Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Heizspass
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2014 14:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Heizspass » 02.01.2014 14:54 Uhr

Hallo liebe Leser,
ich habe eine Altbauwohnung (ca. 1910) gekauft und muss sie nun umbauen.
Bestand sind Gaseinzelöfen.
Mein Wunsch wäre eine Wandheizung und ein Gaskaminofen im Wohnzimmer.
Kann ich nun die Gastherme (für Brauchwasser und Wandheizung) und den Kaminofen in einem Gerät unterbringen? Oder brauche ich zwei getrennte (auch räumlich getrennte) Systeme?
Ich hab kaum Platz, deswegen wäre natürlich ein Gerät das alles kann die beste Lösung. Weiß jemand Rat oder Hilfe?

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.01.2014 15:47 Uhr

Willst du ernsthaft einen Gaskaminofen einbauen?
Ich kenne diess von meinen Englandaufenthalten, dass ist eine sehr trockene und verbrauchte Luft. Meine Empfehlung zu diesen Kaminöfen hast du nicht! Besser ist ein eigenständiger Holz-Kaminofen.

Ein Kombi-System aus Gas-Kaminofen und Heiztherme in Einem ist mir nicht bekannt. Das ist technisch auch nicht lösbar, da der Gas-Kaminofen die Flammen durch Schamottsteine führt und hier kein Wärmetauscher zum Einsatz kommen kann.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 04.01.2014 19:29 Uhr

Hmm Altbauwohnung und wenig Platz?
Klima-Split wird wohl nicht gehen.Ich vermute mal das am Kamin noch andere Wärmeerzeuger dranhängen so das ein Brennwertherme wohl auch nicht möglich ist.
Wie wäre es denn mit einem Küchenkessel?
http://www.oertli.de/produkte/produkt_p ... _n_7_18_kw

Als Alternative könnte man noch ein atmosphärisches Wandheizgerät vorschlagen.Gibt es natürlich mit WW-Speicher oder als Kombitherme.
Alternativ kann WW auch über elektrische Durchlauferhitzer erfolgen.

Eine andere Möglichkeit wäre z.B. einen schönen Pelletofen einzubauen.
http://www.mcz.it/de/p120-club.html
Nachteil da Altbauwohnung:Pelletsäcke müssen gelagert werden und der Ofen muß ca. alle drei Tage mit Pellets befüllt werden.

Falls du eine neue Küche benötigst würde ich dir den Wamsler Küchenherd empfehlen,ideal für eine Eigentumswohnung.
http://wamsler.eu/categories/zentrales-heizen/
Effizienz
Aktivität: neu
Benutzeravatar
Beiträge: 11
Registriert: 22.03.2013 14:28
Wohnort: Bonn
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Effizienz » 15.02.2014 11:26 Uhr

Geht auch mit einem einzigen Paket. Thermoflair 72 m² Wandheizung mit eine PV-Anlage 3,6 kW. Dann wäre die Heizung autark. Kostenpunkt ca. 12.000 €

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wandheizung und Kaminofen