Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 20.12.2014 22:50 Uhr

sorry Jimbo dass ich erst jetzt antworte,

kein Mail erhalten, dass ein Beitrag zum Thema erschienen ist.
1. Schrott meine ich wenn eine mind. 3 jährige WP in ein neues Haus verbaut wird >Standschäden -Elektronik).
2. Endpunkt -20° 28°K, Parallelverschiebung +4°K, Pumpenoptimierung JA !!, Thermostatventile in allen 3 SZ, -grosses BAD-Dusche-WC, -Küche, -Büro-Gästezimmer,
im WZ die 3 Heizkreise über Thermoelektrische Ventile und über Eigenbausteuerung gesteuert,
kleiner Abstellraum mit Tiefkühler abgedreht, WC-Dusche konstant eingestellt, Hauseingang voller Durchfluss, Heiz-Waschraum nicht geheizt.
3. habe eine übergreifende Abtausteuerung eingebaut, leider aufwendiger geworden als gedacht, welche abtauen unterhalb 2,4°C AT zulässt und oberhalb 3°C verhindert. siehe u.a. topic,11030,-energie- zum-loch-hinaus-wpm-2007-plus.html.
4. Jetzt soeben noch eine zusätzliche übergreifende Pumpenoptimierungssteuerung +18°C -- 18°C AT äusserst aufwendig, weil der ext. Sperreingang auch die UWP sperrt und mit einigen aufwendigeren Tricks nebst dem einstellbaren Puls-Pausenverhältnis, noch Anzugsverzögerung und Abfallverzögerung eingebaut werden musst und nun der EVU-Sperreingang auch dafür noch herhalten musste.
Die Erklärungen hierzu würden ein halbes Buch füllen.

Gruss Willy

willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 21.12.2014 07:13 Uhr

morgen Jimbo,

hab noch einiges veralzheimert, Hysterese 4,8°K (+/- 2,4),
die Abfallzeit für das ext. Pumpenrelais von 3sec. musste ich wegen der zus. Pumpenoptimierung auf 12 sec. verlängern, weil Verdichter und WPM- Ansteuerung bis zu 5 sec. auseinanderlagen und der bistabile Timer >Last diese Zeit noch verkürzt hat.

Original war bei uns eine Grundlos UPS 25-40 verbaut worden, die den notwendigen Druck nicht erzeugen konnte und auf Verlangen auf die 25-60 ausgewechselt, welche auf Stellung II den idealen Druck produziert.

Bei diesen AT's zw. +2-10°C ohne Sonne ergeben sich Heizpausen Tag- und Nacht zw. 2 - 3 1/2 Stunden und Aufheizen zw. 25 - max. 35 Min., letztere nach der EVU-Sperre.

Vor allem keine Warmwassererzegung mit der Heizung, bin davon geheilt durch eine Vaillant GAS-Kombi WW-Heizung. Ein stinknormaler 300l Boiler, den ich alle 1 3/4 Jahre entkalken muss.

Du hast ja sicher auch bemerkt, dass der Heizstab nie zuschaltet und der einstellbare Bivalenzpunkt um --6 °C reine Papier-Makulatur ist > jetzt auf -20° eingestellt= Aus. Auch für dieses Problem musste ich eine Zusatzsteuerung bauen.
Im WPM 2007 ist auch keine Phasenüberwachung am Verdichter eingebaut, auch diese habe ich u.a. nach der Gggarantiezeit eingebaut.
Der Blechkasten ist jetzt so bis oben gefüllt, dass kein Relais mehr Platz finden würde. Die Abtausteuerung musste ich ausserhalb oberhalb des Abtaupressostaten montieren. Die Ventilsteuerung und Modifikation des RM-Thermostaten hatte ich im 1. Winter schon an die Decke montieren müssen ( kein Eingriff in WP wg. Ggg.), weil die 3 El-Th.-Ventile beim Heizen meistens zu waren.

N.B. der Heissgas-Sicherheitstemperaturwächter (Kapillarswitch)war Original auf ca. 120°C !! eingestellt. Jetzt bei ca. 73-75° justiert hat er noch nie angesprochen.

So jetzt hoffe ich alle relevanten Infos geliefert zu haben. Was mir noch fehlt ist ein Nachfolger, der nach meinem in Sichtweite kommenden Ableben bei einer kommenden Störung diese Steuerung evt. reparieren kann, weil meine 2. Hälfte nichts damit anfangen kann.

Gruss Willy
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.12.2014 13:13 Uhr

[quote="Jimbo21"]Hi, danke schon mal für deine Info und deine Antwort. Jetzt hast du mir aber auch einen Schock verpasst. Wie, falsche WP gekauft ? Veraltet/Schrott ?
Kann das wirklich jemand anderes bestätigen ? Ausserdem, was ist deiner Meinung nach schrott, die Wärmepumpe, welche draußen steht oder die Bedieneinheit ?

Hallo Jimbo, ich möchte hier auch nochmal etwas zum Thema "Schrott-Wärmepumpe" schreiben.
Es geht hier erst in zweiter Reihe darum was an der neuen Variante der Pumpe anders (und vielleicht besser) ist. Dazu hat man dir ja schon was geschrieben, was ich wichtiger (ärgerlicher) finde ist die Tatsache das dir jemand ein veraltetes Gerät angedreht hat.....
Dies kann mann unter Umständen mit einem entsprechenden Preisabschlag akzeptieren (wenn du zb heute nach Opel gehst und dir nen Astra kaufen möchtest wirst du ungerne mit einem E-Kadett zum gleichen Preis nach Hause gehen, dein HZB der die den "Oldtimer" verkauft hat übrigens bestimmt auch nicht)
Ein Problem taucht bestimmt mal in der Ersatzteilversorgung bzw Gewährleistung auf wenn der Werkskundendienst kommt.
Ich würde hier, auch wenn es ein paar Tage her ist, das Gespräch mit dem Verkäufer suchen!
Gruß Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 21.12.2014 14:33 Uhr

hallo Udo,

die WP ist ja seit 5 Jahren (2009) in dem Haus eingebaut und darum betr. alte WP mit Manager 2006 von irgendwo her und vielfach nach > 1 Jahr mit Standschaden> Feuchtigkeit in die Chips eingedrungen >-gestorben.
Dazu die Lith. 3V Memory-Uhren-Stützbatterie immer belastet, wie lange hält die noch? oder nur solange, dass das Netz nicht länger als ein paar Tage ausfällt!
Habe vor 3 Tagen diese gemessen 3,30V nach 7 Jahren aber immer am Netz.

Gruss Willy

Der Verkäufer lässt sicher nichts mehr seit 5 Jahren von sich hören.
Gruss
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.12.2014 15:52 Uhr

Der Verkäufer lässt sicher nichts mehr seit 5 Jahren von sich hören.
Gruss[/quote]

Hallo Willy, irgendwie kann ich deinen Verkäufer verstehen.... wer sowas macht sollte sich einen großen Stein unter der er sich verstecken kann........
Ich hatte auch mal so ein Unternehmen das 10 Jahre alte Gasgebläsebrenner an jemanden verkauft hatte, die ließen sich nicht mal mehr vernünftig in Betrieb nehmen.
Sowas passiert immer dann wenn der Kunde nicht informiert ist oder an das gute im Menschen glaubt
Gruß Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 21.12.2014 20:18 Uhr

hallo Udo,

das war nicht mir passiert sondern dem Jimbo. Diesem Schrottverkäufer hätte ich schon weit vor Garantieablauf, resp. vor der 5-jährigen Frist für versteckte Mängel gewaltig eingeheizt.

Bei uns ist der dritte Verdichter gegen den Vierten vor Garantie-Ablauf im Werk DE ersetzt worden, wobei auch dieser bei diesem Schei--- Schauglas nie ganz dicht war und ist. Verm. auch ein reparierter, denn das Gewinde ist ganz weiss. Heute habe ich noch um das selbstverschweissende Vulkanisierband noch eine Alufolie darüber geklebt. Zuerst mit Teflonband hat nicht vielgebracht.

Bin ja gespannt wie ein Hosenknopf was Jimbo zu berichten hat oder ist Sie Still von dannen gegangen, meine die WP?

Wenn ich bedenke wieviele dass durch Buderaus, Fiessmann, usw. sowie durch das Dutzend CH-Importeure verscherbelt wurden und wie viele davon noch nicht def. auf dem Schrott gelandet sind, wäre interessant zu wissen. Da schweigen alle wie im Grab.

Gruss Willy

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.12.2014 20:25 Uhr

sorry Willy stimmt Jimbo war der "glückliche"......

Stimmt oft ergeben sich die Geschädigten ihrem Schicksal statt anderen zu helfen nicht in die gleiche Falle zu tappen.
Was allerdings noch ärgerlicher st das solch ein Kram produziert wird
Gruß und einen schönen Start in die Woche,
Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
willy
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 59
Registriert: 02.12.2007 15:51
Wohnort: Schweiz
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 14 Mal
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Schweiz

Beitragvon willy » 21.12.2014 20:57 Uhr

Kram wäre noch i.O. , aber Jahrzentelang denselben Schrott produzieren und insbesondere diesen nach Zufallsprinzip operierenden Saftwarenschmarrn in diesen Steuerungen.

Billi Gates mit 10000-enden Updates ist das beste Beispiel dafür.
Die Steuerung hat jetzt bei -0,3°C wiederholt richtig gearbeitet. Wenn ich Gläubig wäre, dann würde ich dem Teufel die Schuld für diese Zufallssaftware hierzu geben.

Schöne Festtage Willy
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 21.12.2014 21:17 Uhr

willy dir auch und denk dran der Glaube versetzt Berge (oder lässt Regelungen funktionieren....)
Udo

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Frage zu Sperrzeiten einer WP und zu den Kosten, ab Beitrag 10