Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Pelletzentralheizungen, Holzpelletöfen, Hackgutheizungen, Pelletlagerung, Pelletbefüllung, wasserführende Pelletöfen
pellets_fan
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2015 15:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Bioenergie & Biogasanlagen
Land: Deutschland

Beitragvon pellets_fan » 17.08.2015 16:14 Uhr

Hallo zusammen,

an dieser Stelle mal meine Erfahrungen mit der im Betreff genannten Pellets-Solarthermie Heizungsanlage der Firma Herz, installiert im Großraum München von Fa. Bartsch GmbH Putzbrunn.

Nach einem Jahr fortdauernder Mängel haben mir mein Installateur gemeinsam mit einem Prokuristen des Herstellers den Klageweg nahegelegt, anstelle die Mängel an der Heizungsanlage nachhaltig und kostenfrei zu beheben.

Ich klage aktuell auf Rückabwicklung und lege mir im Anschluss ein System zu, welches auch tatsächlich so funktioniert, wie beschrieben ;-)

Nachfolgend eine grobe Mängelauflistung aus dem laufenden Verfahren:

1. Die Anlage lädt den Pufferspeicher vorrangig über den Holzpellet-Kessel, während Solarenergie ungenutzt bleibt. Die im Werbeprospekt zugesicherte Eigenschaft, dass „die zentrale Regelungseinheit – insbesondere – Prozesse der Verbrennungsregelung, des Puffermanagements, des Solars und vieles mehr optimal aufeinander abstimmt“, fehlt. Der Mangel dauert an.

2. Die Solaranlage arbeitet sehr ineffizient. Es müsste kühlere Flüssigkeit aus dem unteren Bereich des Pufferspeichers zum Dach befördert werden, um diese im Solarkollektor zu erhitzen. Entsprechend mehrerer Temperaturanzeigen wird tatsächlich fälschlich wärmeres Wasser aus dem oberen Bereich des Pufferspeichers zum Solarkollektor gepumpt. Dies führt zu einem geringeren Solarertrag. Der Mangel dauert an.

3. Die per Holzpellets-Verbrennung erzeugte Heizwärme wurde durch Fehlfunktion der Steuerung über die Solarkollektoren im Dach an die Atmosphäre abgegeben, d.h. nachts transportiert die Solarsteuerung unkontrolliert warmes Wasser aus dem Pufferspeicher, um es dort bei einer niedrigen Außentemperatur dann mit abgekühlter Temperatur wieder in den Pufferspeicher/Heizungsanlage einzuspeisen. Erst drei Monate nach Fehlermeldung wird die Steuerungshardware und -software ausgetauscht. Einen weiteren Monat später wird von der Anlage erneut über einen längeren Zeitraum (über 1 Stunde) wärmeres Wasser aus dem Pufferspeicher an den Solarkollektor gepumpt (ca. 70 Grad), als es sodann vom Kollektor wieder zurückkommt (ca. 65 Grad). Die zugesicherte Eigenschaft, dass „die zentrale Regelungseinheit – insbesondere – Prozesse des Puffermanagement, des Solars und vieles mehr optimal aufeinander abstimmt“, fehlt. Funktionen, welche derartige Mängel unterbinden, fehlen ebenso und werden nicht implementiert. Der Mangel tritt sporadisch auf.

4. Die Vielzahl an Umkonfigurationen führte zu einem unkontrollierten Anstieg kurzer Brennerstarts pro Tag und demzufolge zu einem ungewünschten Stop-and-go Betrieb. Innerhalb eines Tages fand 9 mal Pufferladung mit Pellets statt (kein Sonnenschein an dem Tag), jede "Pelletsbrennzeit" dauerte ab Beginn Brenneranforderung (incl. 20 Minuten Hochlauf) bis Brenner-Aus-Anforderung jeweils nur ca. 40 Minuten. Darüber hinaus wurden einzelne sehr kurze Holzpellets-Brenner-Laufzeiten von 30 Minuten und 4 Minuten gemessen. Eine von Fa. Herz zugesagte Fehlerbehebung mit einem Software-Update ist nicht zur Verfügung gestellt worden. Der Mangel dauert an.

5. Über einen Zeitraum von dreieinhalb Monaten wurde die komplett ausgefallene automatische Pelletsaustragung nicht wiederhergestellt bis dies behoben wurde. In der Zeit waren viele Pellets-Säcke zu schleppen um die Anlage täglich manuell zu befüllen!

6. Vielfach auslösendes Überdruckventil der Solaranlage, welches nach Angaben des Installateurs nur einmal nach Erstinstallation auslöst.

7. Verzögerung Inbetriebnahme wegen der mangelhaften Abstimmung des Installateurs mit dem Hersteller. Fa. Herz hat keinen Inbetriebnahmetechniker zur Verfügung gestellt, obwohl der Termin lange abgestimmt war. Längerer als verabredeter Ausfall von Heizung und Warmwasser bei winterlichen Außentemperaturen.

8. Uhrzeiten der Pelletsaustragung konnten nicht konfiguriert werden. Dies hatte zur Folge, dass wir jeden Morgen – auch an Sonn- und Feiertagen um 06:00 Uhr – von dem lauten Raschelgeräusch der Pelletsaustragung geweckt wurden. Der Mangel dauerte zwei Monate an, während der Prokurist von Herz "kurzfristige" Fehlerbehebungen schriftlich zugesichert hatte.

9. Nur einer von zwei Solarwärmetauschern wurde konfiguriert, so dass nur eine eingeschränkte Solarfunktionalität bestand. Der Mangel dauerte 4 Monate an.

10. Mehrmalige Verzögerungen der Inbetriebnahme. Der Mangel dauerte 4 Monate an.

11. Mehrfach seit Erstinstallation wurde eine nicht ausreichende Warmwasserversorgung festgestellt und bemängelt, diese musste immer wieder nachgebessert werden. Der Mangel dauerte 9 Monate an.

12. Überdruck-Sicherheitsventile wurden bei Erstinstallation so vom Installateur, Fa. Bartsch ausgerichtet, dass im Falle eines Auslösevorgangs sich der Wasserüberdruck unmittelbar über stromführende und nicht spritzwassergeschützte Komponenten ergießen würde. Nur nach meiner eindringlichen Forderung wurde seitens des Installateurs nachgebessert, um Gefahren und Folgeschäden an der Stromversorgung zu verhindern.

13. Nach mehrmaligem Auslösen der Überdruckventile enthält die Solaranlage ein Leck, aus dem Solarflüssigkeit heraustropft. Mangel kehrt wiederholt wieder.

14. Seit 2 Jahren ist die Betriebsdatenprotokollierung defekt und wurde nicht wieder hergestellt.

Der Prozess dauert an, es dauerte eine geraume Zeit, bis das Gericht einen Gutachter bestellte und dann wieder eine geraume Zeit, bis ein Verhandlungstermin zustande kommt.

Ich hoffe mit dieser Mängelliste zur Aufklärung beizutragen, damit andere von derartigen Problemen verschont werden - insbesondere vor dem Hintergrund, dass der Hersteller in dessen Prospekten für die Steuerung T-Control, wie auch für den Pelletskessel Pelletstar 10-60 "das Blaue vom Himmel herunter verspricht".

Beste Grüße

Pellets_Fan

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1103
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 162 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 17.08.2015 17:01 Uhr

Hallo Pelletfan willkommen bei EP24.de
das klingt ja alles in allem erschreckend. Solltest du hier die Möglichkeit einer Wandlung haben würde ich es auch machen. Leider gibt es immer wiedermal Montagsgeräte die dann unter Umständen noch von jemanden montiert oder eingestellt wurden der gerade das Wochenende durch gefeiert hatte....
Auch wenn man es dann schafft die Anlage in den Griff zu bekommen bleibt immer ein fahler Beigeschmack verbunden mit der Angst das es wieder passiert.
Ich könnte dir einen Hersteller empfehlen wo ich sicher bin das es funktioniert und du völlig glücklich wirst. Dieser hersteller hat dann auch sicher den passenden Heizungsbauer parat.
Gruß Udo von energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
pellets_fan
Aktivität: neu
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2015 15:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Bioenergie & Biogasanlagen
Land: Deutschland

Beitragvon pellets_fan » 18.08.2015 09:35 Uhr

Danke fürs Angebot Udo,
ja, ich bin immer an Alternativen interessiert, ich muss mich mit der Umsetzung "nur" bis zum Ende des Verfahrens gedulden.
Aktuell habe ich positives von Oekofen vernommen und klopfe dort mal an. Wer käme noch in Frage?
Grüße Pellets_Fan

Zurück zu Pelletheizungen, Pelletöfen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erfahrung mit Herz Pelletstar, T-Control u. Solarthermie