Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
fubly
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2014 13:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon fubly » 21.04.2014 17:37 Uhr

Hallo Zusammen,

wir möchten eine Brauchwasser Wärmepumpe uns anschaffen.
Diese soll einen 300 Liter Speicher bedienen.

Wir heizen unser Wasser aktuell mit einem Durchlauferhitzer
von Vaillant mit 27 Kw.

Nun kommt ein zweites Bad hinzu, was ein paralleles Duschen nicht
ermöglicht, da an beiden Enden dann nur noch wenig warmes Wasser heraus kommt. Daher steht meine Entscheidung fest, ich möchte eine BWWP haben mit 300 Liter Pufferspeicher.

Die Pumpe will ich als Luft-Wasser Wärmepumpe haben, welche über ein Splitgerät betrieben werden soll.

Unser Haus ist ein Altbau und das Gerät soll in den Keller kommen. Eine All in One Lösung möchte ich nicht haben, da die Raumluft sonst wohl aus unserem Wohnhaus gesaugt wird.

Als Heizung haben wir im Moment nur eine Redwell Heizung, welche wir aber aus kosten gründen nur noch selten und letzten Winter garnicht mehr an hatten, da unser Schweden Ofen im Wohnzimmer mehr als genug Wärme abwirft um den gesamten unteren Stock zu heizen.

Vor 2 Jahren hatten wir die Redwell Heizung ausschließlich genutzt ohne den Ofen und wurden darauf mit 2800 Euro Stromrechnung belohnt. Vor 3 Jahren haben wir lediglich in den Abendstunden den Ofen an und Tagsüber lief die Redwell Heizung, da hatten wir für 107 qm Wohnfläche ca. 800 Heizkosten.

Ja nun soviel zu unserer Heizsituation. Eine neue Heizung werden wir nicht kaufen, da uns der Ofen ganz und völlig ausreicht.

Mein Wunsch wäre nun ein Pufferspeicher der 300 Liter fasst, mit Hygienefunktion sowie die Möglichkeit über einen zweiten Wärmetauscher für den Anschluss unseres Ofens.

Noch haben wir keinen Wasserführenden Ofen.

Ich quäle mich nun schon seit geraumer Zeit damit, eine perfekte Pumpe zu finden, Preis und Leistung müssen natürlich stimmen.


Ach ja, wir betreiben nun seit einem Monat eine 25 KW PV-Anlage, daher würde ich natürlich gerne meine erzeugte Energie in die BWWP stecken und einen Heizstab darf der Speicher auch gerne haben.

Ich fasse nochmals zusammen:

Ist:
Altbau ungekämmt (bleibt auch so)
Heizung = Elektro und Ofen (keine neue geplant)
Durchlauferhitzer 27 KW Vaillant BJ 2008

Für Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

Gibt es irgend wo eine Liste über aktuelle Geräte mit Preisen, Leistung und Cop-Werten um mal einen besseren Überblick zu bekommen? Die Liste der Bafa habe ich schon gefunden, doch ist es sehr mühsam jede gelistete Anlage im Web zu suchen, Preise ausfindig zumachen. Und noch schwieriger wird es Menschen zu finden die solche eine Anlage fahren und dann noch positiv oder negativ zu berichten.

fubly
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2014 13:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon fubly » 15.05.2014 19:04 Uhr

für mich gelöst:

http://www.photovoltaikforum.com/energiesparen-heizen-daemmen-solarthermie-f139/buderus- bwwp-wpt-270-2-a-ersetzt-durchlauferhitzer-t99882.html

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: BWWP Brauchwasser Wärmepumpe