Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Neubau14
Beiträge: 1
Registriert: 22.12.2013 15:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Neubau14 » 22.12.2013 15:51 Uhr

Hallo Leute,

wir benötigend Hilfe von ein paar Fachleuchte :)

Wir möchten Anfang/Mitte 2014 mit unserem Hausbau beginnen. Nach zahlreichen Gesprächen mit Bauunternehmern stellt sich uns jetzt die Frage nach der Heizung. Jeder bietet uns was anderes an und wir haben leider keinerlei Ahnung. Vielleicht kann uns jemand bei der Entscheidung behilflich sein.
Angebotenen wurden uns:

- Abluftwärmepumpe
- Luftwasserwärmepumpe
- Gasbrennwert in kombination mit Wasserführendem Kamin und Solartechnik

Vielleicht könnt ihr uns ein bischen weiterhelfen. D

Danke vorab

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 22.12.2013 18:03 Uhr

Wie ich sehe baut ihr mit einem Bautrüger,denn diese Heizungen sind das allerbilligtse was der Heizungsmarkt hergibt.
Vergiß den ganzen Mist und versuche dich mal mit der Wärmepumpe auseinanderzusetzen.
Für Gas brauchste wieder teure Leitung von der Straße ins Haus,das kostet.
Für Gas brauchste wieder einen Kamin,Wartungskosten,Schornsteinfegerkosten Zählerkosten.
Kannste dir alles sparen wenn du dich für eine WP entscheidest.
Am besten du nimmst eine mit Erdkollektoren.Hier hast du Ruhe die nächsten Jahre und das Teil macht schön und preiswert warm.

Natürlich im ganzen Haus Fußbodenheizung.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.12.2013 19:10 Uhr

- Abluftwärmepumpe

Funktioniert nur in guten Passivhäusern. Ansonsten ein Groschengrab


- Luftwasserwärmepumpe

Funktioniert bei guter Planung und Ausführung Problemlos


- Gasbrennwert in kombination mit Wasserführendem Kamin und Solartechnik

Viel zu Komplizierte Lösung. Wasserführender Kamin nur wenn man eigenen Wald sein eigen nennt.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 22.12.2013 19:17 Uhr

Welches Heizsystem eingesetzt wird, ist vom Wärmebedarf des Häuschens abhängig?

Also, wie sind die U-Werte der Gebäudehülle?
Wärmedurchgangswerte von Dach, Ausßenwand, Keller bzw. Bodenplatte?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 28.12.2013 19:33 Uhr

Ich muss mich hier Thomas anschließen. Zuerst müssen die Daten des Haus bekannt sein, dann wählt man die dazu passende beste Heizung aus.

1.) Heizlast des Hauses
2.) Wie ist die Wärmeübertragung geplant (Luft, Flächenheizung, Radiatoren, ....)
3.) Wie sehen die Bedürfnisse beim WW aus
Dany
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 44
Registriert: 31.08.2013 10:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon Dany » 31.12.2013 13:16 Uhr

Ganz ehrlich?

Ich habe mich damals auch ersteinmal gründlich erkundigt. Bin heute super zufrieden mit meiner Erdgas Brennwerttherme. Ich habe damals auf Rat meines Architekten, auch eine Solarthermieanalge auf meinem Dach installiert. Auch das hat sich gelohnt und wurde vom Staat gefördert...

moderne.heizung
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 52
Registriert: 26.08.2013 10:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon moderne.heizung » 13.01.2014 15:19 Uhr

Hallo,

@ dany: herzlichen glückwunsch, wenn du so zu einem für dich sehr guten Ergebnis gekommen bist, aber dennoch ist deine Methode eher das fischen im trüben Wasser. Und gerade bei den Hinweisen von Planern spielen oftmals deren Erfahrungen und Vorlieben eine Rolle.

Und so wie hier gefragt wurde, sollte es doch eine strukturierte Suche nach einem Heizungssystem sein und da schließe ich mich den anderen an, erst die technischen Anforderungen bestimmen und die erforderlichen Kennwerte für die Heizung bestimmen und dann eine Heizung auswählen.
Und abschließend dann noch einen Wirtschaftlichkeitsvergleich durchführen, da sollten dann Anschaffungskosten, laufende Kosten und auch die etwaigen Förderungen berücksichtigt werden. Für eine Heizungsanlage eines EFH würde ich hier 25-30 Jahre ansetzen, auch wenn hier die Preissteigerungen für die Energieträger wohl mehr „Glaskugel lesen“ als wirkliche Prognosen sind.

Beste Grüße
Erik von moderne.heizung

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Welche Heizung bei Neubau???