Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
Glifa
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2013 18:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Glifa » 29.07.2013 18:56 Uhr

Hallo,


ich bin Laie und habe eine Frage.
In unserem Eigenheim betreiben wir eine Vissmann Heizungsanlage. Im Mai 2008 wurde die Anlage mit einer Vitosol –F mit 2 Kollektoren, Vitocell 100 Speicher 300 Liter und einer Vitosolic 100 nachgerüstet.
Mit der Zeit stellte ich fest, dass der Druck der Anlage am Manometer abfiel.
Am Anfang lag dieser bei 2,5 bar, 2012 waren es noch 1,5 bar, jeweils im kalten Zustand, also ohne Sonneneinwirkung auf die Kollektoren.
Am 23.07.2012 wurde die Anlage von der gleichen Firma, welche die Anlage installierte und in Betrieb nahm, überprüft. Es wurden mehrere Liter Tyfocor nachgefüllt. Gleichzeitig wurde die Anlage gereinigt.
Der Druck zeigte danach 2,5 bar. Bis vor 2 Monaten zeigte er immer noch 2,5 bar.
Nun nach der Hitzeperiode zeigte das Manometer heute Abend nur noch 1,5 bar. Die beiden Kollektoren lagen schon im Schatten, bzw. hatten wir witterungsbedingt den ganzen Tag keine Sonne.
Das Druckausgleichgefäß scheint leer zu sein, es klingt ziemlich hohl.
Im Auffangbehälter unter dem Überdruckventil ist auch keine Flüssigkeit angekommen.
Im Frühjahr 2013 merkte ich dass der Kollektor über 140 Grad anzeigte. Habe zuerst gedacht dass die Pumpe festsitzen würde. Danach stellte ich die Drehgeschwindigkeit der Pumpe von 1 auf Geschwindigkeit 2 und die Pumpe lief wieder und bereitete das Warmwasser auf.
Sind zu viele Luftblasen im System?
Kann mir jemand einen guten Ratschlag geben. Bin für jeden Kommentar dankbar.


Glifa

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 01.08.2013 09:47 Uhr

Druckabfall kann auch ein Indikator für die Verdampfung bei extrem hoher thermischer Belastung sein. Bei den derzeitigen Sonnenscheinphasen und der hohen solaren Intensität kann es womöglich auch zu einer Überhitzung mit besonderem Druckanstieg gekommen sein. In der Folge wird der Überdruck über den Entlüfter abgebaut. Wenn der Entlüfter im Dachbereich liegt, dann bekommst du evtl. von der Flüssigkeitsabnahme im Solarkreis nichts mit.

Wenn die Umwälzpumpe steht passiert das Gleiche. In Folge des Temperaturstaus kann über die Entlüftung das Trägermedium entweichen. Die Solarflüssigkeit wird nämlich taktweise im Hydraulikkreis umgewälzt und soll das Trägermedium abkühlen. Die Anhebung der Pumpenleistung (Stufe 1 auf Stufe 2) ist nicht empfehlenswert, weil die gewünschte Effizienz der Solaranlage nicht mehr gegeben ist. Eine Reinigung des Systems ist eventuell notwendig, Ablagerungen im Pumpenkreis könnten die Ursache für den aufgetretenden Pumpenstillstand sein.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wieviel Druck auf Solarkreis?
    von Schraddel » 21.10.2009 10:55
    2 Antworten
    88518 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Johnsegeln Neuester Beitrag
    25.10.2009 18:30
  • Kleine Solaranlage auf 12V
    von Max » 31.08.2005 17:02
    0 Antworten
    8315 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Max Neuester Beitrag
    31.08.2005 17:02
  • Solaranlage Schott ?
    von Andreas » 31.08.2005 17:04
    3 Antworten
    6017 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rolf Neuester Beitrag
    31.08.2005 17:04
  • ? Solaranlage defekt ?
    von G. Weber » 31.08.2005 17:08
    1 Antworten
    6890 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Markus Neuester Beitrag
    31.08.2005 17:08
  • STÖRUNG SOLARANLAGE
    von matthias » 31.08.2005 17:11
    5 Antworten
    14344 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    14.10.2005 09:44



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Druck fällt Solaranlage