Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Ilchi
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.10.2014 11:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Ilchi » 16.10.2014 12:03 Uhr

Hallo,

wir besitzen eine Wärmepumpe der Firma Stiebel Eltron, eine LWZ 304 SOL (Baujahr 2013) inklusive einer Fernbedienung (Raumthermostat und Anzeige). An diese würden wir gerne das ISG Web anschließen. Leider versetzt uns immer wieder der Techniker, so dass ich das nun selbst machen möchte. So schwierig kann das doch nicht sein, oder?
Ich weiß, an welche Klemmen ich ungefähr hin muss (linke Klappe auf, Klemmen oben). Leider weiß ich dann nicht genau, welches Kabel ich in welche Klemme stecken muss. Das Kabel hat bei mir ein weißes, ein braunes und ein schwarzes Kabel. Irgendwo habe ich gelesen, dass es an den gleichen Anschluss wie unsere Fernbedienung muss. Ist das richtig? Könnt ihr mir weiterhelfen, welches Kabel ich wohin stecken muss?

Über eine kurze Hilfe würde ich mich freuen.

Danke
Ilchi

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 16.10.2014 19:44 Uhr

Hallo Ilchi, willkommen im Forum.
Nur zwei kurze Anmerkungen zu deinem Problem oder besser gesagt drei.
Als erstes kannst du dich ja mal an die Hotline bei Stiebel Eltron wenden ich denke die können dir sicherlich helfen.
Zum Thema selber machen der Gedanke ist gut allerdings wäre ich da während der Gewährleistungszeit vorsichtig, wenn du einen Schadensfall hast und der Techniker erfährt das du selbst an dem Gerät geschraubt hast werden die dir schnell den schwarzen Peter zu schieben nach dem Motto "autorisierte Fachkraft"!
Zum dritten wenn dir dein Erbauer der Anlage jetzt schon nicht hilft und dich versetzt was soll dann erstmal im Störungsfalle sein ?
Das ist das der typische Fall von "Glückwunsch, rein gefallen"
Mein Tipp wende dich wie gesagt an Stiebel und las dir jemanden nenne der die Technik beherrscht.
Gruß Udo vom energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Ilchi
Aktivität: neu
Beiträge: 6
Registriert: 16.10.2014 11:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Ilchi » 24.10.2014 13:51 Uhr

Hallo,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ja, wir haben es gerade nicht einfach mit unserem Bauträger. Hier geht gerade nichts weiter - so dann auch nicht bei der Mängelbearbeitung bzw. der Abarbeitung der noch offenen Fragen. Ich habe aber nun ein Fachunternehmen in der Umgebung gefunden, welches neben der Montage des Kästchens auch noch einmal über die Anlage schauen soll - und diese auch langfristig warten soll. Ist sicherlich die bessere Variante, um nicht, wie Du es ja auch ausgeführt hast, die Garantie zu verlieren.

VG
Ilchi
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 25.10.2014 11:15 Uhr

Hallo Ilchi, schön das wir dir hier helfen konnten. Die Problem mit Bauträgern häufen sich leider auch ich kenne nur wenig gute. Leider versuchen viele beide Seiten (Hausbesitzer und Handwerker)
abzuzocken und nur ihren Gewinn zu maximieren. Mein Tipp ist in einem solchen Fall die Bauphase von einen unabhängigen Prüfer begleiten zu lassen und sofort bei Problemen einschreiten. Wenn der Bau erstmal "fertig gestellt" beziehungsweise die nicht erbrachten Leistungen bezahlt wurden ist es schwer hier noch etwas zu bekommen......
Es freut mich das du einen Fachbetrieb in der Nähe gefunden hast
Gruß Udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: LWZ 304 SOL, Anschluss ISG Web