Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
tschil77
Beiträge: 1
Registriert: 23.09.2014 19:02
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Österreich

Beitragvon tschil77 » 23.09.2014 19:08 Uhr

Wärmepumpenvergleich bzw. Referenzen etc
Hallo bin Laie und stehe vor eine Problem, hätte 2 Angebote in der letzteren Auswahl hinsichtlich ErdWärmepumpen ( fussbodenheizung bzw Rohre , System etc.

Meine Frage an die Spezialisten oder Experten welche von den beiden empfehlenswerter bzw. Höherwertiger(auch der Rest der Anlage v. der Verarbeitung)

1 eine VIESSMANN Vitocal 200G NENN Wärme Leistung 7,7 kw
Kälteleistung 6,1 kw COP 4,4 Elektrische Leistungsaufnahme 1,76

optional die VIESSMANN Vitocal 300 G Wärme Leistung 7,8 COP 4,8

Dann habe ich hierbei GEBERIT MAPRESS C- SystemStahlrohre und Bögen Euroval-Verteileranschlußstücke und sicherheitsrohre

oder Angebot 2.KNV TOPLINE 1145-6
Heizleistung 6,1w, COP 4,5 mit KNV GREENWATER BOILER 300

Fussbodenheizung Verlegeabstand von 10 u 15 cm 1385 Metallverbundrohr 100% sauerstoff und wasserdampf und diffuionsdicht Befestigung der Rohre auf Dünnen Noppenplatten 2 Heizkreisverteiler

Nochmals bin LAIE und habe im Bekanntenkreis keine Experten diese 2 Angeboten liegen mir vor und würd eich mich gerne f eines der Beiden Entscheiden(Höherwertige Produkt gesamt) danke f. die Hilfe
Verfasser:
Vergessen zum Erwähnen hab Angebot 1 Viessman verwendet das HARREITHER System sollte es jemanden ein Begriff sein.

Das Ganze für ein Wohnhaus mit 122 m2 Wohnfläche und einer HWB 28
Danke im Vorraus

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 24.09.2014 20:29 Uhr

Grüße dich Tschil77, tendenziell würde ich zum Viessmann greifen.
Harreither ist sicherlich nicht schlecht.
Gruß Udo vom energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Zausel
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Registriert: 19.05.2009 15:45
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Zausel » 13.11.2014 19:27 Uhr

Hallo tschil77,
schau Dich doch mal um auf http://www.waermepumpen-verbrauchsdaten ... /index.php. Da findest Du über 1000 WP-Nutzer mit den tatsächlichen Verbrauchsdaten der jeweils eingebauten WP. Ich habe die Viessmann Vitocal 300-G BWS 108 seit 5 Jahren im Einsatz mit hervorragender Effizienz (JAZ immer über 5). Wesentlich für den Erfolg ist meiner Meinung nach, dass die Erdsonden nicht zu sparsam bemessen werden (mit Sicherheitszuschlag, eher weniger, dafür tiefere Sonden mit größeren Leitungsquerschnitten). Gute Bohrfirmen, die über 100 m tief bohren können, besorgen auch die im Regelfall unproblematische bergrechtliche Genehmigung (ob die in Österreich auch erforderlich ist, weiß ich nicht).
Die richtige Entscheidung und viel Glück bei der Ausführung wünscht
Joachim

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: anfrage bzgl referenzen etc