Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Bertel
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 10.06.2013 21:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bertel » 10.06.2013 22:07 Uhr

Hallo

Ich wohne in einem ca 90 m/2 Reihenhaus am Niederrhein !
Roter Ziegelbau Baujahr 1960 !
Vollwärmeschutz gleich Null und von Außen auch nicht Machbar !

Nun ist heute mein Heizung Warmwasser Gerät kaputt gegangen !

Die Gas Therme ist Baujahr 1990 und hat 18 kw von Vaillant !

Der zugezogene Monteur meinte Da ist eine Platine Durch
Kostet ca 800 €
Da er dann alle 3 wechseln muss könnte er aber sofort machen !
Da aber jedes Jahr so eine teure reperatur an der Heizung war
Bis auf den Wärmetauscher und Pumpe wurde schon vieles erneuert! ( Warmwasser ist Glücksache)

Überlege Ich mir ein neues Gerät zu kaufen !

Nur aber welches ?

Mit Brennwerttechnik ?
oder Niedertemperaturtechnik ?

Er ließ mir 2 Prospekte von den Geräten von einem Wintersportsponsor Da

PS: die Verbauten Heizkörper sind von 1975 und brauchen Im Winter schon mal 65 Grad Wassertemperatur

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 11.06.2013 14:26 Uhr

Ohne Frage sollte es natürlich Brennwerttechnik sein.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 11.06.2013 19:16 Uhr

Von dem Wintersportsponsor wenn er für dich Frage kommt,solltest du ein Gerät der 3er Serie nehmen.
Wenn deine Heizkörper tatsächlich so hohe Temperaturen benötigen wirst du wohl eine Einrohr-Heizung haben.
Aber auch hier kann dir geholfen werden.Du kannst deine Heizkörper,so nach und nach austauschen,ich würde dir diese empfehlen: http://www.olymp.at/index.php?id=220 dann kommst du auch später mit einer geringeren Vorlauftemperatur aus.
Bertel
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 10.06.2013 21:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bertel » 11.06.2013 21:42 Uhr

Ich bin Irgendwie an den Wintersportsponsor gebunden !
Da meine Heizungs Firma nur die Verbaut
und liebäugele mit dem Vitodens 222W der hat 46 l Warmwasserspeicher
und der läuft auch mit höhere Kesseltemperatur allerdings dann nicht Energie effizient
aber das kommt bei mir nur bei starken Minus graden in Frage ! normal reichen die 40-60 Grad
Alternativ ohne Brennwerttechnik käme der Vitopend 200 W in frage

Heute abend war der Chef der Firma Da und macht mir Kostenvoranschläge !

Irgendwie bin Ich an Die Firma gebunden !
Meine Eltern hatten schon Viele Gawasche s (Gas Wasser Scheisse)
aus unserem Ort durch mit jedem gab es Probleme ! meistens Wenn der Schornsteinfeger kam
Der jetzige betreut unsere Heizung schon 10 Jahre kommt aus einem Nachbarort
Verlangt keine Anfahrt und kommt auch Weihnachten !
So geschehen 25 Dez 2005 Der Chef kam Persönlich hat sich das Angekuckt!
Und gesagt Ich habe das Ersatzteil nicht dabei
Aber Ich versuche das alte mal gangbar zu machen !
sonst muss Ich einen meiner Mitarbeiter vom Mittagsessen wegrufen
gesagt getan und nach einer Std lief die Heizung wieder !
erstaunt war ich dann als im Januar die Rechnung kam knapp 20 €
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 11.06.2013 21:59 Uhr

Ich würde eher zur 300W raten und einen untergestellten Speicher dazunehmen.
Hier ist der Modulatonsbereich größer,was sehr von Vorteil sein kann bei so einem kleinen Häuschen.
Wenn es aus Platzgründen nicht funktionieren sollte,dann nimm eben den 222-W.

Bitte Brennwerttechnik und keinen Atmokessel an die Wand nageln.
Bertel
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 10.06.2013 21:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bertel » 11.06.2013 22:23 Uhr

Ich muss es schon an die Wand nageln !
und ein 120L Warmwasserspeicher ist bei einem momentan 1 Personen Haushalt Glaube Ich nicht notwendig !
Das Haus ist seit 38 Jahren in unserem Besitz und Lief generell nur mit Durchlauferhitzern der Gasheizung ! Hat nur 4 Warmwasserentnahme punkte 1x Keller 1x Küche und 2x im Badezimmer Waschbecken und Badewanne Nun gehört es mir und Ich Glaube Ich werde mir den Luxus gönnen mit den 46l Wasser vom 222 W

Bertel
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 10.06.2013 21:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bertel » 13.06.2013 02:54 Uhr

Ok in+ -5 Std fängt die Firma an
Hatt Donnerstag und Freiitag Bei mir gebucht
!Ich habe mich für den Vitodens 222 W entschiedededen !
Erfahrungsberichte kommen später
Ede Geier
Aktivität: gering
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2013 18:37
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: BHKW/ KWK
Land: Deutschland

Beitragvon Ede Geier » 13.06.2013 13:59 Uhr

Bin kein profi daher die Frage: Die 65 Grad Vorlauftemperatur sollte doch jedes (Brennwert) Gerät schaffen oder warum steht das als Kriterium dabei??
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 13.06.2013 19:19 Uhr

Weil es dann kein Brennwerteffekt mehr hat.
Daher auch mein Hinweis auf die besseren Heizkörper.So kann man dann mit den Temepraturen runter kommen um Energie zu sparen und den Brennwerteffekt wieder zu bekommen.
Bertel
Aktivität: neu
Beiträge: 14
Registriert: 10.06.2013 21:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Bertel » 13.06.2013 21:10 Uhr

Die Jungs waren heute Echt Fleissig

Der Kessel ist montiert und Angeschlossen !
Der Plastik schlauch schon im Kamin
Alle Heizkörperventile sind Ausgetauscht (das erspart mir den Gummihammer Im Herbst )

Morgen Montiert Er mir noch einen Neuen grösseren Heizkörper im Wohnzimmer
Das viel mir heute morgen ein wenn schon Denn schon
Dann müsste Ich auch mit der normalen Regeltemperatur hin kommen !
Wasser auffüllen und dann auf den nächsten Winter freuen !

Aber Ich hoffe wir Kriegen noch ein paar Tage Sommer bis dahin

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Vaillant Gas Therme Kaputt