Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Infrarotheizungen, Bildheizungen, Nachtspeicheröfen, Heizkonvektoren
birko
Beiträge: 1
Registriert: 20.08.2014 14:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon birko » 20.08.2014 14:42 Uhr

Hallo,

meine Großeltern bewohnen ein altes, großes Bauernhaus, das mit Nachtspeicheröfen geheizt wird. Wegen der Größe des Hauses und des fortgeschrittenen Alters meiner Großeltern (75 Jahre alt) würde sich ein Umstieg auf eine Gasheizung o.ä. nicht mehr lohnen.

Hauptsächlich werden im Winter 2 eher kleine Räume (ca. 32m² gesamt) und das Schlafzimmer (20m²) beheizt. Flure und andere Räume zwar auch, aber auf nicht so hohe Temperaturen.

Der Gesamt-Stromverbrauch für die Heizung liegt bei etwa 7000kw/h pro Jahr.

Nun stellen sich meine Großeltern die Frage, ob sich ein Austausch der ca. 30 Jahre alten Stiebel Eltron Nachtspeicheröfen durch modernere Geräte rechnen würde?

Ist der Wirkungsgrad heutzutage besser oder würden sich die Anschaffungskosten nicht rechnen?

Über Ratschläge wäre ich dankbar.

Viele Grüße!

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.08.2014 22:01 Uhr

guten Abend Birko,
willkommen auf EP24.de
Ich würde die Nachtspeicheröfen entfernen und auch keine neuen mehr einbauen.
Eine Alternative wäre eine Gasetagenheizung allerdings ist da natürlich der Invest eine Größe.Es sprechen die Energiekosten dafür.
Das Problem ist das Alter deiner Großeltern.....
Die KWh beim Gas kostet ca 6,5ct , bei deiner Nachtspeicherheizung ca 2oct mehr. Das heisst Mehrkosten von ca 1400€ pro Jahr Tendenz steigend.
Eine andere Variante wären zb Pelletswohnraumöfen (Luftöfen ca 1600€/Stk)hier hast du wenig Montagekosten und günstigen Energiekosten (ca 5ct/Kwh)
Gruß Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Ollo16
Beiträge: 2
Registriert: 26.02.2016 11:13
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon Ollo16 » 26.02.2016 11:28 Uhr

Hallo Birko,
ich finde die Option gar nicht so schlecht, die Heizungen auszutauschen. Neue Geräte sparen durch intelligente Ladesteuerung über 20% Stromkosten ein. Ich selbst denke auch in diese Richtung...
Gruß

Zurück zu Stromheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nachtspeicheröfen erneuern oder belassen?