Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1097
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 162 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 27.03.2016 17:43 Uhr

Guten Tag und willkommen auf www.EP24.de
Ich denke du wirst hier einige Informationen bekommen die dir weiterhelfen. Ich mache mal den Anfang.........
Zu deinem ersten Punkt, Ich nehme an du meinst den Unterschied zwischen Flachkollektor und Röhrenkollektor. Falls die Ausrichtung und Neigung stimmt sowie ausreichend Fläche vorhanden kannst du getrost auf Flachkollektoren zurück greifen. Eine Röhre benötigst du wenn die vorgenannten Punkte nicht zutreffen oder du spezielle Anwendungen hast. In wieweit die von dir gewünschte Anlage heizungsunterstützend arbeitet hänge weniger von der Art der Kollektoren ab sondern von den Temperaturen welche du benötigst 48 °C lassen auf groß ausgelegte Heizkörper schließen da kannst du in der Übergangszeit schon etwas erreichen. Sehr wichtig sind die Pufferspeicher bzw deren Verluste. Hier kommt es auf die richtige Anbindung ins System an. Meiner Erfahrung nach hast du mit Speichern ohne Solarschlange, statt dessen einem Plattenwärmetauscher deutlich höhere Erträge, da die Elektronik dann den Wärmegewinn steigern kann. (Themen wie Schichtung und Startverhalten spielen eine große Rolle).
Da du ja momentan schon 2000 l Puffer hast stellt sich die Frage nach 1000 oder 1500 l ja nicht wirklich.
Mehr wie 10-12 m² Kollektorfläche würde ich nicht an 1000 l anschliessen. Aber das lässt sich aus der Ferne natürlich nicht bestimmen.
Eins mußt du noch beachten wenn es um die Förderung geht, wenn du Pech hast gilt die vorhandene Anlage nicht für Kombiförderung bzw es werden die Puffer nicht anerkannt.
Bei Fragen einfach fragen, jetzt noch ein schönes Osterfest
Udo von www.energieprojekt.biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Vorherige

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Röhrenkollektoren: 12qm oder 21? 1000 oder 1500 Liter?, ab Beitrag 10