Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Steef-O
Beiträge: 1
Registriert: 09.11.2013 12:26
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Steef-O » 09.11.2013 12:57 Uhr

Guten Tag aller miteinander, ich bin der Neue hier :-)

Wir planen nächstes Jahr ein Haus mit Ytong-Bausatzhaus selber zu bauen. 160m² Wohnfläche. 2 Vollgeschosse. Mit Fußbodenheizung.

Die Frage der Fragen ist wie immer: Welches ist die richtige Heizung für unser Haus und was kann ich selber bei der Installation machen?

Ich habe leider keine Erfahrung mit Heizungen, weder anschließen noch planen...ich bin aber Handwerklich geschickt und traue mir einiges zu :-)

Könnt ihr mir helfen die richtige Heizung zu finden?

Am liebsten soll es eine Brennwertheizung sein, da ich von Luft-Wasserwärmepumpen nichts gutes gehört habe und viele theoretische Werte nicht im geringsten mit dem praktischen übereinstimmen. Vom Hören-Sagen habe ich erfahren, dass die Errechnete Ausbeute bei einer WP bei 1KW/4WK liegt. Realistisch waren es aber nur bei den Betroffenen 1KW/2,3KW...

Für eine andere WP Technik reicht das Geld einfach nicht...
Für Pellets haben wir keinen Platz, da wir ohne Keller bauen.

Ich dachte an eine Viessmann Therme mit 10qm Vakuum Solarthermie und 600 Liter Wasserspeicher.

Hier der Link:

http://www.ebay.de/itm/110831204264?ssP ... 1423.l2649

zu den U-Werten die ich im KfW70 Nachweis habe:

Bezeichnung Zone Himmelsrichtung Fläche U-Wert
[m²] [W/(m²K)]

Übersicht der Wandbauteile

1 Nordwand 0,21
2 Westwand 0,21
3 Südwand 0,21
4 Ostwand 0,21

Übersicht der Fenster/Türen

1 Nordfenster 1,00
2 Westfenster 1,00
3 Südfenster 1,00
4 Ostfenster 1,00
5 Eingangstür Nord 1,50
6 Nebeneingangstür Ost 1,50

Übersicht der Sohlenbauteile
1 Sohle 0,29

Übersicht der Deckenbauteile

1 Decke über DG 0,18
2 Decke über Erker EG 0,18
3 Bodenluke 0,70

Was muss jetzt die Brennwerttherme leisten können?
Ist die Kollektorengröße mit 10qm ausreichend?
Sind 600 Liter ok für den Speicher?

Ich weiß leider nicht wie ich das berechnen kann...

Und die finale Frage:

Was kann und darf ich (mit eurer Hilfe) an der Heizung selber machen?

Oder sollte ich lieber alles abgeben und jemanden machen lassen?

Kennt ihr eine gute und zuverlässige Firma in der Nähe von Salzgitter?

Danke schon mal!!!!!!!

Liebe Grüße,
Stefano

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 09.11.2013 13:18 Uhr

Ich würde einfach mal ein paar Firmen anrufen und fragen ob sie an einer Zusammenarbeit mit dir interessiert sind.
Die Firma macht dir ein Konzept und du kaufst das Material von denen.Der Meister sagt dir dann was zu tun ist.
Wenn's mal klemmt hast du immer einen Ansprechpartner vor Ort.
Bis auf die Gasleitung sehe ich eigentlich keinen Grund das du das selber machst.
Wenn es dir dann zuviel wird,macht dann eben die Firma weiter.

Wie sieht es denn mit einer Wasser-Wasser WP aus?
Erdkollektor ist auch nicht teurer als eine Luft WP.

Die Hütte wird ca.5,5kW -6,5kW benötigen.
Auch für eine Pelletsanlage sehe ich da keine Schwierigkeiten:
http://www.geoplast.com/de/pelletserdlagerung.html

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Neubau, aber welche Heizung?