Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 22.09.2015 08:47 Uhr

guten Morgen, ich würde an deiner Stelle den Werkskundendienst bemühen. Der Techniker wird eine Wasserprobe ziehen (wenn er gut ist) und dir dann sagen was damit los ist. Es könnten zb kleinere Teilchen durch den Filter gegangen sein, es können Kalkablagerungen im Wasser sein.... Dies ist leider aller schwer zu sagen aus der Ferne und meine Glaskugel findet deinen Standort nicht.
Die Ursache hast du nicht bekämpft nur die Symtome.
Sollte es am Heizungswasser liegen kann ich dir sicherlich helfen
Udo von energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

geerties
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 18.09.2015 17:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon geerties » 27.09.2015 18:52 Uhr

Also Schmutz ist im Kreislauf nicht vorhanden. Jetzt haben wir den fuhler für den rucklauf versetzt der saß falsch. Fehler noch vorhanden...gehen von aus das das 3 wege ventil nicht richtig schaltet? Gibt's da drauf Garantie nach 3 jahren?da dass ka nicht gerade günstig ist als Ersatzteil! !!
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1213
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 27.09.2015 20:22 Uhr

Guten Abend, also womit fange ich an ?
Garantie nach 3 Jahren ganz klar JEIN
also bei Werksinbetriebnahme durch Junkers kann es eine Garantieverlängerung auf 5 Jahre geben (war schon mal Thema hier) Wenn nicht vorhanden dann NEIN.
Wenn vorhanden dann JEIN
Wenn eine Garantieverlängerung (dazu gehört auch ein jährlicher Wartungsnachweis) vorhanden ist wird Junkers prüfen weswegen das Ventil nicht arbeitet.
Du sagst das Ventil arbeitet nicht richtig, woran liegt es ?
gehen wir mal zum Aufbau eines solchen Ventils, es gibt eine Hauptströmungsrichtung welche bei stromlosen Ventil freigegeben ist (meist ein Gummiball an einem Hebel, federbelastet) soll nun der andere Weg frei gegeben werden zieht ein Magnet an und überwindet die Federkraft.
Nun gibt es prinzipiell 2 Fehlermöglichkeiten :
1. der Magnetmotor ist durchgebrannt, dann arbeitet das Ventil nicht mehr. wäre unter Umständen ein Garantiefall
2. der Gummiball/ Hebel ist mechanisch blockiert /schwergängig dann stellt sich die Frage wieso, zum Beispiel Kalk oder Schmutz (dies hast du ja schon aus geschlossen)
Dann ist es kein Garantiefall denn Junkers wird dir erklären das Kalk nicht ins Heizungswasser gehört.
Damit sind wir wieder bei meiner letzten Antwort !
Ein kleines Beispiel aus der Praxis gefällig ?
Ein Kunde von mir hat 2003 eine Heizung mit 2 Mischerkreisen bekommen der eine war für einen Anbau der erst 2015 in Betrieb gegangen ist (das Nachbarhaus seines Sohnes)
Der Mischer hing bombenfest, Der Installateur hat gesagt Mischer raus 500 €, ich habe eine Heizungswasserreinigung empfohlen und siehe da Mischer lässt sich wieder bewegen !
Gruß Udo von http://www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
hbrockmann
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 04.12.2008 18:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon hbrockmann » 08.11.2015 21:16 Uhr

das dreiwegeventil ist bei den junkers wp eine bekannte schwachstelle..

wurde mir durch einen kundendienstmonteur damals mitgeteilt
---------------------------------------------------------------------
http://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de
geerties
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 18.09.2015 17:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon geerties » 09.11.2015 19:29 Uhr

Haben dass ventil getauscht und Fehler weg :)

Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: junkers tm 90-1 fehler, ab Beitrag 10