Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Anlagenförderung, Umweltaktien, Ökofonds, Beteiligungsangebote, Versicherungen,...
Caro
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2014 18:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Dach, Außenhülle & Fassade
Land: Deutschland

Beitragvon Caro » 27.10.2014 19:24 Uhr

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe zu meiner Frage noch keinen thread gefunden. Es geht um folgendes: Ich möchte ein Haus von 1957 kaufen, das viele Jahre von einer alten Dame allein bewohnt wurde. Seit 2010 war sie häufiger, teilweise monatelang, im Krankenhaus oder in Pflege. Nun sagt der Makler, deshalb mache die Erstellung eines Energieausweises keinen Sinn, da die Daten der letzten Jahre nicht aussagekräftig sind und den Verbrauch schönen würden.
Nun meine Frage: Habe ich ohne einen Energieausweis überhaupt die Möglichkeit, Fördermittel bzw. KfW-Kredite zu erhalten?
Für kompetente :wink: Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar.

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 27.10.2014 20:15 Uhr

Na klar bekommst du Förderung.
Wir haben uns auch ein Haus gekauft ohne unnützen Energieausweis und haben den KfW 124 in Anspruch genommen:
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Pr ... %28124%29/
Dann mußt du halt mal auf die KfW Seite draufgehen und ein wenig stöbern welcher Kredit für dich in Frage kommt.
Kannst denen ja auch eine Mail mit deiner Frage senden,dann weißt du es genau.
Sparflamme
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 100
Bilder: 2
Registriert: 22.08.2014 12:54
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 10 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Sparflamme » 04.11.2014 23:56 Uhr

Bei Immobilien, die vor 1977 erstellt wurden, ist der Bedarfsausweis Pflicht, erst ab dem Baujahr 1977 gibt es die Wahlfreiheit (EnEV 1977 ff). Vorlagepflicht eines Energieausweises besteht seit dem 1. Mai 2014 (EnEV 2014)

Seit 2009 bestand eine Vorlagepflicht eines Energieausweises bei Vermietung oder Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses auf Anfrage des Interessenten. Ab dem 1. Mai 2014 besteht eine Vorlagepflicht (EnEV 2014)spätestens bei der Objektbesichtigung.

Der Bedarfsausweis darf also für den Makler kein Problem darstellen, nur der Verbrauchsausweis ist in dem Fall nicht plausibel.

Grüsse von der Sparflamme
jonna
Beiträge: 3
Registriert: 28.04.2015 14:56
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon jonna » 30.04.2015 09:03 Uhr

Danke für die ausführliche Antwort Sparflamme. Ich muss sagen, wenn man noch Mieter ist, ist dieser Energiepass gar nicht so unsinnig.

Zurück zu Förderung & Finanzen & Öko-Investment



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: KfW-Förderung ohne Energieausweis?