Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Renker
Benutzeravatar
Beiträge: 3
Registriert: 28.10.2013 08:39
Wohnort: Bielefeld
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiewirtschaft & Politik
Land: Deutschland

Beitragvon Renker » 01.11.2013 11:50 Uhr

Guten Morgen,

Unser Haus ist Bj. ist 1973. Wir haben ca 234 qm Wohnfläche auf 2 Etagen.

Als Heizugsanlage haben wir eine Vailant Gasbrennwertanlage.

Wir möchten gerne eine Solarthermieanlage für WW und Heizungsunterstüzung.

Unser Dach zeigt genau in Richtung Süden.

Wir kommen aus Bielefeld und haben uns von einer Firma dort beraten lassen. Die Firma vertreibt nur Anlagen von Solvis und Wagner & Co.

Die Anlage von Solvis mit 1000 L Schichtenspeicher und 6 Euro L42 HTF (13,5 qm) Flachkollektoren sollte ca. 17.000 Euro mit allem drum und dran kosten.... Das ist uns leider etwas zu teuer...

Der Solarmensch sagte auch das die eine Erpsarnis von 25 % angeben, aber 30 % + wären auch "locker" drin. Könnt ihr aus eurer Erfahrung sagen, dass das so einigermaßen stimmen mag?!?
Was sagt ihr zu dem Angebot ist das fair?!? Oder kann ich bei ner anderen Firma dieses Paket viel günstiger erhalten?!?

Achso da wir eine großen Keller haben, der 10 Heizkörper im ganzen keller verteilt hat, würden wir diesen sehr gerne im Spätsommer und herbst quasi "kostenlos" mit der Solarwärme beheizen, dadurch wäre auch die Kellerdecke, bzw der Boden des Untergeschosses nicht so kalt. Man merkt immer im Winter, dass ohne Hausschuhe die Füße etwas kälter werden...
Die kellerdecke wollen wir nicht dämmen, da wir einen schön renovierten Gewölbekeller haben.

Und durch die stromfressenden Pumpen war der Stromverbrauch im keller bei ca 350 Euro (davon vielleicht 50-60 Euro für Licht im Treppenhaus oder Keller...) Dieser dürfte dann auch um einiges sinken mit den neuen Pumpen...

Grüße

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 01.11.2013 12:32 Uhr

Lass dir halt Noch alternativangebote von anderen Handwerkern geben.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 01.11.2013 12:45 Uhr

Vereinbare Termine mit anderen Fachhandwerkern und lass dir das Gleiche auch mit anderen Fabrikaten anbieten.
Hier Aussagen über Angebote abzugeben, ist nicht seriös. Dazu müsste man das vorliegende Angebot kennen und die Örtlichkeiten in Augenschein genommen haben. Was aber über das Forum nicht möglich ist.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
H.Morschmann
Beiträge: 1
Registriert: 04.11.2013 16:55
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon H.Morschmann » 04.11.2013 17:03 Uhr

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Ohne Vergleichbarkeit verschiedener Angebote, lässt sich das schwer einschätzen. Angebote von Fachbetrieben aus deiner Nähe kannst du übrigens auch bequem online einholen, kostet auch nix und ist unverbindlich :)
WärmeFred
Beiträge: 1
Registriert: 27.05.2014 14:43
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon WärmeFred » 27.05.2014 14:49 Uhr

Ich würde jetzt auch mal gerne ein bisschen herum telefonieren und mir Angebot geben lassen. Ein Freund von mir hat mir allerdings empfohlen zuerst in speziellen Foren mal die Rahmenbedingungen abstecken zu lassen. Er meinte hier sitzen viele Profis;) Ich wäre sehr dankbar, wenn auch ein paar von ihnen mir vllt kurz einen groben Richtwert geben könnten:
Ich habe eine Fläche von ca. 350 m2 zu beheizen (auf drei Etagen). Ab wie viel m2 Dachfläche macht das Sinn und in welchem groben Rahmen kann ich preislich rechnen? Meine Frau will ein wenig umsiedeln.
LG und Vielen Dank,
Fred DD

Lieber Udo, das ist lieb, dass du gleich so ausführlich antwortest! Dadurch habe ich gemerkt, wie wenig ich mich egtl bisher informiert habe :D Vielleicht sollte ich mich erstmal um alle Möglichkeiten und Alternativen erkundigen? Kennst du irgendwen, der da gute Informationen bietet? Irgend ne Seite im Internet vielleicht erstmal, die ich dann durchforsten kann für erste Informationen? Hab hier mal geguckt: http://www.solaranlagekosten24.de/ ... Vielleicht gibt es noch Alternativen? Danke!! Denke du kennst dich sehr gut aus.
Zuletzt geändert von WärmeFred am 05.06.2014 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 27.05.2014 15:22 Uhr

Hallo Wärmefred, einen Gruß nach Dresden( nehme ich an :wink: )
mit deinen Angaben eine treffende Aussage zu machen ist relativ schwierig 350 m² können alles mögliche sein im Neubau /sanierten Altbau ggf eine Heizlast von 10 Kw im Altbau aber auch 40 Kw.
Hinzu kommt die vorhandene Heizung (Kessel/ Heizkörper/ FB-Heizung) das Nutzerverhalten (Mitbewohnerzahl, Duscher oder Bader ect) Dann was ihr erreichen wollt, nur einwenig sparen, Richtig mit Solar heizen oder oder oder.
Gib uns etwas mehr Input und wir( na zumindest ich) versuchen dir hier zu helfen.
Wenn du dich hier einwenig durchliest wirst du meine private Anlagenkonfiguration finden grob gesagt 42 m² Solar, über 6m³ Puffer
Alleinheizung in Verbindung mit Kaminofen
Wenn die Eckwerte stimmen kann man mit der Sonne gut heizen !

Gruß Udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
hanjusb
Aktivität: neu
Beiträge: 13
Bilder: 1
Registriert: 03.05.2014 15:47
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 4 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon hanjusb » 30.05.2014 00:39 Uhr

Hallo Udo vom Energieprojekt,

ich hätte da mal eine grundsätzliche Frage zur Hdraulik von 2 Pumpenkreisen, die im Rücklauf miteinander verbunden sind. Ich habe eine schematische Zeichnung dazu gemacht, weiß aber nicht, wie ich die Grafik hier in einen Beitrag reinbekomme, habe jetzt schon eine Weile rumprobiert. Würdest Du mir vielleicht Deine E-Mail an hb@sc5.de schicken oder wie kann man das machen?
Viele Grüße

Hans
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 30.05.2014 08:46 Uhr

Hall Hans , mache ich
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
MalteMenni
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2014 19:30
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon MalteMenni » 05.06.2014 19:34 Uhr

Förderungen: Günstiger Ökostrom? Vielleicht wird auch deine Solarthermianlage gefördert, vielleicht nur bestimmte Varianten. Aber knall das ganze Dach zudem mit Solarkollektoren voll, kannst finanzieren lassen.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1212
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 5 Mal
Lob erhalten: 165 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 05.06.2014 19:55 Uhr

Hallo MalteMenni thermische Solaranlagen werden von der Bafa im Bestand gefördert, hier die Liste: http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erne ... rsicht.pdf
Bei Neubauten nur MFH und Nichtwohngebäude, schaust du hier:
http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erne ... _energien/
Das ganze Dach vollknallen ist gut und schön allerdings mußt du dann auch das entsprechende Puffervolumen bereitstellen.
die geforderten 40 ltr/m² sind in der Praxis definitiv zu wenig 100ltr/m² passen da schon eher.
Ich habe bei mir auf dem Dach 42 m² und über 6500 ltr Puffer.
Mit dem finanzieren gebe ich dir Recht, da bieten Banken recht günstige Konditionen nicht zuletzt die KfW
Gruß Udo vom Energieprojekt

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Nächste

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solarthermianlage