Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 23.09.2015 07:45 Uhr

Hallo,

wir hatten gestern auch die ausführliche Beratung über die Elcore 2400.
Unser Stromverbrauch: 5766 kwh
Gasverbrauch: 16591 kwh

Hier mal der Link zur Gesamtberechnung:
Bild Bild Bild Bild Bild

Bitte mal um Bewertung, danke.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 23.09.2015 08:54 Uhr

Hallo Dogfight, willkommen bei EP24.de
gerne werde ich dir hier helfen.
Du musst es aber auch in dem du den Link hochlädst......
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 23.09.2015 15:06 Uhr

Hallo,

wir hatten gestern auch die ausführliche Beratung über die Elcore 2400.
Unser Stromverbrauch: 5766 kwh
Gasverbrauch: 16591 kwh

Hier mal Screens zur Gesamtberechnung:
http://imageshack.com/a/img540/8075/RDLbOx.jpg
http://imageshack.com/a/img673/7329/VndDJG.jpg
http://imageshack.com/a/img540/14/IXVFQK.jpg
http://imageshack.com/a/img661/937/4vQSMe.jpg
http://imageshack.com/a/img537/8630/ssPoTl.jpg


Bitte mal um Bewertung, danke.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 23.09.2015 17:01 Uhr

Hallo Dogfight, danke für die Zahlen die du uns zur Verfügung stellst. Ich denke diese sprechen für sich. Die Investition in eine Brennstoffzelle sollte eine lohnende sein. Welche Fragen hast du dazu noch die wir dir beantworten können ?
Was vielleicht noch ein Thema sein könnte sind zum einen die Optimierung des Stromverbrauches um so die Einspeisung noch zu verringern und das du durch die Optimierung des Heizsystems (Stichworte hydraulischer Abgleich, "besseres" Heizungswasser) die Anlage effizienter arbeitet und du dadurch den Anteil an Heizkosten senken kannst.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Sparflamme
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 100
Bilder: 2
Registriert: 22.08.2014 12:54
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 10 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Sparflamme » 23.09.2015 18:08 Uhr

Hallo,

ich finde es klasse, wenn schonmal so eine Prognose als Entscheidungsgrundlage geliefert wird!!

Eine Frage meinerseits allgemein zum Thema Abschreibung, die hier für 10 Jahre dokumentiert wurde. Wieso 10 Jahre? Heizungsanlagen wurden immer als Gebäudebestandteil gewertet, hat da die Institution für moderne Christenverfolgung ein Einsehen gehabt? :wink:

Grüsse von der Sparflamme
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 23.09.2015 19:41 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Was vielleicht noch ein Thema sein könnte sind zum einen die Optimierung des Stromverbrauches um so die Einspeisung noch zu verringern und das du durch die Optimierung des Heizsystems (Stichworte hydraulischer Abgleich, "besseres" Heizungswasser) die Anlage effizienter arbeitet und du dadurch den Anteil an Heizkosten senken kannst.
Gruß Udo von http://www.energieprojekt.biz


Also das Angebot ist als Komplettpaket gedacht, auch ein hydraulischer Abgleich ist inklusive.

Was meinst du mit "besseres" Heizungswasser :?:

Sparflamme hat geschrieben:Hallo,

ich finde es klasse, wenn schonmal so eine Prognose als Entscheidungsgrundlage geliefert wird!!

Eine Frage meinerseits allgemein zum Thema Abschreibung, die hier für 10 Jahre dokumentiert wurde. Wieso 10 Jahre? Heizungsanlagen wurden immer als Gebäudebestandteil gewertet, hat da die Institution für moderne Christenverfolgung ein Einsehen gehabt? :wink:

Grüsse von der Sparflamme


Ich glaube du meinst in der Bilanz das minus an Ertrag für 4 Jahre ab dem 11.Jahr. Das liegt daran das man für 10Jahre von der Energie-Steuer befreit wird.


Aber generell würdet ihr sagen das ich es durchaus machen sollte ??

Erfahrungen hat niemand mit der Elcore 2400, oder ?
Die Brennwert-Therme ist übrigens von Brötje.

Gruß
Gruß

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 23.09.2015 19:59 Uhr

Hallo Dogfight, das der hydraulische Abgleich inclusive ist muss auch so sein sonst gibt es nichts von Bafa/KfW.
Was ich meinte ist das du dadurch den Verbrauch noch reduzieren wirst.
Zum Thema Heizungswasser, in deinem System haben sich über die Jahre Ablagerungen gebildet die eine Wärmeübertragung erschweren. Diese solltest du (vor dem Anlagentausch) entfernen.
Dies hat mehrere Vorteile zum einen keine Ablagerungen= bessere Wärmeübertragung
Kein Dreck= weniger mechanische Probleme in der Anlage.
Die Hersteller schreiben eh eine bestimmte Heizungswasserqualität vor die es ein zuhalten gilt.
Diese werden in der VDI2035 geregelt.
Um es auf den Punkt zu bringen sagt diese folgendes aus:
Kein Kalk im Wasser= kein Kesselstein im System
Das Wasser hat frei von Schmutz zu sein, keine Trübung !
Solltest du hier eine Empfehlung brauchen schicke mir einfach eine Mail.
Eine Frage noch warum das Brötje Brennwertgerät und nicht das aus der Elcore-Max (Bruns)
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 23.09.2015 20:52 Uhr

Welche Vorteile hätte der Elcore-Max gegenüber Brötje ? Günstiger ect. ?

Das Heizwasser wurde kürzlich komplett gewechselt als unser Badezimmer unten renoviert wurde. Und er Warmwasserspeicher wird ja dann auch getauscht, sollte OK sein oder ?
Und zusätzlich haben wir hier oben sehr Kalkarmes Wasser.

Aber gerne Empfehlungen schicken ;)


Nochmal zu meiner Frage:
Würdest sagen das ich daß ruhig machen soll ?

Gruß
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
jobas2
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 53
Registriert: 13.09.2015 14:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 3 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Maschinenbau & Industrie
Land: Deutschland

Beitragvon jobas2 » 23.09.2015 21:32 Uhr

Hallo Udo.

Mit sehr großen mehrfach Überdimensionierten Heizflächen sollte man glaube den KFW/ENEV konformen Hydraulischen Abgleich vermeiden.
Verbrauch verdoppelte sich und es wurde sehr Feucht durch das abwürgen und absenken der Heizkurven mit statischem Hydraulischen Abgleich.

Besonders gefährlich ist dabei die Aussentemp Witterungsführung, Schätzführung und nicht Raumführung, nicht zu verwechseln mit Einzelraumführung.

Bei Gebäudeführung über Räume können Solare und interne Gewinne berücksichtigt werden, Heizkessel und Pumpen können Tagelang aus sein auch bei draussen Minusgarden.

Heute halber Verbrauch bei Sauna ohne KWRL ohne Schimmel und die Hydraulik großartig abzuwürgen. Stattdessen Dynamischer Abgleich über Thermostatköpfe und viel mehr kW zum je nach Bedarf Schnellaufzuheizen.

Halber Verbrauch als urspünglich berechnet.
Hochleistungsluftbefeuchter für 800m³, 35% Relaive im Massivbau im Winter durch Schnellaufheizen mit 4facher Leistung ist keine Seltenheit.

Neue ENEV Dümpelheizung und alte Schweizer Formel war mal vorgestern.
Mittlerweile gibt es dutzende Studien die eine mindestens Verbrauchshalbierung durch Bedarfsheizen mit Leistungsstärkeren Anlagen belegen ohne jeden Einsatz von KWRL,WDVS oder Sanierungmassnahmen.

Opas Wissen von paar unabhängigen Ingenieuren wieder neu entdeckt?
Klar wettern dagegen die anderen Ingenieure die von der Lobby bezahlt werden!
Weniger verbraucht je nach Gebäude viel mehr.
dogfight76
Aktivität: gering
Beiträge: 27
Registriert: 26.12.2008 11:16
Lob gegeben: 10 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon dogfight76 » 24.09.2015 14:50 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Solltest du hier eine Empfehlung brauchen schicke mir einfach eine Mail.
Eine Frage noch warum das Brötje Brennwertgerät und nicht das aus der Elcore-Max (Bruns)
Gruß Udo von http://www.energieprojekt.biz


dogfight76 hat geschrieben:Welche Vorteile hätte der Elcore-Max gegenüber Brötje ? Günstiger ect. ?

Das Heizwasser wurde kürzlich komplett gewechselt als unser Badezimmer unten renoviert wurde. Und er Warmwasserspeicher wird ja dann auch getauscht, sollte OK sein oder ?
Und zusätzlich haben wir hier oben sehr Kalkarmes Wasser.

Aber gerne Empfehlungen schicken ;)


Nochmal zu meiner Frage:
Würdest sagen das ich daß ruhig machen soll ?

Gruß



Bitte nochmal auf meine Antwort eingehen bitte.
Und grundsätzlich eine "Gute" Sache mit der Elcore 2400 :?:

Gruß

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !
Nächste

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Elcore 2400 - Brennstoffzelle Heizung ?