Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Kantinka
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 23.07.2014 20:26
Lob gegeben: 4 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Kantinka » 28.07.2014 09:13 Uhr

Hallo Udo,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich habe im Hausvertrag nicht die passenden Werte gefunden und nun unsere Baufirma einmal angeschrieben. Noch haben wir ja nicht angefangen zu bauen... Wir haben uns erst später, nachdem der Vertrag prinzipiell durch war, von der Pumpe überzeugen lassen. Uns wurden zwar Berechnungen vorgelegt, aber da das schon über ein Jahr her ist, kann ich als Laie, das nicht mehr so richtig nachvollziehen. Ich bin gespannt, was unsere Baufirma schreibt.

Handelt es sich bei Deinen Kunden auch um eine Nibe-Pumpe?

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 28.07.2014 11:16 Uhr

Hallo Kantinka, nein bei meinem Kunden handelt es sich um das gl Problem aber einem anderen Hersteller. Das Problem liegt auch meist in der (Fehl-)Planung
Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Kantinka
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 23.07.2014 20:26
Lob gegeben: 4 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Kantinka » 29.07.2014 13:23 Uhr

Hallo Udo,

die Antwort habe ich bekommen plus zwei Datenblätter:
Anbei erhalten Sie Auszüge dieser EnEV-Berechnung, aus denen die angefragten Daten hervorgehen. Die vollständigen Berechnungsunterlagen sowie den Energieausweis erhalten Sie nach Hausübergabe.

Bei einer beheizten Fläche von rund 200m² ist die zugrundeliegende überschl. Heizlast ca. 7-8 kW (die konkrete Heizflächenberechnung führt der Installationsbetreib durch) ,die NiBE Abluft-Wärmepumpe ist somit ausreichend für eine Heizlast von bis zu 9 kW ausgelegt. Der Heizstab ist außentemperarturabhängig ggf. unterstützend in den Wintermonaten in Betrieb.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 30.07.2014 17:38 Uhr

@ Kantinka - Du musst die Gesamtsituation betrachten. Das ist über das Forum nur begrenzt möglich.

Mein Vorschlag - Kontaktiere die Verbraucherzentrale vor Ort, beispielsweise in deinem Fall in Hannover, und lass die gesamten Bauunterlagen durch einen Sachverständigen in einer Bau- und Energieberatung auf Machbarkeit und Energieeffizienz überprüfen. Diese individuelle Bau- und Energieberatung kostet m.W. 5 Euro. Das sollte dir die Sache wert sein.

Ein Kamin ist bei einwandfreier Planung und entsprechend richtig ausgelegter Haustechnik nicht erforderlich. Ein Kamin bietet wohlige Wärme und eine gemütliche Atmosphäre und er ist Luxus. Weshalb man auch mit allen Sicherheitseinrichtungen, Abgasführung etc. ab 7.000 Euro aufwärts ausgeben muss.

Ein Abluft-Wärmepumpe ist nach meiner Einschätzung bei einer Heizlast kleiner 20 Watt pro m² empfehlenswert. Bei höheren Heizlasten laufen die Stromkosten aus dem Ruder.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 30.07.2014 20:14 Uhr

@Kantinka,
ich kann Herrn Heufers nur beipflichten die Verbraucherzentrale zu kontaktieren ist nicht schlecht, und die angegebene Heizlast spricht auch nicht für eine Abluft-Wärmepumpe.
Was ich nicht so unterschreiben möchte ist die Aussage das ein (wassergeführter) Kachelofen absoluter Luxus ist, es kann durchaus eine funktionale Heizung sein.
Was mich etwas verwundert ist zum einen die Aussagen
-Die genauen Unterlagen erhalten Sie nach Hausübergabe und gleichzeitig das die Berechnung vom Heizungsbauer gemacht wird sowie die Äusserung "in den Wintermonaten können Sie ja mit dem Elektrostab heizen.........."
(die 9 Kw sollten ja dafür ausreichen, allerdings gehts auch kaum teurer :wink: )
Gruß Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 01.08.2014 06:37 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:Was ich nicht so unterschreiben möchte ist die Aussage das ein (wassergeführter) Kachelofen absoluter Luxus ist, es kann durchaus eine funktionale Heizung sein.

Ob etwas funktioniert oder ob es Luxus ist sind 2 paar Stiefel.

Luxus ist es deshalb weiß Kostenbetrachtungspunkten bei einer Warmepumpe ein Kamin fast keine Verbrauchskostenersparnis bringt. Die 7 k€ wird man niemals einsparen. Wegen des nötigen Buffers ist es fraglich ob man überhaupt Kosten einspart. Von den Arbeitsaufwand ganz zu schweigen.

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 07.08.2014 11:19 Uhr

Huhu Kantinka, bist du schon einen Schritt weiter ?
Wenn nicht melde dich doch mal PN und ich schaue hier welchen Anbieter ich dir empfehlen kann. Ich möchte hier im Forum nicht für irgend jemanden Schleichwerbung betreiben allerdings möchte ich dir auch soweit es geht helfen.
Du kannst dann später gerne deine Erfahrungen(sicherlich gute) hier teilen und so andere vor Fehlern schützen
mit sonnigem Gruß Udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Lüftung und Kamin
    von Gast » 31.08.2005 16:32
    3 Antworten
    12385 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    31.08.2005 16:32
  • Kamin mir Wassertaschen
    von norgo » 22.12.2011 17:03
    2 Antworten
    12515 Zugriffe
    Letzter Beitrag von norgo Neuester Beitrag
    22.12.2011 18:14
  • Lüftungsanlage durch den Kamin
    von Jens der Heizer » 28.06.2006 18:09
    4 Antworten
    19531 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jens der Heizer Neuester Beitrag
    19.07.2006 16:42
  • Sieger BK 15 mit Solar und Kamin
    von resuba » 18.03.2014 20:48
    2 Antworten
    5235 Zugriffe
    Letzter Beitrag von resuba Neuester Beitrag
    15.05.2014 09:33
  • wassergeführter kamin
    von oakgast » 06.12.2010 23:19
    0 Antworten
    8961 Zugriffe
    Letzter Beitrag von oakgast Neuester Beitrag
    06.12.2010 23:19



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Abluftwärmepumpe und Kamin/ Frischluftzufuhr etc., ab Beitrag 10