten in Fachgespräche ein, aber das ist auch wieder einmal typisch Heizungsbauer. Das sind doch meist Pragmatiker, alles was neu, innovativ und anders ist, ist grundsätzlich erst einmal "nix". Das ist dasselbe wie beim Elektroauto, da sagen aktuell auch noch mehr als die Hälfte der Bürger, ach das ist doch alles (noch) "nix". Trotzdem geht kein Weg dran vorbei. Und es sitzen bereits eine Menge kluger Köpfe dran, das Thema für die Marktreife zu optimieren bzw. die Voraussetzungen dazu zu schaffen.

Hallo Admin so drastisch wollte ich es nicht ausdrücken ich versuche mich (meist) zurück zu halten. Aber du hast Recht desw. von mir Daumen hoch
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 28.09.2015 18:57 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Hallo Dogfight das wirst du wenig Platz für eine Thermische Anlage finden.
Wie alt ist die PV und wieviel Einspeisevergütung bekommst du dort ?
Hast du Volleinspeisung oder Eigenverbrauch ?
Gruß Udo von http://www.energieprojekt.biz


Hi,

die Anlage wurde Oktober 2008 in Betrieb genommen und wird bei einer Vergütung pro kwh von 46,75 natürlich voll eingespeist.

Hier ist die Anlage:
http://home5.solarlog-web.de/9834.html

Also kann ich dann nach euer (nicht Beratermeinung) das Projekt "Brennstoffzelle" ruhig realisieren ?

Denn der weiterführende Plan ist das ich in 12 Jahren (fast) Stromunabhängig bin, denn der Ertrag meiner PV-Anlage + Brennstoffzellen-Strom sollte für mich ausreichen. Eventuell sogar noch für meinen Nachbarn in der anderen Doppelhaushälfte !


Gruß

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 28.09.2015 19:17 Uhr

Hallo Dogfight
ich würde sagen Ja
Ich kann schauen ob ich einen HZB in der Nähe habe wenn du möchtest Gruß
Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 28.09.2015 19:41 Uhr

Welche Region wohnst du denn ?

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 29.09.2015 00:07 Uhr


Dauerleistung bei 8700 Stunden ergibt 6090 kWh Abwärme. Dabei verbraucht die Zelle nach deinen Angaben in der Rechnung Gas im Heizwert von 9570 kWh.

Die Zelle verbraucht 9570 kWh Gas und erzeug 6090 kWh Wärme.

Eine Brennwerttherme hätte bei einem Gasverbrauch von 9570kWh eine Wärmemenge von 8613 kWh zuer Verfügung gestellt.

Das ergibt ein Defizit von mehr als 2500kWh Gas, die du nach Adam Riese pro Jahr mehr brauchen müsstest. Stattdessen wird dir vorgerechnet, dass du fast 5000 kWh Gas weniger brauchen würdest.

Also noch einmal schwarz auf weiß:
Wenn du nicht noch etwas anderes änderst (bessere Dämmung des Hauses, etc.) wirst du nach Einbau ca 7500kWh mehr Gas pro Jahr verbrauchen, als dir vorgerechnet wurde.





ann macht die Brennstoffzelle also nach deinen Angaben aus 9570 KWh Gas ca. 6065 KWh Wärme.

Unterstellen wir einen Wirkungsgrad deiner aktuellen Brennwertheizung von ca. 90%, dann liegt dein Wärmebedarf bei ca. 15.000 KWh. (16500 * 0,9)

Nehmen wir an, dass du die 6065 KWh Wärme der Brennstoffzelle zu 75% im bisherigen Wärmebedarf unterbringen kannst, dann wären das etwa 4550 KWh.

D.h. es fehlen etwa noch 10.500 KWh, die das Brennwertgerät liefern muss. Nehmen wir 95% Wirkungsgrad, dann benötigt das Brennwertgerät dafür ca 11.050 KWh Gas.

Dazu dann die 9.570 für die Brennstoffzelle mach ca. 20.500 KWh Gas pro Jahr.





2 Rechnungen aus einem anderen Forum, was sagst du dazu ??

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 29.09.2015 17:25 Uhr

Hier die Antwort des Energieberaters:

-------------------------------------------------

Folgend mal ganz schlank entschärft:



Die Brennstoffzelle hat - bezogen auf den Heizwert - einen Gesamtwirkungsgrad von 104 % und nicht 90 %.

Die Wärme der Brennstoffzelle wird zu 100 % untergebracht und nicht zu 75 %. Wo soll bitte der Rest der Wärme verpufft sein?

Zudem muss im Vergleich zur herkömmlichen Brennwertheizung eine Gaseinsparung wegen der antizyklischen Warmwasserbereitung eines Mikro-KWK-Systems mit dazwischen geschalteten Pufferspeicher berücksichtigt werden (diese wurden in der Berechnung mit nur 1.500 kWh pro Person im Haushalt pro Jahr angesetzt). Tatsächlich ist die Ersparnis jedoch höher.



Der Grund liegt in den im Trinkwassersystem des Hauses inhärent vorhandenen Verlusten: Leitungsverluste (bei Vorhandensein einer Zirkulationspumpe entsprechen noch höher), Bereitstellungsverluste im Warmwasser bzw. Pufferspeicher. Die Verluste liegen in einer Range von 10-25%, je nach Isolation des Leitungssystem, Zirkulation etc. . Man muss also die 1.600kWh mit einem Faktor von 1/(1-0,25) bzw. 1/(1-0,1) = 1,33 bzw. 1,11 multiplizieren um die zu erzeugende Wärmemenge zu kennen = 2133kWh bzw. 1777kWh pro Person und Jahr. Um die 5600kWh von der Elcore 2400 erzeugten Energie nur über Warmwasser zu verbrauchen, braucht es also nur 2,6 bis 3,15 Personen.



Die Einsparung im Vergleich Brennstoffzelle gegenüber einem Heizgerät rührt daher, dass das Heizgerät für die Warmwassererzeugung stark zykliert, also an- und aus geht. Das jeweils nur für kurze Zeit. Bei einem alten NT Heizkessel liegt der Wirkungsgrade bei typ. 45%. Vergleichen Sie das mit Ihrem Porsche (?) wenn sie ihm im Kurzstreckenbetrieb fahren. Da sind Sie Lichtjahre vom „Normverbrauch“ entfernt. Die Brennstoffzelle läuft kontinuierlich bei 94% (auf Brennwert) bezogen. So berechnet sich der Vorteil über den Unterschied der Wirkungsgrade multipliziert mit der von der BZ erzeugten Wärmeenergie und dem Gaspreis. Weniger kWh Gas die aufgewendet werden müssen, weniger Gaskosten.



Die hier vermeintlich angehenden Ingenieure sollten sich das vielleicht mal direkt von den Entwicklern der Brennstoffzelle erklären lassen, welche mit dieser immerhin den deutschen Erfinderpreis 2012 gewonnen haben. Das kann nicht jeder von sich behaupten
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 01.10.2015 19:26 Uhr

Hallo,

hier nochmal ein Angebot von heute.
Mit einem anderen Anbieter:

Viessmann Vitovalor-300 P

Wäre auch da über eine Meinung sehr erfreut, danke.

Dateianhänge
Angebot+EW+Energyworld.compressed.pdf
(779.19 KiB) 128-mal heruntergeladen
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
VorherigeNächste

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Elcore 2400 - Brennstoffzelle Heizung ?, ab Beitrag 20