Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Brennholz-Heizungen, Heizeinsätze, Kaminöfen, wasserführende Holzöfen
SF Thermi II Dresden
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 63
Registriert: 10.10.2014 19:46
Lob gegeben: 7 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Bioenergie & Biogasanlagen
Land: Deutschland

Beitragvon SF Thermi II Dresden » 15.01.2015 22:34 Uhr

Hallo Forengemeinde,

vor wenigen Wochen habe ich noch berichtet, dass bei unserem Solarfocus Therminator II touch der Rüttler von der automatischen Umschaltung Stückholz-Pellets (SH-PE) unnötigerweise auch im Betrieb mit dem SH-Rost (Tannenbaumrost) läuft, sodass die in dieser Betriebsart nicht durch den am Kombirost befindlichen Rüttelwellenbügel fixierte Rüttlerwelle aus dem Brennraum rutscht.

Das Tannenbaumrost ist damit ja nicht mehr nutzbar ohne dass der Rüttler gegebenenfalls Schaden nimmt.

Nun hat sich mal wieder ein neues Problem ergeben:

Die Rüttlerwelle scheint, obwohl sie durch die permanente Nutzung des Kombirosts bei jedem Abbrand genutzt wird, festzugammeln.

Der Rüttler macht komische Geräusche, das Kombirost (habe ich geprüft, ist ordentlich freigängig im Trichter) wird nicht mehr bzw. ab und zu nur noch sehr wenig gerüttelt.

Also bleibt für mich nur die Erklärung, dass entweder die Rüttlerwelle in der Durchführung des Kesselgehäuses festgegammelt ist oder der Rüttlermotor eine Watsche hat.

Ich persönlich glaube aber eher an "Festgegammelt".

Ist natürlich ne ganz tolle Geschichte, da auch wenn man den Automatikrüttler (so wie früher) mal eine Weile (2-3 Wochen reichen) nicht nutzt, die Welle festgammelt.

Dieses Thema wie auch das Rausrutschen des Rüttlers wurde aber in den letzten Monaten (November) bereits behandelt, dazu lasse ich mich jetzt nicht mehr ausführlich aus.

Super, damit kann meiner Meinung nach festgehalten werden, dass selbst bei häufiger Nutzung des Rüttlers die Funktionstüchtigkeit der "automatischen Umschaltung SH-PE" von Solarfocus nicht dauerhaft funktioniert und damit nicht standfest ist.

Und das alles, obwohl wir diese Funktion mit dem Automatikrüttler noch nichteinmal ein Jahr regelmäßig nutzen, die gesamte Anlage wurde erst im Herbst 2013 errichtet.

Egal wie man es macht, also Nutzung der Rüttlerfunktion oder auch nicht, die Welle gammelt fest.

Nachteil nun, ich kann die Funktion automatische Umschaltung SH-PE gar nicht mehr nutzen, da der Kombirost ja durch die fehlende Reinigung mit Rütteln nicht mehr genutzt werden kann...

Wieder eine Komfortfunktion weniger...Aber sei es drum, es fehlen mittlererweile schon so viele, eine mehr oder weniger macht es glaube ich auch nicht mehr, oder?

Einen Vorteil hat dieses neue Problem aber: Ich kann wieder den Tannenbaumrost nutzen, ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass die Rüttlerwelle trotz unnötigem Rütteln aus dem Kesselgehäuse rutscht und umständlich wieder zurückgeschoben werden muss.

Also wenigstens was...

Mein allerherzlichster Dank geht hiermit an die Fa. Solarfocus für diese Spitzenkonstruktion. Danke auch, dass meiner Meinung nach der Endkunde das Versuchskaninchen für allerlei tiefsinnig durchdachte Konstruktionen des Hauses Solarfocus sein darf.

Muss man sich wie wir einfach daran gewöhnen, dass der SF-Kundendienstler zur Erhaltung diverser Grundfunktionen ein Dauergast beim Kunden sein sollte und gern mal für die ein oder andere Probiererei außerhalb der allgemeinen Jahreswartung rumkommt?

Gibt es überhaupt einen Kunden bei Solarfocus, der mit dem Therminator II touch mit nur einem allgemeinen Wartungstermin pro Jahr hinkommt?

Diese Frage drängt sich mir auf, da ich ja nun schon auf diverse meiner Beiträge die Info von verschiedenen Forenteilnehmern bekommen habe, dass auch diese gern mal die ein oder andere Störung an Solarfocus melden, die dann irgendwann irgendwie mal im separaten Termin unabhängig von der Jahreswartung abgestellt wurde bzw. abgestellt worden sein soll.

Vielen Dank für Eure Bemühungen

Viele Grüße

Gerald


P.S.: Wenn Euch meine Probleme mit Hersteller, Handwerker und Solarfocus-Anlage interessieren, ich stelle so Stück für Stück ein Problem nach dem anderen ins Forum ein und hoffe, dass ich Antworten / Hilfe erhalte...

Meine Beiträge beginnen immer mit

"Solarfocus Therminator II / 2 Probleme / Störungen"

sollten also über die Suche-Funktion bzw. Google und Youtube leicht zu finden sein.

Gerald
Solarfocus Therminator II Stückholz/Pellets-Kombi m.Solar...Ärger m. Handw. u. Herst., zu wenig Support, viele Mängel

SF Thermi II Dresden
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 63
Registriert: 10.10.2014 19:46
Lob gegeben: 7 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Bioenergie & Biogasanlagen
Land: Deutschland

Beitragvon SF Thermi II Dresden » 16.04.2016 14:53 Uhr

Hallo Forengemeinde,

hier mal wieder ein Feedback zum Thema Rüttler auf Grund der aktuellen Gegebenheiten.

Die Fa. Solarfocus war ja mit zwei Mann im November 2015 bei uns, um die Jahreswartung durchzuführung und neben vielen anderen Dingen (, z.B. X44-Sensor usw. usw.) auch den Rüttler zu reparieren.

Dabei haben die Mannen versucht, die festgegangene Rüttlerwelle aus dem Führungsrohr mit einem Hammer herauszuklopfen. Dies ist ihnen nicht wirklich gelungen, sondern der Nutenkopf, in dem das Kombirost einrastet, wurde dabei nur deftig verbogen. Wenn man sich die Welle ansieht, bekommt man mal ein Gefühl, welche Kräfte die erfolglos aufgebracht haben, da weiß man auch gleich, wie festgegammelt die Welle war. Die haben dann die Welle mit dem Rohr ausgebaut und gegen andere Teile ersetzt.

Dann ging die Rüttlermimik zumindest erstmal wieder, wenigstens was.

Nun ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen, dass der Rüttler schon wieder komische Geräusche macht. Und siehe da, das Kombirost ist wieder verbogen (hatte dazu im Beitrag 17 berichtet), der Rüttler arbeitet nicht mehr richtig, die Welle lässt sich im Führungsrohr nicht mehr richtig bewegen.

Schade, ist also die Rüttlermimik nach nur gut 4 Monaten Betriebszeit schon wieder festgegangen, ein Rost hat deftig Schaden genommen. Aber das kennen wir ja bereits aus der leidvollen Vergangenheit..Nutzen wir halt wieder das Tannenbaumrost und verzichten auf die automatische Umschaltung auf Pellets, was solls, man gewöhnt sich bei unserer Solarfocus-Anlage schnell an Komforteinbußen...

Da es nun schon zum wiederholten Mal seit Einbau 2013 mit der Rüttlermimik (automatische Umschaltung SH/PE) Probleme gibt, kann dann meiner Meinung nach wohl festgehalten werden, dass dieses System so nicht dauerhaltbar funktioniert.

Ich habe dies als Störung letzte Woche beim Solarfocus-Service gemeldet, man kommt dann schon nächste Woche mal rum, um die Rüttlerteile wieder zu ersetzen. Also, mal wieder auf ein neues!

Wie soll das werden, werden nun die Welle und das Rohr regelmäßig alle gut 4 Monate getauscht? Kann es ja nicht sein, eigentlich hieß es ja mal, man kommt mit einem KD-Besuch im Jahr hin und nicht alle paar Monate muss ein KDler zu diversen Reparaturen ran...Oder liege ich mit meiner Einstellung dazu falsch.

Wisst Ihr, ob es was neues beim Thema Rüttler gibt?

Wie macht Ihr das, nutzt Ihr das System nicht oder gibt es einen Zusatztrick zum Erhalten der Lebensfunktion, der nicht aus den Bedienungsanleitungen hervorgeht? Oder hattet Ihr nur mehr Glück, sprich habt Ihr evtl. gleich bessere Teile erhalten bzw. wurden die bei Euch fachgerechter eingebaut?

Viele Grüße

Gerald

P.S.: Wenn Euch meine Probleme mit Hersteller, Handwerker und Solarfocus-Anlage interessieren, ich stelle so Stück für Stück ein Problem nach dem anderen ins Forum ein und hoffe, dass ich Antworten / Hilfe erhalte...

Meine Beiträge beginnen immer mit

"Solarfocus Therminator II / 2 Probleme / Störungen"

sollten also über die Suche-Funktion bzw. Google und Youtube leicht zu finden sein.
Solarfocus Therminator II Stückholz/Pellets-Kombi m.Solar...Ärger m. Handw. u. Herst., zu wenig Support, viele Mängel
RobinZ
Aktivität: neu
Beiträge: 11
Registriert: 28.02.2017 11:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Innenausbau
Land: Deutschland

Beitragvon RobinZ » 03.03.2017 08:52 Uhr

Jaa das Gleiche Problem hatte ich auch leider Zeimlich Nervig......

Zurück zu Holzheizungen, Kamine, Holzöfen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solarfocus Therminator II / 2 Probleme / Störungen - 22