Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdgas, Flüssiggas, Autoumrüstung, Elektroautos, Hybridfahrzeuge, Wasserstofffahrzeuge, Boote, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Elektroroller...
BrunoDresel

Beitragvon BrunoDresel » 19.12.2005 01:23 Uhr

In Indonesien wurde 1999 ein Auto so konstruiert, das es mit Leitungswasser fahren kann. Wann läuft bei uns ein entwickeltes Modell, das 2500€ Einbaukosten verursacht.

ariba
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 96
Registriert: 30.11.2005 11:16
Wohnort: 88521
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ariba » 19.12.2005 10:19 Uhr

Guten Tag,

haben sie hierfür mehr Infos?

mfg
jürgen
Otzek

Beitragvon Otzek » 25.12.2005 12:45 Uhr

:)
Hallo,

zum Thema - Wasserantrieb - gibt es folgendes zu sagen. Dieses ominöse Fahrzeug gibt es tatsächluch NICHT. Der Bericht üebr den Erfinder war über - Auto Bild- in die Deutsche Presse gelangt. Die Zeitung selber aber korrigierte sich und stellte fest, dass das ganze ein " Fake " war. Tatasächlich lief der Wagen mit einem ordinären Benzin Motor. Das Einfüllen des Wassers war eine " Show ". Ferner muss zur Nutzung von Wasserstoff für die Verbrennung aus H2O das H2 generiert werden. Dieser Crack bzw. Reduktionsprozess ist nicht in einem Auto - Just in Time - darstellbar. Veruche liefen dazu auch bei BMW etc. .
Genug ist darüber unter - Google- zu finden.
Nicht immer jeden Unsinn in den zeitungen glauben !

Schönen Gruss

Otzek
Gast

Beitragvon Gast » 07.01.2006 00:19 Uhr

und sand antried tuts auch
Heinrich Dreier
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 70
Registriert: 13.09.2005 20:53
Wohnort: Schweinfurt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Heinrich Dreier » 24.01.2006 12:53 Uhr

Anonymous hat geschrieben:und sand antried tuts auch


wie geht das denn? wird dann nicht zu viel Staub aufgewirbelt?

Grüße
Heinrich
Ist alles, was denkbar auch machbar? Leistung ist vermehrbar.
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 24.01.2006 13:07 Uhr

Naja... sehr viel Nonsens, diese Sand- und Wasser- Antriebe.

Allerdings gibt es Überlegungen Siliziumverbindungen (also Sand) als Energieträger zu verwenden. Da gab es mal einen Unfall in einem Siliziumverbindungs-Silo, bei dem man erst mit flüssigen Stickstoff einen Reaktionsabbruch erreichen konnte. Das löschen mit Wasser oder Sand war kontraproduktiv... :twisted:

Und im WK2 gab es deutsche Motoren, in die nach dem vollständigen Verbrennungstakt Wasser eingesprüht wurde, das im Motor explosionsartig verdampfte, sozusagen ein Achttakter... :D
Das nutzt also die überschüssige Wärme im Motor, die normalerweise per Kühler abgeführt wird.
Warum macht man das heute nicht ? Probleme mit dem Ölfilm, der den Zylinder schützt ? Sind wir zu blöd, zwei Tanks zu füllen (wir haben Talkshows, Gerichts-TV, Big Brother, Superstar... JA, wir SIND zu blöd !) ?

Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Heinrich Dreier
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 70
Registriert: 13.09.2005 20:53
Wohnort: Schweinfurt
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Heinrich Dreier » 24.01.2006 15:27 Uhr

xtw hat geschrieben:Warum macht man das heute nicht ? Probleme mit dem Ölfilm, der den Zylinder schützt ? Sind wir zu blöd, zwei Tanks zu füllen (wir haben Talkshows, Gerichts-TV, Big Brother, Superstar... JA, wir SIND zu blöd !) ?



Dagegen können wir alle etwas tun, wenn wir nur wollen, damit wir von der Verblödung weg kommen. Doch solange wir nur vorm TV hängen, wird sich auch nicht viel verbessern.

Grüße
Heinrich
Ist alles, was denkbar auch machbar? Leistung ist vermehrbar.
Gast

Beitragvon Gast » 01.02.2006 18:51 Uhr

xtw hat geschrieben:Und im WK2 gab es deutsche Motoren, in die nach dem vollständigen Verbrennungstakt Wasser eingesprüht wurde, das im Motor explosionsartig verdampfte, sozusagen ein Achttakter... :D
Das nutzt also die überschüssige Wärme im Motor, die normalerweise per Kühler abgeführt wird.
?


Hallo!

Hast du dazu vielleicht ein Link oder ein paar Begriffe, für die Google mehr ausspuckt als Tuning-Zubehör? Der Schmierfilm wird da wohl eher nicht das Problem sein, das ist konstruktiv zu lösen...

Grüße
BM
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 01.02.2006 21:23 Uhr

Kaum. Das stand sehr ausführlich in einem Buch über "Erfindungen im 3.Reich" (so oder so ähnlich hies das Buch WIRKLICH !!). Es war allerdings nicht meins und ist schon länger her.
Ich werde mal weitersuchen...
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
xtw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Registriert: 14.01.2006 23:58
Wohnort: Niedersachsen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon xtw » 01.02.2006 22:19 Uhr

Tja, das übliche google-Problem : das Thema ist mit soviel Müll befrachtet, dass man auch nach hunderten falscher Seiten keine richtige findet !
Das, was man auf www.wasserauto.de findet, ist natürlich NICHT gemeint !!! Sowas ist in meinen Augen gröbster Unfug !

Wer mir einen funktionierenden Motor schenkt, der auf 500 km ausschließlich 4 l Wasser verbraucht um ein PKW anzutreiben, bekommt von mir 10000 € ! Bar auf Kralle !!!

Gemeint ist wie gesagt das (einfach physikalisch nachvollziehbare) Prinzip, bei heißem Motor nach einem kompletten Verbrennertakt einen vollständigen Takt mit eingespritzem Wassernebel (anstelle Benzinnebel) durchzuführen, wobei sich das eingespritze Wasser im viele hundert Grad heissen Zylinder explosionsartig in Wasserdampf verwandelt und einen hohen Druck erzeugt, der den Motor antreibt. Natürlich müssen sich Wasser- und Benzineinspritzung abwechseln, ansonsten gibts keine Hitze im Motorraum. Der Motor bleibt natürlich kühler, die Kühlung kann kleiner ausfallen, die Hitze wird teilweise zum Vortrieb eingesetzt.

Aber wie gesagt : bei der Internetsuche sind die passenden Stichworte durch allerlei Scharlatanthemen besetzt... :(

Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Nächste

Zurück zu Mobilität & Verkehr & Kraftstoffe



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Mit Wasser Auto fahren