Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
curich
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014 13:54
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon curich » 14.05.2014 14:04 Uhr

Hallo!

Ich möchte den Gasverbrauch einer Turnhalle herausfinden, die einer Schule angeschlossen ist. Allerdings habe ich nur die Daten für den Gesamtverbrauch der Schule inklusive Turnhalle.
Einziger Anhaltspunkt sind zwei Wärmezähler, die jeweils die Wärme der Schule und der Turnhalle zählen.

Kann ich aus diesen Werten den jeweiligen Gasverbrauch für die Gebäude ableiten? Das hieße, wenn beide Gebäude in etwa gleich viel Wärme verbrauchen, verbrauchen sie auch gleich viel Gas?

Viele Grüße,
Robert

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 14.05.2014 14:19 Uhr

Hallo Robert, eindeutig jein.
Also grundsätzlich kannst du anhand der Wärmemengenzähher eine Verhältnismäßigkeit herleiten.Was du allerdings berücksichtigen musst sind evtl unterschiedliche Leitungsverluste durch die Versorgungsleitungen je nachdem ob die mitgemessen werden oder nicht.
Beispiel: Der Wärmeerzeuger steht in der Schule und die Wärmemengenzähler auch dann wird der Verbrauch zur Turnhalle komplett gemessen. Allerdings sind dann die Leitungsverluste ein thermischer Gewinn für die Schule. Ist der Wärmemengenzähler in der Turnhalle so wären die Leitungsverluste bis zum Zähler nicht berücksichtigt. Wie du es auch drehst irgendwie ist es nie 100% genau. Nochwas am Rande immer schauen das die Wärmezähler geeicht sind :wink:
Als Anhaltswert sollte es reichen, Gruß Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
curich
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2014 13:54
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon curich » 14.05.2014 14:34 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Du liegst richtig, der Wärmeerzeuger steht in der Schule, ebenso wie die Wärmemengenzähler. Ich versuche dann noch Leitungsverluste mit einfließen zu lassen, ein ungefährer Richtwert reicht mir schon.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 16.05.2014 07:10 Uhr

curich hat geschrieben:Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Du liegst richtig, der Wärmeerzeuger steht in der Schule, ebenso wie die Wärmemengenzähler. Ich versuche dann noch Leitungsverluste mit einfließen zu lassen, ein ungefährer Richtwert reicht mir schon.


Hallo Curich,
in Fernwärmenetzen rechne ich mit einem Leitungsverlust von bis zu 17 Watt/mtr VL/h da kann also schonmal einiges zusammen kommen.
Im Gebäude kannst du da sicherlich einen deutl geringeren Wert ansetzen
Gruß Udo vom Energieprojekt
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
jhangel
Beiträge: 1
Registriert: 19.06.2014 20:07
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Innenausbau
Land: Deutschland

Beitragvon jhangel » 19.06.2014 20:09 Uhr

Super Infos! Hatte zufälligerweise ein ähnliches Problem in einem Vereinsheim :D
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1214
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 20.06.2014 08:39 Uhr

willkommen jhangel,
willkommen im Forum wenn immer es geht versuchen wir hier zu helfen
Udo vom Energieprojekt


Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Interpretation Wärmezähler