Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Jeff73
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015 10:28
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Jeff73 » 05.03.2015 10:51 Uhr

Hallo,
ich habe ein Problem mit meiner Junkers Wärmepumpe (Erdwärme). Sie hat jetzt zum dritten mal das Problem, dass sie sich nicht einschaltet, obwohl es im Haus zu kalt ist. Auf der Anzeige (siehe Bild) steht jedoch, dass die Rücklauftemperatur noch viel zu hoch ist, was eigentlich nicht sein kann.

Als das Problem vor ca. 2-3 Woche schon einmal aufgetreten ist, habe ich in den Einstellungen die Heizkurve so hoch gestellt, dass die Pumpe anfing zu laufen und nach ein paar Stunden wieder auf den ursprünglichen Wert zurück gestellt. Danach lief die Heizung wieder ein paar Tage ohne Probleme. Als der Fehler das nächste mal auftrat, hat sich die Heizung kurz darauf abgestellt. (Stromtarif Nachtspeicher...) Danach war alles wieder ok.

Heute morgen das gleiche Spiel, im Haus war es überall zu kalt und die Heizung lief nicht. Hat jemand hier eine Idee? Kann ich da selber etwas machen? Beim Warmwasser tritt das Problem nicht auf. Leider bin ich nicht "vom Fach", kann man als Laie da irgend etwas unternehmen/einstellen/prüfen?
Dateianhänge
Foto 05.03.15 06 35 46.jpg
Foto der Anzeige vom 05.04.15
(1.27 MiB) 628-mal heruntergeladen

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 05.03.2015 22:15 Uhr

Fühler defekt?
WP Fan
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 192
Registriert: 09.01.2015 21:52
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 20 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon WP Fan » 05.03.2015 22:36 Uhr

Hi Jeff73,
wäre gut zu wissen, wo der Rücklauffühler positioniert ist.
Gibt es einen Heizungspufferspeicher?
Hast Du auch Solarwärmekollektoren auf dem Dach?

Grüße
Jürgen
Jeff73
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015 10:28
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Jeff73 » 06.03.2015 08:08 Uhr

Hallo Jürgen,
der Rücklauffühler ist im Keller direkt am Rücklauf (an der Decke) positioniert. Solarwärmekollektoren habe ich nicht. Heut morgen war es wieder viel zu kalt im Haus allerdings hatte sich die Pumpe gerade eingeschaltete und die Temperaturen waren lt. Display ok.

Gruß
Jeff
WP Fan
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 192
Registriert: 09.01.2015 21:52
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 20 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon WP Fan » 06.03.2015 21:27 Uhr

gibt es einen Heizungspufferspeicher?
Jeff73
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015 10:28
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Jeff73 » 07.03.2015 07:42 Uhr

Ja, es gibt einen Pufferspeicher. Gestern war jemand von einer Sanitärfirma da und hat ein Sieb (?) gereinigt und eine Einstellung am Fühler verändert, allerdings ohne Erfolg :|

WP Fan
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 192
Registriert: 09.01.2015 21:52
Lob gegeben: 12 Mal
Lob erhalten: 20 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon WP Fan » 08.03.2015 00:23 Uhr

Das Sieb wird der Schmutzfänger im Rücklauf des Heizkreises vor der WP sein. Es soll verhindern, das Partikel im Heizkreis in den Kondensator (ist ein Wärmetauscher) gelangen und diesen zu setzen/verstopfen.

Irgendwie ist die online-Diagnose doch sehr zäh. Schneller geht es, wenn man die Anlage anschauen kann.
Heizungspufferspeicher im Rücklauf eingebunden und der Rücklauffühler hängt unter der Decke passt iwie nicht zusammen. Heizungspufferspeicher als Trennspeicher, dann wäre der Rücklauffühler unter der Decke eher ein Rücklauffühler für den gemischten Heizkreis.
Ich kenn die Junker-WP nicht. Bei den WPen die ich bisher verbaut habe, war der Rücklauffühler für den Heizkreis oder Pufferladekreis in der WP platziert.

Ich hatte schon mal den Fall, das durch die Vibrationen der WP die Fühlerklemmleiste trotz Federzugklemmen schlechten Kontakt aufwies. Es sind da auch Temperaturwerte angezeigt worden, die mit den nachvollziehbaren Anzeigewerten der Temperaturfühler am Speicher nicht zusammenpassten. Nachdem ich alle Kontakte überprüft hatte, waren die Tmperaurwerte im Reger wieder koscher.

Bei einem anderen Fall mußte ich den Regler komplett stromlos schalten (also die Sicherung raus machen und nach kurzer Zeit wieder rein) damit der Regler komplett runter und wieder hoch fuhr. Da war der merkwürdige Temperaturwert auch wieder im Lot.

Du solltest Dir einen Fachmann, am besten mal den Junkers-Werkskundendienst, holen, wenn Dein Heizungsbauer nicht mehr kann oder will.
Sicherlich kann der Fühler auch defekt sein, wie machtnix schon erwähnte, und man sollte den auch als erstes mal vermessen, aber wäre schon komisch, weil der Fühler 36°C anzeigt.
Ein PT1000-Fühler wie heut meist eingesetzt, hat bei 0°C einen widerstandswert von 1.000Ohm. Je 1°C höher steigt der Widerstandswert um ca. 4Ohm. Je 1°C niediger als 0°C sinkt der Widerstandswert um 4Ohm. Ist also ein niedriger Ohmwert, um den der Rücklauffühler abweicht. Deshalb ist der Fühlerdefekt eher unwahrscheinlich. Ein schlechter Kontakt an der Fühlerklemme kann dagegen einen Widerstand an der Klemme erzeugen und den Temperaturwert verfälschen.

Wie auch immer... online hier zu helfen ist eher schwierig bis unmöglich.

Grüße
Jürgen
Jeff73
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2015 10:28
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Jeff73 » 16.03.2015 08:30 Uhr

[quote="WP Fan"]Das Sieb wird der Schmutzfänger im Rücklauf des Heizkreises vor der WP sein.

Da gehe ich auch von aus, dass Sieb zu reinigen gehört zum "Standardrepertoire". Lt. Aussage war es auch verschmutzt, allerdings hat es nicht wirklich langfristig etwas gebracht :| . Am Wochenende war es wieder kalt.

Der Fühler sitzt übrigens direkt am Rücklaufrohr der Heizung oberhalb der Wärmepumpe und ist mit einem Kabelbinder befestigt. Der Wert war lt. Anzeige wieder bei weit über 30 Grad, dass Rohr fühlte sich auch so warm an, also gehe ich davon aus, dass die Anzeige des Fühlers korrekt ist. Aber in der Wohnung war es zu kalt!

Ich werde mal direkt bei Junkers anrufen, mal schauen was die mir sagen, da ich mich leider nur wenig auskenne
Trebbien
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 08.05.2015 12:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Trebbien » 16.05.2015 16:49 Uhr

Guten Tag Jeff 73

ist Dein WP Problem gelöst? Wenn ja, - was war´s?

Grüße Trebbien
Trebbien
Aktivität: neu
Beiträge: 12
Registriert: 08.05.2015 12:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Trebbien » 02.06.2015 22:01 Uhr

Hallo Jeff 73,

seit meiner Anfrage vom 16.05 2015 gibt es bis zum 02. 06. 2015 ca. 130 Zugriffe auf deine Anfrage bzw. Dein Problem. Das spricht Bände! Sicher sind die Antworten vage für einen Laien, deine Hinweise könnten aber hilfreichere Antworten geben. Für neugierige Fachleute und hilfesuchende Betreiber.
Zunächst sind Eingriffe für Laien sehr begrenzt (nahezu verboten) aber Hinweise dienen Allen.
Fußbodenheizung: Funktionieren die Stellventile in den Verteilungen der Bodenheizung alle? Prüfen!!
Schalten die Raumtemperaturregler alle? Prüfen!!
Stellventile für die Heizschleifen könnten alle!! festsitzen. Ähnlich wie bei Ventilen an Heizkörpern. Stellorgane abnehmen und die Stifte an den Ventilen bewegen! Stellorgane prüfen und bei abgeschraubtem Zustand und Betätigung der Raumthermostaten auf Bewegung beobachten. Stellorgane bewegen sich langsam da diese z.Teil mit Heizpatronen Bewegungen erzeugen.
Fühler: Bei dem Fühler ,,unter der Decke" dürfte es sich um den Vorlauffühler handeln. Wenn der mit einem Kabelbinder befestigt ist handelt es sich um einen typischen Fall von Ahnungslosigkeit des Heizungsbauers. Vorlauffühler dienen bei Regelungen von Wärmepumpen der Erfassung des wirklichen Bedarfs der Gebäudewärme und helfen im Berechnungsprozess bei Ermittlung von Rück, - und Vorlauf die Heizungskennlinie zu fahren. Der Rücklauffühler wird vermutlich im Junkersaggregat zu finden sein und dürfte als Fühler ,,ordentlich" angebracht sein. Der Vorlauffühler muss an der Vorlaufleitung vermittels Schlauchschellen fest anliegen und mit Leitpaste eingestrichen anliegen. Fühler ohne Messinghülsen legt man mit einem halbierten Kupferröhrchen und Leitpaste mit Schlauchschellen an!! Das Ganze muß wenigsten mit dem gleichen Isoliermaterial versehen werden wie die übrigen Heizungsrohre. Ein unzuverlässig angebrachter Fühler bringt jede Regelung zum ,,spinnen". Natürlich kann ein Fühler defekt sein. Messungen der Impedanz (Fühlerwiderstände) sind Spielerei. Fühler geben hier heimtückisch ihren Geist auf. Geht zwei Tage, ein Tag nicht. Und das wochenlang! Fühler erneuern! (Internet zwischen 19€ und 30 €).Vorsicht elektrotechnischer - Eingriff für Laien Gefahr Natürlich kann man mit all diesen Hinweisen völlig daneben liegen, immerhin man zeigt Interresse im Forum.

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Rücklauftemperatur Junker Wärmepumpe hoch