Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Beakclown
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2014 10:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Beakclown » 26.10.2014 10:34 Uhr

Hallo zusammen,
Wir haben Neugebauer und uns für eine Luft wärme Pumpe von Vaillant entschieden. Bei der Estrich trocknungsphase hat alles gut geklappt. Jetzt sind wir eingezogen und haben seitdem nur Ärger mit unserer Anlage. Mal kam kein warmes Wasser dann ging keine Heizung, wurde mit einem Überstömventil gelöst, nachdem der Kundendienst von Vaillant drei bis vier Mal bei uns war. Dabei wurden die werde auch, wie ich finde massiv erhöht was nun dazu führt das die Anlage bis zu 70 kW am Tag verbraucht.

Wer hat auch mit dieser Anlage Erfahrungen gemacht und welche Einstellungen wurden vorgenommen.

Das Haus hat ca. 105 qm und wurde als KfW 70 gebaut. Im Energie Ausweis steht sogar ein Wert von 45. Eine Lüftungsanlage ist auch eingebaut.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 26.10.2014 17:42 Uhr

Hallo Beakclown, willkommen hier im Forum.
Das der Stromverbrauch bei der Estrichtrocknung extrem ansteigt ist normal, schließlich fährst du in dieser Zeit Temperaturen die du (hoffentlich) später nicht mehr brauchst.
Da du anscheinend gerade erst eingezogen bist wird sicherlich dein Heizungsbauer noch eine Inbetriebnahme mit den berechneten Einstellungen vornehmen und dann mit dir zusammen ein Übergabeprotokoll ausfüllen und dir dann übergeben. Welche Einstellungen die richtigen sind ist aus der Ferne und ohne Kenntnis der Anlage sowie den Berechnungen nur sehr schwer möglich.
Ich nehme an das du mit deinem Verbrauch 70 KWh Strom am Tag meinst. Was ich nicht verstehe ist warum der Vaillantwerkskundendienst anrücken muss, ist dein Heizungsbauer nicht in der Lage die Anlage ans laufen zu bringen ? das lässt ja dann für die Zukunft einiges erwarten.....
Gruß Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 26.10.2014 19:03 Uhr

Überströmventil ist schon mal Murks.
Jezt hast du eine Energievernichtungsmaschine.

Wahrscheinlich geht der Heizstab mit an.Bitte kontrollieren.
Unbedingt die Bedienungsanleitung ganz genau durchlesen,wichtig.
Mit dem Thema Heizkurve beschäftigen:
http://www.shk-mayer.de/Page/Waermeerze ... kurve.html

Wie oft wird Warmwasser gemacht?Kontrollieren.

Wenn es kälter wird nimmt die Leistung der Luft-WP ab.Hier auch schauen ob bei abnehmender Temperatur der Heizstab anspringt.
Bei mir ist immer Heizstabfreie Zone.

Ist ein Pufferspeicher verbaut?
Wenn ja,auch Murks.Dein Estrich ist dein Puffer.
Sind die Heizkreise abgeglichen?
Beakclown
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2014 10:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Beakclown » 26.10.2014 20:27 Uhr

Warmwasser Speicher ist installiert sowie auch ein Speicher puffer der irgendwie benötigt wird das die Heizung nicht die ganze Zeit durchläuft.
Es gibt auch noch die Einstellung adaptive Heizkurve, was hat das zu bedeuten?
Warm Wasser habe ich schon auf 49 Grad reduziert und Pausen eingestellt da wir nicht den ganzen Tag warmes Wasser benötigen.
Beakclown
Beiträge: 3
Registriert: 26.10.2014 10:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Beakclown » 26.10.2014 20:29 Uhr

das Haus wurde unter Town&Country gebaut und der Heizungsbauer ist in die Insolvenz gegangen da er will einigen Schmu getrieben hat. Auch bei uns
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 26.10.2014 20:38 Uhr

Ok Town&Country kenne ich.......
Eigentlich sollten die dann dein Ansprechpartner als Bauträger oder GU sein. Die arbeiten doch mit mehreren Heizungsbauern zusammen so das sich da jemand finden lassen muss. Wenn T&C einen Heizungsbauer "verloren" haben können sie dich deswegen ja nicht im Regen stehen lassen.
In welcher Ecke ist das Haus gebaut worden ?
Udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 26.10.2014 20:56 Uhr

Es gibt auch noch die Einstellung adaptive Heizkurve, was hat das zu bedeuten?
Diese Einstellung soll die Vorlauftemperatur dem tatsächlichen Bedarf anpassen also sozusagen einen "selbstlernende Vorlauftemperaturregelung" Die Einsparung liegt je nach den Befragten bei 1-2%, 6% oder bis zu 15%, wobei ich die beiden letzen Werte für sehr ambitioniert halte. Ein weiteres Problem sind plötzliche Wetterumschwünge da reagiert die Regelung dann unter Umständen recht träge
Gruß udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vaillant VWZ MEH 61